18

Rezo, Dagi und ein AMG…

Dadi Bee und ihr geleaster AMG A45, Quelle: youtube screenshot

Wenn Leute mit Inhalten auf Youtube und Instagram mehr oder weniger viel Geld verdienen, dann habe ich nicht das geringste Problem damit. In hoher Frequenz Inhalte produzieren und auch raushauen ist Arbeit. Ein Publikum zu finden, das Publikum zu unterhalten und das Publikum auch zu behalten, das ist Arbeit. Und im Rahmen von „irgendwas mit Medien“ auch sogar harte Arbeit. Wenn die Leute dann versuchen, die erlangte Reichweite politisch zu nutzen, dann geht das auch in Ordnung.

Blöd wird es allerdings dann wenn diese Leute quasi sakrosankt werden, weil sie „jung“ sind. Blöd wird es, dass man doof angeranzt und abgekanzelt wird, nur weil man die „jungen Leute“ an ihren eigenen Maßstäben misst, wenn man sie mit ihren eigenen Aussagen konfrontiert. Zum Beispiel die Aussagen von Dagi Bee, die einen Lifestyle Kanal auf youtube bespielt (4 Millionen Abonnenten) und auch das „Statement“ von Rezo (750000 – 1.5 Millionen Abonnenten, je nach Kanal) unterschrieben hat… (Ab Minute 8)

Natürlich kann und muss man die aktuelle Klimapolitik (und auf dieses Monothema läuft der ganze Sermon ja gerade hinaus) kommentieren und kritisieren. Da liegt eine ganze Menge im Argen. Kann man machen, doof nur, wenn man zum Dreh mit einem AMG A45 vorfährt… (oder wenn man daheim dreht und der AMG unten auf der Straße steht und öffentlichen Raum blockiert, auch egal). Das ist dann… Ja, was ist das dann? Vielleicht verlogen? Keine Ahnung.

RuhrBarone-Logo

18 Kommentare zu “Rezo, Dagi und ein AMG…

  • #1
  • #2
    ke

    Wir als kleines Deutschland retten doch alle das Klima. Nur fangen nie bei uns selber damit an.

    Es ist doch absurd, dass bspw. der private Stromverbrauch nicht sinkt., dass die Strassen zu oft vermüllt sind, …

    Verlogen? Ja! Aber Frau Roths Ausflug in die Südsee mit 40000 km Flug ist auch verlogen. Dass die Inseln mit dem steigenden Meeresspiegel zu kämpfen haben, wissen wir, da muss man nicht noch extra nachschauen.
    https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/17-tonnen-ausstoss-gruene-roth-fliegt-41-000-km-um-das-klima-zu-retten-61219364

    Kann es sein, dass viele Youtuber einfach nur merken, dass sie unterirdisch vertreten werden?
    Wenn ich bspw. an den Kampf gegen Artikel 13 denke, habe ich den Eindruck, dass sich viele Profi-Journalisten der "Qualitätsmedien" viel abschauen können.
    Hier ist bspw. ein Youtube-Video von Rezo:
    https://www.youtube.com/watch?v=iNpB73CAdL8
    Der Mob und die Bots merken, dass sie politisch etwas erreichen können. Ein "Mädchen mit Zöpfen" wird ja überall als Profi-Beraterin hofiert. Und das mit einer ziemlichen High-Level Aussage ohne Lösungsverschläge.

    Da schwebt man natürlich bspw bei der SPD lieber weiter auf einer Umlaufbahn ohne Inhalte und mit Wenig Kontakt zu den Wählern.

    Mal sehen, was die Wahlen bringen. Unsere alte Garde der Profi-Politiker mit vielen 10000 h Sitzungsbank-Erfahrung müssen sich wandeln. Ob es ausreicht, sich auf 10 Jahre jünger zu stylen oder im T-Shirt aufzutreten, wird sich zeigen.

    Von der großen Leere scheint ja insbesondere die "Heile Welt, aber gegen Alles Partei" Die Grünen und "Die Partei" zu profitieren.

  • #3
    Klaus Lohmann

    Es ist doch nur das "Erobern neuer Zuschauer-Gruppen und Marktchancen", was diese Grippalen Anstecker, ääähm, Influencer grad zu Politclowns macht;-)

  • #4
    Josie

    … das ist langweilig. Ein alter Knabe gibt den Klugscheisser.

    Wählt nicht die CDU. Wählt nicht die CSU. Wählt nicht die SPD.

  • Pingback: Rezo, Dagi und ein AMG... - Ruhrbarone - Moneymmaker

  • #6
    Arnold Voss

    Josie, Dummheit ist keine Frage des Alters, noch lässt sie sich mit Botox behandeln.

  • #7
    Josie

    @ Arnold Voss

    du bist ein alter Mann, der meint schlau zu sein. Hast ja sonst nichts.

    Wählt nicht die CDU. Wählt nicht die CSU. Wählt nicht die SPD.

  • #8
    Cc

    Die 100 größten Firmen in Deutschland sind für 71% des CO2 ausstoßes verantwortlich. Und hier wird versucht auf Grund eines Sportwagens der nur im Vergleich nichts dazu beiträgt ein Statement zu diskreditieren.

    Mal wieder soll das kleinste Glied agieren bevor an die Hauptverursacher gedacht wird.

    Ganz großes Kino Ruhrbarone…

  • #9
    BeAPo

    1. Clickbait vom feinsten, einfach mal Rezo in den titel packen damit es geklickt wird, toller journalismus.
    2. Apropo journalismus, nicht einmal den richtigen fahrzeug typ konntest du herausfinden…
    Das ist ein AMG GLA 45 und kein AMG A45.
    3. Umweltschutz ist nicht etwas bei dem man als einzel person etwas bewirken kann. Entweder es ziehen alle mit oder man lässt es gleich bleiben, deswegen wird ja auch von den politikern verlangt es per gesetz zu veranlassen.
    4. Wo blockiert hier irgendwer eine straße? Jetzt ziehst du dir scheinbar deine argumente auch noch aus dem arsch. Braucht man als journalist heutzutage nicht mal mehr einen schulabschluss?

  • #10
    nussknacker56

    #7
    "du bist ein alter Mann, der meint schlau zu sein. Hast ja sonst nichts."

    J-xxxx, in Sachen infantiler Dummheit haben Sie sich in diesem Thread mit einigem Abstand an die Spitze gesetzt und gleichzeitig eine innige Verbindung zum angehängten Slogan geschaffen.
    Herzlichen Glückwunsch, das macht Ihnen in der Kombination niemand so leicht nach.

  • #11
    Bernd

    "Keine Ahnung."

    Das ist exakt Ihr Problem. Sie müssen sich über Inhalte Gedanken machen, nicht über Äußerlichkeiten.

    Leute wie Sie sind schlimmer als die beinharten Klimaleugner. Sie liefern die Ausreden für die Untätigkeit in Sachen Klimapolitik.

  • #12
    Ke

    #8 Deutschland ist für einen minimalen Anteil des CO2 Ausstoßes verantwortlich, weshalb ist dies hier ein Thema?

    Natürlich muss jeder bei sich selber anfangen.
    Ist umständlich, kostet Mühen , ist aber effektiver als am Ablasshandel teilzunehmen und bspw. Auf Strohhalme zu verzichten bzw über die anderen zu schimpfen.
    Wieviel Co2 kostet wohl die Produktion eines Autos? Aber das sind dann ja die bösen Konzerne, die Klimakiller. Die Fahrer sind natürlich Öko.

    Btw: Einfach mal die "alten Männer" , die hier regelmäßig mit Klarnamen diskutieren, googeln. Da sind ein paar erstaunliche Lebensläufe dabei.

  • #13
    Klaus Lohmann

    "Wählt nicht die CDU. Wählt nicht die CSU. Wählt nicht die SPD."
    "Umweltschutz ist nicht etwas bei dem man als einzel person etwas bewirken kann."

    So langsam wächst das Facepalm-Potential dieser Influencer-Fanboys ins Unermessliche. "Leute, guckt mehr YouTube, Millionen Fliegen können nicht irren…" und das bisschen Hauptschul-Bildung geht denen dabei auch noch flöten.

  • #14
    Josie

    @ Klaus Lohmann

    sonn dich weiter in deiner Altersweisheit. Hast ja sonst nichts.

    "Wählt nicht die CDU. Wählt nicht die CSU. Wählt nicht die SPD."

  • #15
    Nina

    Hier scheinen Diskussionen zu entgleiten. Der Beitrag scheint einen Nerv getroffen zu haben.
    Und warum muss es dann persönlich werden und wieso versucht jede Seite, die andere durch fiese Tricks und Beleidigungen persönlich zu treffen?

  • #16
    Helmut Junge

    @Josie, der Rezo sagt: "Wählt nicht CDU-CSU. Wählt nicht SPD. Wählt nicht AFD".
    Du läßt jedesmal den letzten Satz "Wählt nicht AFD" weg.
    Damit entlarvst du dich als Troll der AFD. Klug gemacht.
    Oder aber du bist unfähig dir drei Sätze zu merken. Dann machtst du aus Dummheit den Job eines begabten AFD-Trolls. Dann mußt du aber aufpassen, daß dir deine Freunde nicht eine vor die Nuß hauen. Dummheit schützt vor Strafe nicht.
    Da bin ich richtig froh, daß ich zwar alt bin, aber nicht zu blöd, oder auf der AFD-Seite. Auch dann, wenn ich deiner Meinung "sonst nichts mehr habe". Ok, aber besser als blöd, oder AFD-Troll.

  • #17
    Flo

    Leider fürchte ich, ist der Artikel lediglich ein wunderbares Beispiel einen ad hominem.

    Wäre es toll, wenn die Youtuber auch gleichzeitig noch den Sprung zur rein persönlichen Verantwortung – über die Stimmabgabe hinaus – schaffen würden, indem sie eben auch bei sich selbst Eintschnitte machen? Klar, wäre toll.

    Aber wenn sie es nicht tun, ändert das was an der Tatsache, dass weiterhin Industrie und Politik schlicht die größte Stellschraube sind, an der wir drehen können? Nichts. Und selbst wenn ein Youtuber einen SUV fährt, würde sich an der Stichhaltigkeit der Argumente gegen CDU, SPD und Co nichts ändern. Argumente werden nicht besser oder schlechter, nur weil man den Überbringer mag oder eben nicht.

    Es ist zweiflesohne so, dass letzten Endes jeder einzelne viel ändern müssen wird – aber das ändert nichts daran, dass Politik und Wirtschaft noch deutlich mehr ändern müssen. Und natürlich hat die Politik viel bessere Möglichkeiten in der Hand, das Verhalten des Einzelnen zu beeinflussen, z.B. durch Besteuerung von Treibstoffen für Flugzeuge – schon werden Flüge teurer und Leute fliegen weniger: Deutlich effektiver als ein Youtuber, der nicht mehr fliegt.

    Dementsprechend wäre mir rein persönlich ein fliegender Youtuber, der sich politisch einmischt, deutlich lieber als ein ökologie-bewußt-veganer Nicht-Flieger-Youtuber, der CDU wählt. Ideal wäre natürlich die Mischung aus politischer Betätigung und persönlichem Verzicht, keine Frage.

  • #18

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.