Scheisse. Götz „Schimanski“ George ist tot.

Götz George in seiner Paraderolle. (Foto: Wikipedia)
Götz George in seiner Paraderolle. (Foto: Wikipedia)

Lasst uns nicht viele Worte verlieren. Götz George ist tot. Klar, Schimanski. „Scheisse“ im Fernsehen. Ruhrpottromantik. Prolloermittler. Chauvimacho-mit-Herz. Bis heute positive Identifikantionsfigur. Nun nicht mehr. Er hatte auch andere große Rollen. Den Totmacher zum Beispiel: warte, warte, nur ein Weilchen.  Saugte Gottschalk doof vonne Seite an. Krawall, statt Konsens. Aber Im Pott, oder dem, was wir romantisch als Pott erinnern und leben wollen, wird er immer Schimanski bleiben. Danke. Danke für diese Rolle des Ungefilterten, des Echten, der Ruhrpottmenschen. Schimanski ist tot. Scheisse.

Dir gefällt vielleicht auch:

7 Kommentare

  1. #1 | Thorsten Stumm sagt am 26. Juni 2016 um 22:43 Uhr

    Fang jetz bloss nicht zu weinen…… RIP

  2. #2 | ANNA LI BERGER sagt am 27. Juni 2016 um 06:03 Uhr

    "LANGSAM WIRDS DEUTLICH LANGWEILIG – EINSAM UND TRAURIG HIER UNTEN"************"

    "SCHIMMI" ICH HEULE TROTZDEM************* S C H E I S S E !!!

  3. #3 | ke sagt am 27. Juni 2016 um 07:38 Uhr

    Traurig, eine Generation verabschiedet sich.

    Damals galten die Schimanski Tatorte als modern, schnell mit viel Musik. Für uns waren es "Heimatfilme".
    Wenn ich dann an die extrem langen Einstellungen aus "Das Mädchen auf der Treppe" denke und wer von den beteiligten Kreativen schon nicht mehr unter uns ist.

  4. #4 | CClemp sagt am 27. Juni 2016 um 09:24 Uhr

    Scheiße wird übrigens mit Eszett geschrieben. Aber inhaltlich bleibt das natürlich richtig.

  5. #5 | thomas weigle sagt am 27. Juni 2016 um 11:16 Uhr

    Ohne Thanner war Schimanski nicht Schimanski!!

  6. #6 | Walter Stach sagt am 27. Juni 2016 um 12:05 Uhr

    Ich bin traurig.

    Ein großartiger Schauspieler.
    Ein bewundernswerter Charakter
    -eigenständig, eigenwillig, unangepaßt stets opponierend gegen gegen Alles , was für ihn "mainstream" war und stets in Oppostion gegen Alle mainstream Angepaßten.

    Weil er als Schimanski uns Ruhrgebietlern sehr, sehr nahe war, sind besonders im Ruhrgebiet viele Menschen vom Tode Götz Georges so wie ich besonders betroffen und besonders traurig.

  7. #7 | Duisburg, "Scheiße!", Currywurst - Horst Schimanski ist zurück | Ruhrbarone sagt am 3. September 2020 um 08:24 Uhr

    […] änderte sich mit dem ersten Ruhrflorenz-Tatort, in dem Götz George, als Kommissar Horst Schimanski, ermittelte. Und fluchte. Diese Folge hieß dann auch Ruhrort […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung