Synagoge Essen: Polizei findet ältere Einschusslöcher

Neue Synagoge in Essen Foto: Maschinenjunge Lizenz: CC BY-SA 4.0

Heute Morgen wurden im Rahmen der polizeilichen Schutzmaßnahmen am Kuppeldach der Neuen Synagoge an der Sedanstraße augenscheinlich ältere Beschädigungen festgestellt, bei denen es sich möglicherweise um Einschusslöcher handeln könnte.

Diese Beschädigungen werden aktuell von der Polizei Essen unter Beteiligung des Landeskriminalamtes überprüft.

Ob es einen Zusammenhang zwischen den Schussabgaben auf die Alte Synagoge und den Beschädigungen an der Neuen Synagoge gibt, wird derzeit geprüft. Die Ermittlungen werden mit Hochdruck geführt.

Die Schutzmaßnahmen an den jüdischen Einrichtungen im Zuständigkeitsbereich der Polizei Essen werden kontinuierlich überprüft und fortlaufend angepasst. So wurden sie nach den Schussabgaben auf die Alte Synagoge verstärkt.

Dir gefällt vielleicht auch:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Christof Bieker
1 Jahr zuvor

Das was die Täter dort vollzogen haben sollte denen auch passieren!Obwohl ich grundsätzlich gegen ‚Tit for tat‘ bin.Wie du mir so ich dir jüdisches ‚Gesetz’…

Werbung

Entdecke mehr von Ruhrbarone

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen