12

Erfahrener Glöckner sucht übergangsweise..

RuhrBarone-Logo

12 Kommentare zu “Erfahrener Glöckner sucht übergangsweise..

  • #1
    thomas weigle

    Dass Derdaoben keinen erlösend-löschenden Platzregen geschickt hat, kann einen schon ins Grübeln bringen.. Wann werden die ersten T-Shirts "je suis Notre Dame" auf dem (Spenden)Markt auftauchen?

  • #2
    Peter

    @ thomas weigle, Zitat: "Wann werden die ersten T-Shirts "je suis Notre Dame" auf dem (Spenden)Markt auftauchen?"

    Nicht nötig: die Kirche wird von Louis Vuitton, Gucci & Co. gekauft …

    was die Französische Revolution nicht schaffte, schafft das Große Geld: Gott verkauft (deshalb hat er wohl auch "keinen Platzregen geschickt")

    "Die Unternehmensgruppe LVMH versprach eine Spende von 200 Millionen Euro für den Wiederaufbau. In einer Erklärung hieß es, LVMH und die Besitzerfamilie Arnault wollten nach "dieser nationalen Tragödie" ihre Solidarität zeigen. Zuvor hatte die französische Milliardärsfamilie Pinault eine Spende von 100 Millionen Euro versprochen."

    https://www.tagesschau.de/ausland/notredame-geloescht-101.html

  • #3
    ke

    Es wird ein großer Kraftakt werden, dieses bedeutende Gebäude, das heute viele Menschen mit viel Einsatz zu retten versuchten, wieder zu restaurieren.

    Ich finde es toll, dass auch in vielen anderen Ländern Zeichen der Solidarität gibt und dass insbesondere auch die Vermögenden -wie auch immer- hier ihren Betrag leisten.

    Ja, natürlich fand ich den Cartoon nicht witzig.

  • #4
    spike

    Die Fragen zum Bilderrätsel hätte man fairerweise veröffentlichen können. Also…
    Was hat Quasimodo vergessen?
    a) Die Glockentürme haben überhaupt nicht gebrannt. Es läutet auch schon wieder.
    b) Supie, mein Buckel ist in der Hitze des Kathedralenbrands verdampft.
    Mehrere Antworten sind möglich.

  • #5
    thomas weigle

    Scheiß auf die Kathedrale(n), die mit Blut und Schweiß Hunderttausender über die Jahrhunderte erbaut worden sind, weil ein paar Wichtigtuer meinten, damit seien sie dem Himmel und Demdaoben ein Stück näher. Und die unwissende, dumm gehaltene Bevölkerung hat`s geglaubt.
    Ich wünschte mir diese Spendensummen und diese sofortige Solidarität bei Naturkatastrophen. Aber da sieht es eher mau aus. Bspw wenn die Bundesregierung mal wieder 1 Million Euro "Soforthilfe" bei schlimmen Naturkatastrophen zur Verfügung stellt.

  • #6
  • #7
    thomas weigle

    @ Helmut Junge Wie kommst Du denn auf diese schiefe Bahn? Einfach mal googeln: Der Zehnte, Fronarbeit für die Kirche oder Deschner lesen, "Kriminalgeschichte des Christentums". Dass die Kirche fast immer auf der Seite der Mächtigen stand und bis ins 20. Jahrhundert jede, aber auch so gut wie jede Sauerei der althergebrachten Mächtigen mitmachte bzw sogar auf den Weg brachte, ist doch wohl unstrittig. Daran ändern auch nicht ein wenig Wohltätigkeit oder ein paar prächtige Sakralbauten wie das teilabgebrannte Pariser Symbol einer finsteren Zeit.

  • #8
    Helmut Junge

    @Thomas Weigle, Die Gebäude und Malereien der Rennaissance stammen aus noch finstereren Zeiten. Nach deiner Logik gehören die dann auch abgerissen und vernichtet?

  • #9
    thomas weigle

    @ Helmut Junge Ich will nix abreißen. Ich würde aber kein einziges Feuerwehr-oder sonstiges Leben für den Schutz dieser Sakralbauten oder Kunstschätze opfern. Dazu haben sie schon viel Blut, Schweiß und Knechtung erfordert. Und das Geld, dass der Wiederaufbau kostet, sollte für die OPFER von NATURKATASTROPHEN und KRIEGEN ausgegeben werden. Im übrigen stehen ja gerade in Frankreich noch genügend dieser Sakralbauten und sonstige Prachtbauten in der Landschaft. Nein, mir fehlt jedes Bedauern, außer für den verletzten Brandbekämpfer.
    Und die von Dir erwähnten Kunstwerke sind letztlich ebenfalls alle von kleinen Leuten finanziert denen das Kunstverständnis der Auftraggeber wohl meist am A…. vorbeiging, denen ihre Sorgen und Nöte hatten zumindest z.T. ihren Grund in der Erschaffung und Finanzierung dieser Kunstwerke. Oder sie sind durch grausliche koloniale Ausbeutung finanziert.
    Unsere Steuereuros, Helmut, werden heuer zumindest zum Teil für Dinge ausgegeben die auch Dir und mir nutzen. Das war damals anders.

  • #10
    Nansy

    thomas weigle:
    Unsere Steuereuros werden heuer auch zum Teil für Dinge ausgegeben, die Dir und mir nichts nutzen. Der Berliner Flughafen ist so ein moderner Sakralbau (Sakralbauten (von lateinisch sacer ‚heilig‘) sind Bauwerke für sakrale, rituelle oder kultische Handlungen). Für etwas anderes ist er offensichtlich nicht zu gebrauchen. Kunstschätze und und koloniale Ausbeutung sind zumindest beim BER nicht bekannt. "Koloniale Ausbeutung" wäre ihm vielleicht gut bekommen – die Chinesen hätten ihn mit ihren schlecht bezahlten Arbeitern wohl in zwei Jahren hinbekommen. So modern sind wir nun auch nicht….

  • #11
    thomas weigle

    @ Nansy Weil das so ist, schrieb ich "werden heuer zumindest zum Teil…". Ja BER, Stuttgart 21u.v.a. nutzen mir nix, anderes aber schon, bspw. die Kliniken, die ich im letzten Jahr aufsuchen musste. Dito die Bushaltestelle vor meiner Haustür, mit dem ich direkt zur UniBi, zur Alm, ins Zentrum und zum HBF der Ostwestfalenmetropole bei Bedarf seit einiger Zeit fahren kann.Usw usf.

  • #12
    Helmut Junge

    @Thomas Weigle,Natürlich habe ich Deschner gelesen. Sehr oft sogar. Und ich bin kein Religionslehrer geworden. Du wahrscheinlich auch nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.