3

Wie hoch ist Ihr Risiko, am Coronavirus zu sterben?

Konsequente Maßnahmen

1. Wie ist Ihr aktueller BMI?
a) Och ich glaub gut – also zumindest sehe ich die Gewichtsanzeige der Waage wieder.
b) Es war gerade Weihnachten und die Fastenzeit hat auch gerade erst angefangen und wie soll ich denn abnehmen mit der ganzen Pasta im Haus?
c) Ehrlich, keine Ahnung. Aber meine CPU ist noch gar nicht so alt.

2. Wie war ihre letzte Peak-Flow-Messung?
a) Uhm. Sie meinen aber nicht das, wo die Hausärztin dann gesagt hat, ich soll zu einem Lungenfacharzt gehen, nein? Also das war so * hust * vor nem Jahr oder so? Ach so, wie, nicht, wann? Ja na ja, ich kann gerade nicht weiter reden, ich bin in letzter Zeit immer so kurzatmig.
b) Meine was? Und wo hab ich eigentlich meine Zigaretten hingelegt?
c) Na ja. Die Lüftung vom Rechner macht schon manchmal komische Geräusche, aber eigentlich tut sie’s noch, denk ich.

3. Wie ist n so Ihr Blutdruck?
a) Also so was zu fragen während ich so nen Quatsch hier lesen muss ist aber wirklich nicht fair.
b) Meinem Alter angemessen, nur, vielleicht ist mein Alter meinem Alter nicht angemessen.
c) Die Übertragungsrate aus dem Netz ist schon manchmal mau, aber das liegt doch am Anbieter?

4. Und ihr Impfstatus, so?
a) Ah, ach so der. Der.. der was jetzt genau?
b) Aua. Tut so was nicht weh?
c) Ich mach schon regelmäßige Updates, Virenschutzprogramme, alles was so dazugehört. Wann geht’s denn hier endlich um Gesundheit? Ich hab doch keine Probleme mit meinem technischen Krempel, also, so was.

5. Haben Sie Zucker?
a) Gerade noch im Supermarkt einer Oma vor der Nase weggeschnappt, die letzten 3 Pakete.
b) Mögen Sie Kandis? Normalen hab ich sonst auch da.
c) Jetzt soll ich auch noch backen? Ehrlich, ich beginne, an diesem Test hier zu zweifeln.

6. Wann waren Sie überhaupt zum letzten Mal bei irgend einer Person, die sich mit Medizin vernünftig auskennt?
a) 0,5 Dioptrien, beide Augen, das kann sich doch sehen lassen? Oder, naja, immerhin kann ich damit gut sehen.
b) Na mir ging’s in letzter Zeit nicht so, ich hatte echt oft Kopfschmerzen, und… aber wenn’s mir wieder besser geht, geh ich hin, versprochen!
c) Ach so Medizin? So was kommt mir doch nicht in’s Haus.

7. In ihrem Bekanntenkreis tritt der erste Coronafall auf. Wie reagieren Sie?
a) Mit Klopapier bewerfen! Dafür hab ich doch das ganze Zeug gekauft.
Also eigentlich hab ich’s nur gekauft weil es alle gekauft haben und da dacht ich, na,
zu irgendwas wird’s halt schon gut sein. Nicht?
b) Ich fahr hin und koch der oder dem Ärmsten ganz viel Pasta. Die ich selbstverständlich vorher desinfiziere. Argumentation wie unter 7 a), nur das ich Ahnung hab.
c) Da denk ich frühestens nach dem Fußballspiel drüber nach. * singt * BORUSSIA BORUSSIA

Ergebnisse:

Sie haben 6 a) angekreuzt? Sehr schön, Sie sehen andere Menschen früh genug, um ihnen auszuweichen. Machen Sie das auch, dann stehen Ihre Chancen gar nicht so schlecht.
Sie sind eher so b) ? Na immerhin genießen Sie ihr Leben. Lassen Sie aber die Kopfschmerzen abklären. Echt mal jetzt.
Kategorie c) ? Na, vielleicht stimmt es ja, dass es die ganz Unbedarften sind, die am meisten Glück haben. Dann stünden ihre Chancen wirklich gut. Aber ein Testament sollten Sie vielleicht doch noch aufsetzen, in den nächsten Stunden. Also, nicht unbedingt nur wegen Corona. Sondern mehr so wegen so ungefähr allem.

(Himmel. Fragen Sie das doch bitte nicht ernsthaft online, sondern das für Sie zuständige medizinische Fachpersonal.)

Andere Viren gerade so

 

 

RuhrBarone-Logo

3 Kommentare zu “Wie hoch ist Ihr Risiko, am Coronavirus zu sterben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.