Was ihr auf diesem Video seht und hört, werdet ihr nie vergessen können

Ja, es stimmt: Was ihr auf diesem Video seht und hört, werdet ihr nie vergessen können – auch wenn ihr es euch ganz doll wünscht…

Dir gefällt vielleicht auch:

19 Kommentare

  1. #1 | Norbert sagt am 2. Januar 2017 um 15:39 Uhr

    Och, ich habe schon genug Geschichtsfolklore und Phrasen gehört, das geht da unter im Rauschen.

  2. #2 | Daniel Fallenstein sagt am 2. Januar 2017 um 17:25 Uhr

    Das muss doch als Beihilfe zum Suizid strafbar ein.

  3. #4 | Arnold Voss sagt am 2. Januar 2017 um 17:36 Uhr

    Gibt es ein passenderes Bild für das aktuelle Europa und das aktuelle Ruhrgebiet als die Zipfelmützen Truppe, die am Ende dieses Kindergarten Liedes die Flagge hochhält?

  4. #5 | Helgo sagt am 2. Januar 2017 um 17:40 Uhr

    Zwergenaufstand in Essen.
    Ist doch spaßig.

    Lache immer noch.

  5. #6 | Essen ist Grüne Hauptstadt Europas 2017 - Schmidt's Katze sagt am 2. Januar 2017 um 17:43 Uhr

    […] veröffentlicht wurde vor Weihnachten ein Song. Danke für den Hinweis an die Ruhrbarone. Den Song kann man nur einmal hören, aber er bleibt dann […]

  6. #7 | Helmut Junge sagt am 2. Januar 2017 um 17:43 Uhr

    Es gibt deutlich mehr ehemalige Grüne als derzeitige Mitglieder. Wenn meine Frau und ich nicht schon draußen wären, ….

  7. #8 | Helgo sagt am 2. Januar 2017 um 18:17 Uhr

    Jetzt hast du den Stefan an seine dunkle Vergangenheit erinnert, Helmut. 😉
    Was da wohl für ihn schlimmer ist…

  8. #9 | ke sagt am 2. Januar 2017 um 18:53 Uhr

    In einem kleinen Dorf im Essener Norden lebt also die Begeisterung für die EU noch.
    Ist doch toll!
    So eine Europabegeisterung hatte mir 2016 kein Verantwortlicher vermitteln können.

    Mit Zwergen tritt D auch bei Expos auf (z.B. Shanghai 2010). Das kann witzig sein oder zum Fremdschämen.

    Wie ist es denn möglich, gleichzeitig so viele Schals von Fußball Clubs aus dem Revier zu tragen? Ich dachte zumindest als Fußball-Fan gilt noch das Highlander-Prinzip, wenn auch sonst alles beliebig wird.

  9. #10 | Klaus Lohmann sagt am 2. Januar 2017 um 20:11 Uhr

    Was war nochmal das Thema? Neue Kostüme für die Demenzsportgruppe Essen-Frillendorf?

    Verdammt, jetzt hab ich doch das Video vergessen…

  10. #11 | Lothar Pues sagt am 2. Januar 2017 um 21:11 Uhr

    Liebe Freunde der Stadt Essen.

    vor Jahren hatte die Stadt Essen den Titel Kulturhauptstadt. Jetzt hat Essen den Titel Grüne Hauptstadt.

    Es wird erzählt, dass Thomas Kufen den Antrag gestellt hat, dass im nächsten Jahr der Stadt Essen der Titel " Märchenhauptstadt" verliehen wird.

    HG

  11. #12 | W.K. sagt am 2. Januar 2017 um 21:51 Uhr

    Hab zuerst gedacht, das wäre eine veraltete Nummer der Stunksitzung.

  12. #13 | thomas weigle sagt am 2. Januar 2017 um 22:32 Uhr

    Sie zeigen sich als die Politzwerge, die sie seit langem sind. Unfreiwillig natürlich.

  13. #14 | Franz Przechowski sagt am 2. Januar 2017 um 22:35 Uhr

    Ich möchte mich in Grund und Boden schämen, aber der Hauptschacht der Zeche Zollverein ist nicht tief genug. Stefan, für Dich hat diese Veröffentlichung, die ohne Dich an mir vorbei gegangen wäre, noch ein schmerzhaftes Nachspiel. Ich werde Dich zum nächsten Gelsenkirchener Weihnachtsmarkt einladen.

    Glückauf
    Franz Przechowski

  14. #15 | Giuseppe Bottazzi sagt am 3. Januar 2017 um 07:28 Uhr

    Besser hätte man NRW nicht darstellen können: Selbstentleibung.

  15. #16 | thomas weigle sagt am 3. Januar 2017 um 10:33 Uhr

    #15 Die Grünen sind NICHT NRW, auch wenn sie am Kabinettstisch sitzen!!! Das geht zu weit!!!

  16. #17 | Davbub sagt am 3. Januar 2017 um 12:40 Uhr

    Wie kann man angesichts einer solchen Selbstdarstellung ernsthaft von Ausländern Integrationsbereitschaft verlangen?

  17. #18 | Grüne Hauptstadt Europas: Essen gab 1000 Euro für die Fremdschäm-Zwerge | Ruhrbarone sagt am 3. Januar 2017 um 17:30 Uhr

    […] Was ihr auf diesem Video seht und hört, werdet ihr nie vergessen können von Stefan Laurin in Kultur […]

  18. #19 | abraxasrgb sagt am 5. Januar 2017 um 01:14 Uhr

    Kaum hat das Jahr begonnen, wünsche ich mir, das "grüne Hauptstadtjahr" wäre schon wieder vorbei.
    Wobei ich mir vorstellen kann, dass dieses Video Frau Raskopp(sic!) gefällt 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.