Wo ist der Cem-Comic?

Der heutige Cem-Comic wurde gelöscht. Ich erkläre mal warum.

Über die Cem-Comics waren die meisten von uns nicht glücklich. Wir fanden die Anspielungen in den Texten weder passend noch gut – geschweige denn witzig. Die meisten – auch ich – fanden die Bilder stilistisch gut, aber nicht die Ideen, die hinter den Comics standen und schon gar nicht die Texte. Die ganze Woche über haben wir über die Cem-Comics diskutiert, wir haben Eure, zumeist negativen, Reaktionen mitbekommen und überlegt, wie wir und ob wir reagieren.

Beiträge von Autoren zu löschen ist bei uns prinzipiell nicht einfach. Was im Impressum steht ist richtig: Jeder von uns ist für sich selbst verantwortlich und 90% der Zeit funktioniert dieses Prinzip auch gut. Ich finde es für einen Blog mit mehreren Autoren, wie es die Ruhrbarone seit ihrem Beginn sind, eigentlich auch gut. Ein wenig sprechen sich David, Christoph und ich, was die Weiterentwicklung betrifft, ab. Das wurde im Sommer von allen so entschieden. Nur manchmal muss man die Notbremse ziehen und bei den Cem-Comics war das Maß voll. Auf die Kritik der Leser und der anderen Autoren war nicht reagiert worden und immer mehr von uns hatten Probleme damit, im Zusammenhang mit diesen Comics zu stehen. Wir hoffen, die Entscheidung war auch in Eurem Sinne.

Dir gefällt vielleicht auch:

13 Kommentare

  1. #1 | Manuela sagt am 21. November 2008 um 10:53 Uhr

    Ich hätte gern mal ein Statement der Verantwortlichen dazu gehört. Ich verstehe leider nicht, warum mit Cem Özdemir so umgegangen wird.

    Diesen Comic jetzt zu löschen finde ich ein richtiges Zeichen.

  2. #2 | Elmar sagt am 21. November 2008 um 10:59 Uhr

    Danke.
    Elmar

  3. #3 | Malte sagt am 21. November 2008 um 11:52 Uhr

    Mich hätten auch die Intentionen dahinter interessiert, aber so ist es auch gut!
    M.

  4. #4 | Fiete sagt am 21. November 2008 um 11:55 Uhr

    Eine gute und überfällige Entscheidung. Ich hatten den heutigen Comic eben im Reader und wollte eine Stellungnahme einfordern. Das Maß war echt übervoll.

  5. #5 | Stefan Laurin sagt am 21. November 2008 um 12:04 Uhr

    @Fiete: Ja, die Entscheidung war überfällig. Sorry.

  6. #6 | Martin sagt am 21. November 2008 um 13:37 Uhr

    Danke für’s Abschalten! Wurde Zeit.

  7. #7 | Kornelia Flieher sagt am 21. November 2008 um 13:57 Uhr

    Als jemand, der die Reihe und die Kommentare verfolgt hat, frage ich mich, wann die vielen so extrem negativen Kommentare veröffentlicht worden sein sollen, die eine Einstellung gefordert haben?
    @Malte, Fiete, Elmar und Manuela: Von Euch lese ich heute zum ersten Mal was.
    Schon etwas merkwürdig… soviel zur Meinungsfreiheit und zum Verständnis von Humor, das über Ostfriesenwitze hinausgeht. (Aber die würden hier ja hoffentlich gelöscht, weil sie eine Minderheit beleidigen)
    Leider konnte ich den heutigen Comic erst gar nicht lesen, weil er schon der Zensur zum Opfer gefallen war. Vielleicht schafft es der Kommentar noch auf diese Seite, die sich für mich jetzt in einem ganz anderen „Bild“ darstellt.

  8. #8 | David Schraven sagt am 21. November 2008 um 14:20 Uhr

    @ Cornelia

    Zensur ist ein großes Wort. Stefan hat hier die vorausgehende Diskussion beschrieben, aufgrund derer wir eine Entscheidung zur Qualitätssicherung in diesem Blog getroffen haben. Die meisten beiträge der Diskussion liefen über Emails, da wir die Autoren auch nicht bloßstellen wollten. Allein, es hat wenig genutzt. Heute das Ding wird bei den Ruhrbaronen nicht erscheinen. Aber die Welt ist groß. Vielleicht kommt der heutige Cem ja woanders.

  9. #9 | Malte sagt am 21. November 2008 um 15:23 Uhr

    @Kornelia: Ich lese hier jeden Tag, kommentiere aber wenig. Ich hoffe, das ist kein Problem für dich 😉

  10. #10 | Manuela sagt am 21. November 2008 um 19:20 Uhr

    Ich möchte mich Malte anschließen. Ich lese hier fast jeden Tag seit ungefähr 2 Wochen. Diese sog. Cem-Comis verfolge ich seit sie erschienen sind und fand sie leider nur beleidigend. Sorry, aber der Witz hat sich mir nicht erschlossen. Humor auf Kosten anderer ist selten witzig, finde ich zumindest. Außer, es soll eine Parodie darstellen oder Ähnliches. Diese Comics sind für mich aber weder politisch humorig parodiert, noch sind sie satirisch oder kabarettistisch. Für mein Gefühl hätten diese Bilder auch aus der rechten Ecke kommen können. Ich will das dem Verfasser nicht unterstellen, aber es wirkte so auf mich. Vielleicht hatten andere ja auch dieses Gefühl?

  11. #11 | Jens sagt am 21. November 2008 um 23:05 Uhr

    In Bezug auf Cem Özdemir der erste gute Beitrag diese Woche!

    @Kornelia:
    Du schreibst „soviel zur Meinungsfreiheit“ – jedoch ist hier die Meinungsfreiheit nicht verletzt worden und hier ist auch nichts „der Zensur zum Opfer gefallen“. Diese Aussagen findet man leider immer wieder im Internet, wenn auf einer Seite eine Moderation durchgeführt wird, was jedoch viel eher etwas mit dem Hausrecht zu tun hat.

    Wenn sich jetzt die für die Ruhrbarone verantwortlichen Personen entschlossen haben, diesen Beitrag zu löschen, dann werden sie ihre Gründe haben. Meiner Meinung nach sind diese schon berechtigt – denn ich habe den Comic heute morgen gesehen und habe mich auch wieder gefragt, was das denn soll.

    Von Zensur könnte man erst dann reden, wenn z.B. der Staat aktiv dazu beitragen würde, dass dieser Comic nicht erscheinen könnte.

  12. #12 | Elmar sagt am 22. November 2008 um 11:52 Uhr

    @Kornelia: Das, was Du da jetzt so lobst, hast Du hoffentlich nicht selbst produziert, oder:

    https://www.google.com/search?client=safari&rls=de-de&q=kornelia+flieher+conceptbüro+essen&ie=UTF-8&oe=UTF-8

    ??

    Der Ostfriese.

  13. #13 | thomas kuhl sagt am 4. Januar 2009 um 00:38 Uhr

    hallo ihr sensibelchen

    möglicherweise ist euch entgangen wie die grünen sich entwickelt haben

    als 91 jutta dittfurth sagte irgendwann wären die g soweit mit der cdu zu koalieren war die empörung groß – siehe heute hamburg

    sie gehören außerdem zu den vier rechten parteien cduspdgrünefdp die hartz4 verbrochen haben
    wogegen es in der gestandenen demokratie belgien einen generalstreik gab

    cem ist ein buntes multikultideckelchen auf einem sauhaufen

    gebe selber ein satiremagazin raus („judas“) und finde das doch sehr milde

    diese ominöse nichtzensur beweist eigentlich nur das bürgerliche brett vorm kopp

    kollegiale grüße

    thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.