#1 | Davbub sagt am 21. November 2016 um 13:03 Uhr

„Sie sind keine Expertenberichte und unterliegen nicht dem Anspruch der Objektivität“, so Prof. Dr. Stricker. „In diesem Fall wird wohl ein Palästinenser die Lage anders darstellen als ein Israeli.“
Gut evangelisch-politisches Handwerk: Erst anti-semitische Hetzer einladen, um dann Lippenbekenntnisse abzugeben.
Wann können wir denn mit dem Länderabend NRW rechnen, an dem dann Klein-Ridder und ähnlich denkende von der Rechtsfront auftreten, die "…die Lage anders darstellen…"?
Auch ein Länderabend Saudi-Arabien oder Afghanistan fände bestimmt Anklang.