55

Akzeptiert doch bitte Tilo Jung wie er ist

thilo_jung-strand

Gestern war Weltfrauentag und auch Krautreporter Tilo Jung hat dazu einen publizistischen Beitrag geleistet. Auf einer, mittlerweile gelöschten, Fotoreihe auf Instragram zeigte Jung Bilder, wie jemand einer Frau von hinten so sehr in den Rücken trat, dass sie im Schlick landet. Das ist natürlich asozial. Aber trotzdem: Es sollten jetzt nicht alle über Tilo Jung herfallen.

Wer Jungs Interviews zu Israel und der Hamas und seine Anfragen auf der Bundespressekonferenz kennt, weiß: Tilo Jung ist nicht die hellste Kerze auf der Torte. Und das fanden auch viele früher gut an ihm: Die naive Art, seine Fragen zu stellen. Vergessen wurde dabei nur, dass der Unterschied zwischen jung und naiv und dumm und naiv kein allzu großer ist. Von da an sollte man sich über so etwas wie das Instagram-Posting nicht wundern.

Und wer glaubte, dass einer wie Jung mithelfen würde, den angeblich so kaputten Online-Journalismus zu retten, muss sich nun fragen lassen, ob er so viel pfiffiger als Tilo Jung ist.

Denn das hier fand Tilo Jung schon vor einiger Zeit offenbar lustig. Frauen bewusstlos schlagen. Er ist eben Wiederholungstäter.

RuhrBarone-Logo

55 Kommentare zu “Akzeptiert doch bitte Tilo Jung wie er ist

  • #51
    Offside

    @ Stefan Laurin

    Herr Jung hat halt seine Unilaufbahn nicht zu Ende gebracht, was will man da sonst arbeiten, wenn man mitteilungsbedürftig ist und es zum Politiker nicht reicht.

    Was haben Sie eigentlich gelernt?

  • #52
    der, der auszog

    Vergesst Thilo Jung, denn alles geht noch bekloppter.
    Sylvia L. & friends zum Weltfrauentag – Gleichberechtigung ohne Worte…
    https://www.flickr.com/photos/gruenenrw/16750858332/in/photostream/

  • #53
    Stefan Laurin Artikelautor

    @Offside: Volontariat – Ich bin gelernter Journalist. Und hab im Gegensatz zu Ihnen sogar einen Namen

  • #54
    Erna Lauren

    Ich verstehe die Aufregung um die Hamas nicht. Frage am Rande and Leute, die das nicht mögen: Was ist eure Meinung zu „Die Möndverschwörung“? Ist das Nazi-Propaganda?

  • #55
    Diego Tonno

    @Erna Lauren

    Bei Jung ist es nicht nur das Hamas Interview. Zum Thema Israel hat er schon ein längeres Register angelegt.

    http://bittegehensie.blogspot.de/2013/07/tilo-jung-ist-27-jahre-alt.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *