3 Kommentare zu “Facebook gründet eine Netz-Intitiative für Zivilcourage – mit Argumenten gegen den blanken Hass?

  • #1
    Klaus Lohmann

    Nachdem der Spiegel ja Ende Oktober von einer Farce-artigen "Meldehotline" von Facebook Irland für Hate-Postings berichtete (http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/facebook-in-dublin-das-bisschen-hass-a-1059317.html), in der selbst die FB-Manager nicht wussten, wieviele Deutsche dort zur Bearbeitung von Hasspost-Meldungen aus Deutschland eingesetzt werden, ist die aktuelle Meldung (http://www.deutschlandfunk.de/soziale-netzwerke-facebook-setzt-deutsche-loeschtruppe.447.de.html?drn:news_id=569847) über eine neue Hotline mit einer dreistelligen Zahl von Mitarbeitern, die in Berlin von Arvato (Bertelsmann) für diese Aufgabe aufgebaut wird, ja schon mal ein Fortschritt.

  • Pingback: Links anne Ruhr (20.01.2016) » Pottblog

  • #3
    Ludwig Kamberlein

    Wenn sich irgendwelche politischen Akteure selber das Prädikat "Zivilcourage‘ verleihen, bin ich persönlich immer ein wenig skeptisch, ob ihr Engagement wirklich uneigennützig ist. Dennoch wäre es natürlich gut, wenn die Extremen im Netz verbal abrüsten würden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *