0

Glanzlichter 79: Ramadan, Lockenwickler und die Babylonier

opalkatze

Die Börsenkurse befinden sich im freien Fall, auf der Insel wird das Recht geknetet, Mehdorn wird Flugchef, der Papst kostet richtig und der Herr Friedrich findet Schützenvereine ganz toll.

Konservative denken laut nach

Weil die Texte großartig sind und eigentlich die „Falschen“ hier nachdenken, noch mal die Links zu den Artikeln: David Brooks, The Road Not Taken (18.7.); Charles Moore, I’m starting to think that the Left might actually be right (22.7.); Erwin Teufel, „Ich schweige nicht länger“ (2.8.); Constantin Seibt, Analyse: Der rechte Abschied von der Politik (8.8.; hier die unredigierte Fassung); Peter Oborne The moral decay of our society is as bad at the top as the bottom (11.8.); Heiner Flassbeck, Finanzkrise: Warum die Ökonomen die Welt nicht verstehen (12.8.); Klaus Segbers, Debattenbeitrag: Das Ende der Politik (13.8);Frank Schirrmacher kommentiert Moore und Teufel, „Ich beginne zu glauben, dass die Linke recht hat“ (14.8.); Warren Buffett, Stop Coddling the Super-Rich (14.8.); Albrecht Müller, Wer das Volk finanziell bluten lässt, wird es auch real bluten lassen (15.8.); Ingo Zamperoni interviewt Jean Ziegler (17.8.); Uwe Jean Heuser, Anständig zahlen (18.8.).

Sehr sonderbare Aktion der Tafeln: „… sollen sie doch Kuchen essen!“

Offener Brief des Jenaer Oberbürgermeisters Dr. Albrecht Schröter an den sächsischen Ministerpräsidenten Herrn Stanislaw Tillich. Bemerkenswert.

Matthias Sandmann wirft einen Blick in Zeiglers wunderbare Welt des Wohnzimmers.

Ferdinand von Schirach hat sich Bilder von Leo Rosenthal angesehen.

Workplace Kissing: A Big Problem in Germany, Apparently

Brilliantly smart-ass responses to completely well-meaning signs.

Flattr this

Die Glanzlichter erscheinen als Crosspost von … Kaffee bei mir?.

RuhrBarone-Logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.