9

UPDATE: Konferenz gegen Schwule: Elsässer und Scholl-Latour schlagen wieder zu!

Jürgen Elsässer, Foto: (CC BY 3.0), Wiljo Heinen

Jürgen Elsässer, Foto: (CC BY 3.0), Wiljo Heinen

Diesmal geht’s den Homosexuellen an den Kragen: Nachdem der rechte Publizist Jürgen Elsässer im vergangenen Jahr das erste „Souveränitätskonferenz“ genannte Treffen von Verschwörungstheoretikern, Revanchisten und Salon-Antisemiten organisiert hat, will er in diesem Jahr offensichtlich einen draufsetzen. Neben einigen Rechtsaußen-Ikonen wird auch Peter Scholl-Latour wieder auf dem Podium stehen.

Wundern muss man sich bei Jürgen Elsässer eigentlich über nichts mehr. Er beglückwünscht Ahmadinedschad zur Erfolgreichen Niedermetzelung der iranischen Opposition, agitiert gegen die „Vermischung“ deutschen Blutes mit dem von Südländern und hält Osama bin Laden für einen CIA-Agenten. Das alles verbreitet er über sein Heftchen Compact, eine Art reaktionärem Tante-Emma-Laden.

Bei seiner zweiten „Souveränitätskonferenz“ im November soll es unter anderem um „sexuelle Umerziehung“ und „Familienfeindlichkeit“ gehen. Das meint wohl vor allem die sogenannte Homo-Ehe. Christlich-fundamentalistische Hetzerinnen wie Katharina Reiche (CDU) warnen seit Jahren vor dem Volkstod durch Analsex. Dem pflichtet auch Elsässer bei. In Artikeln in Blog und Heft nimmt er Reiche vor Kritik in Schutz und wendet sich etwa gegen „die Verschwulung der Familienpolitik“.

Scholl-Latour wieder dabei

Zu seiner zweiten Konferenz ist die Gästeliste noch gruseliger als 2012. Da wäre (wieder einmal) der „Nahost-Experte“ Peter Scholl-Latour, der mittlerweile offensichtlich zur Compact-Stammbelegschaft gehört. Dann ist da Thilo Sarrazin, dessen Buchtitel „Deutschland schafft sich ab“ bekanntermaßen längst zum Bonmot deutscher Neonazis geronnen ist. Als Nummer drei der Top-Redner tritt die Ex-Tagesschausprecherin Eva Herman auf. Im Ankündigungstext heißt es zu ihr: „Die Vertreterin klassischer Familienrollen hatte zuletzt öffentlich befürchtet, eine Grundgesetzänderung zur Einbeziehung des Merkmals sexuelle Orientierung in den Diskriminierungsschutz des Grundgesetzes könne dazu führen, dass Pädophilie ‚legal’ würde.“

Auch die CSU will sich so eine Publicitiy nicht entgehen lassen, und schickt den Europapolitiker und „Junge Freiheit“-Autor Norbert Geis als Redner zur Konferenz. Die beiden Volksparteien wären also schon mal vertreten. Und eine Rednerin aus Frankreich wird über die „Volksbewegung gegen die ‚Ehe für alle‘ in Frankreich“ sprechen.

Die neue Rasse der Superreichen

Das Elsässers Thesen reichlich meshugge anmuten, ist indes nichts neues. Dennoch lohnt sich eine kurze Reise in die Geisteswelt des Mannes. In Sachen sexuelle Gleichstellung sieht er „eine winzige globale Finanzoligarchie“ am Werk, „die mit neuen Reproduktions- und Gentechnologien ihr tausendjähriges Reich errichten will. Gut möglich, dass diese Superreichen – wenn sie ihre Körper mit geklonten Organen und ihre Gehirne durch digitale Kopien unsterblich gemacht haben – dereinst wirklich zu einer anderen Rasse mutieren, die sich von uns Erdlingen nicht nur im übertragenen Sinne, sondern auch physiologisch und neurologisch unterscheidet.“

Die Konferenz wird in diesem Jahr in Leipzig stattfinden. Nach Berichten der Ruhrbarone über die Konferenz 2012 in der Freien Universität Berlin (FU) gab es viel Widerspruch, der aber nicht dazu führte, dass die FU die reaktionäre Versammlung auslud. Die Uni reagierte lediglich mit wachsweichen juristischen Drohungen, die hinterher nicht umgesetzt wurden.

Das Nachrichtenportal queer.de hat sich in einem Artikel detailliert mit den Rednerinnen und Rednern auseinandergesetzt.

UPDATE: Queer.de meldet:

Die Konferenz findet offenbar im Globana-Konferenzzentrum am Flughafen Leipzig/Halle statt, der etwas von Leipzig entfernt liegt. Jürgen Elsässer hat in einem Blogeintrag queer.de „Lobby-Agitation“ vorgeworfen. Mehrere Organisationen und Personen haben inzwischen eine öffentliche Protestaktion gegen die Konferenz gefordert. Sollte sich da etwas entwickeln, werden wir darüber informieren.

Die Gruppe „putinmyass“ hat bei Facebook eine erste Gegenveranstaltungsseite angelegt und sucht Mitstreiter, um einen Protest auf breite Beine stellen zu können. Interessierte können sich über Facebook oder bei Katja per eMail melden.

RuhrBarone-Logo

9 Kommentare zu “UPDATE: Konferenz gegen Schwule: Elsässer und Scholl-Latour schlagen wieder zu!

  • #1
    Walter Stach

    Martin Nienwendick,
    wieder einmal „eine Sache“, die für mich Anlaß ist zu fragen, ob totschweigen nicht angebrachter wäre als ihre Publikation mittels eines kritschen Kommentars, u.a.hier bei den Ruhrbaronen.

    Ich verhehle allerdings nicht, da ich zu den stets neugierigen Menschen zähle, daß ich die Informationen in dem Kommentar mit großem Interesse aufgenommen habe.

    Mein Kommentar:

    „Unglaublich, aber wahr.“
    Und warum sollte es nicht auch in Deutschland derart wirre Geister mit obskuren Ideen geben, so wie z.B. in den USA tagtäglich wahrnehmbar.

    Überrascht bin ich nicht, da als Person hinreichend bekannt, daß Norbert Geis von der CSU zu den Rednern der Konferezn gehört und Scholl-Latour dabei ist. Zu ihm sage ich nichts, denn das würde vermutlich nur zu etwas Respektlosem gegenüber einem alten Mann führen.

  • #2
    Walter Stach

    Nachtrag:
    Und Sarrazin ist dabei;wenn es anders wäre, hätte es mich gewundert.

    Sarrazin ist in „meiner“ Partei , der SPD. Das erklären oder gar rechtfertigen? Allgemein oder aus aktuellem Anlaß?
    Will ich gar nicht versuchen, weil ich es nicht kann;ändern kann ich es aber auch nicht.

  • #3
    Achim

    Egal was Jürgen Elsässer sagt oder sagen wird. Irgendwann hat oder wird er auch das genaue Gegenteil sagen.
    Immerhin hat er früher auch für das „Leib und Magenblatt der Antideutschen“ konkret geschrieben.
    Dort gibt es sehr fundierte Aufklärung über die Machenschaften der diversen Gegenaufklärer mit ihren absurden Verschwörungstheorien, die alle naturwissenschaftlichen und gesellschaftswissenschaftlichen seit Kant und Voltaire verhöhnen.

    Ich glaube er braucht einfach nur Geld.

    Achim

  • #4
    Spielbank

    @Autor

    Ihnen kann das Thema nicht gerade am Herzen liegen, wenn Sie gleich auf einer unangebrachten Ebene die übelsten Keulen (Verschwörer und Antisemiten) auspacken. Wenn Sie Argumente für den Gender Mainstream haben, dann bitteschön, lassen Sie uns das wissen.
    Ist das alles was die heutigen Journalisten noch herbringen? Warum schreiben Sie überhaupt über diese Konferenz, haben Sie Angst, dass sie wieder erfolgreich sein wird!

  • Pingback: Publikative.org » Blog Archive » Elsässers Volksfront: Hermann, Sarrazin und Scholl-Latour zur Schwulen-Ehe

  • #6
    Sagenhafter

    Ach ja, der liebe Jürgen, der halbstündlich seinen Namen googelt… Hoffentlich verkauft sich die DVD der Konferenz auch ordentlich – schliesslich bleiben Putins Fresspäckchen immer mal wieder am Zoll hängen und Ahmadinedschad meldet sich seit den Neuwahlen auch nicht mehr.

  • #7
    Thomas

    Die wenigsten wissen, dass Elsässer von seinem Vermögen, dass er als Schreiber der jungen Welt erworben hat, Aluminiumhütten gekauft hat.

    Als Elsässer Ziel gilt, die grösste Aluhutproduktion der Milchstrasse aufzubauen.

    Um seine Gemeinde damit vor dem bösen Argumentenhagel zu schützen.

    Dazu wird sein Kumpel Marcel, der von der Duisburger Band Bandbreite, sie hatten gemeinsame unsterbliche Auftritte, übrigens einen Chemtrail-Rap singen.

    Oder erneut diesen – über Elektrosensivität:

    http://www.youtube.com/watch?v=_Di3kf7ougU

  • #8
    Sagenhafter

    Das Aluminium ist schliesslich auch der wahre Grund für die aktuelle Syrienkrise. Syrien besitzt riesige Aluminium-Vorkommen (wie mir eine gut informierte Quelle berichtete). Da läuft wahrscheinlich irgendein verdeckter Deal zwischen Elsässer, Assad und Putin.

    Aber Elsässers Sorge um die ‚traditionelle‘ Familie ist durchaus begründet. Schliesslich ist empirisch bewiesen, dass mit jeder eingetragenen Partnerschaft die Erektionsfähigkeit deutscher Zuchthengste um 0,1 ‰ sinkt – eine verheerende Entwicklung im Hinblick auf den deutschen Volkskörper. Nur die ollen Ausländer (das sind die, die gerne und viel schnackseln) betrifft’s mal wieder nicht (muss irgend etwas mit ihrem unterentwickelten Genpool zu tun haben).

    Auch die von der ‚traditionellen‘ Familie so vorbildlich repräsentierten Werte (also Unterdrückung der Frauen, Kindesmisshandlung, eheliche Gewalt usw.) gehen natürlich zusehends den Bach runter. Dass dabei nurmehr – wenn überhaupt – verzogene, manipulierte und insbesondere pro-amerikanische Weicheier heranwachsen, ist schmerzlich, liegt jedoch auf der Hand.

  • Pingback: Video im Nazi-Style: Anonymous wird zur Braunen Aluhut Fraktion | Ruhrbarone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *