3

2:1 gegen Bremen: Borussia Dortmund ist vorzeitig ‚Herbstmeister‘

Die Meisterschale. Foto: Robin Patzwaldt

Der BVB bezwang am 15. Spieltag der Fußball-Bundesliga im Top-Spiel am Samstagabend den SV Werder Bremen mit 2:1 (2:1) und sicherte sich damit vorzeitig den inoffiziellen Titel des ‚Herbstmeisters‘.

Mit jetzt 39 Zählern liegt Borussia Dortmund neun Punkte vor den nächsten Verfolgern, Borussia Mönchengladbach und Bayern München, kann somit von diesen an den letzten beiden Spieltagen vor dem Ende der Hinrunde nicht mehr eingeholt werden.

Herzlichen Glückwunsch auch von dieser Stelle!

RuhrBarone-Logo

3 Kommentare zu “2:1 gegen Bremen: Borussia Dortmund ist vorzeitig ‚Herbstmeister‘

  • #1
    walter stach

    Robin,
    ich schließe mich Deinem Glückwunsch an "unseren" BVB an -toll, was die Mannschaft derzeit zu bieten hat..

  • #2
    Thomas Weigle

    Am 15.Spieltag der Saison 93/94 schlägt die SGE den BVB 2:0, ist Herbstmeister mit 24-6 Punkten vor den Bayern 19-11, der BVB hat 15-15 Punkte.
    Am 22.Spieltag verliert die SGE die Tabellenführung an den MSV, der mit einer Tordifferenz von-1 kurzzeitig und einmalig mit dieser TordifferenzTabellenführer ist.
    Am Ende ist Bayern Meister mit 44-24, der BVB hat 39-29 und die SGE 38-30 Punkte und schafft es gerade noch dank eines Tores von Anthony Yeboag 20 Minuten vpor Saisonende in Köln in den UEFA-Cup.
    Glückwunsch nach Dortmund, da wird z.ZT feiner Fußball gespielt, Gott sei Dank und eher unerwartet auch bei der Eintracht.

  • #3
    walter stach

    Thomas Weigle,
    1.
    ja, eine Herbstmeisterschaft kann nicht die Meisterschaft garantieren.

    Wie viele BVB-Fans bin ich zuvörderst daran interessiert, daß der BVB am Ende der Spielzeit wieder auf einem Champ.lig-Paltz stehen wird. Und zumindest dafür spricht zur Zeit Alles, zumindest5 Vieles.

    Dass BVB-Fanss angesichts der Herbstmeisterschaft ‚mal wieder einen Anlass haben, von der Meisterschaft zu träumen(!!), liegt nahe -gilt auch für mich.

    Im übrigen -sh "feiner Fußball"- ist es " ganz einfach" für jedem Fußball-Fan eine Freunde, die Mannschaft die junge Mannschaft des BVB spielen zu sehen.
    Leider denke ich nach jedem der großartigen Auftritte von Sancho, Diallo, Akimi usw. daran, wie sich damit zugleich die Wahrscheinlichkeit verfestigt, daß diese Spieler "über kurz oder lang" dem Ruf des ganz großen Geldes folgen werden. Vermutlich bleibt dem BVB nichts anderes übrig, als sich damit abzufinden, daß er sich permanent um junge Spieler bemühen muß, daß diese sich beim BVB auch über die Teilnahem an der Champ.lig profilieren werden, um dann ……..

    Höchst interessant die Auslosung für das Achtelfinale der Champ.-lig., nicht nur für den BVB.
    Gegen Tottenham……? Ich meine, die Chancen mit 50 – 50 einzustufen zu können.
    (Und Bayern- Liverpool:- 4o/6o; S0 4 – ManCity: 20-80). I
    2.
    Die Eintracht aus Frankfurt…..
    Ja, die Eintracht zeigt auch für mich eine unerwartet überdurchschnittliche Leistung. Das zeigt sich nicht nur am Tabellenplatz, sondern für mich auch in der spielerischen Qualität der Mannschaft.
    Das Einzige was mich dieserhalb negativ stimmt , was mich ärgert, ist der in jedem Spiel "überharte" Einsatz von Jovic -manchmal brutal". Da waren mehrfach Rote-Karte fällig. Wenn der so weiter macht, wird es bis zum Ende er Spielzeit 2o18/2o19 noch roten Karten für ihn geben.

    Also:
    "Wir" BVB – und Eintracht-Fans können rundherum mit der bisherigen Spielzeit 2o18/2o19 sehr, sehr zufrieden sein. Schön, so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.