5

Akte NSU

akte_nsu

Das Recherchenetzwerk Correct!v, die Heilbronner Stimme  und die Ruhrbarone starten ein gemeinsames Recherche-Projekt zum Thema-NSU. Und ihr könnt es unterstützen. 

Die Aufklärung der Taten des NSU und seiner Unterstützer ist komplex. Untersuchungsausschüsse in mehreren Bundesländern befassen sich mit den rechten Netzwerken hinter der Terrorgruppe. Doch wer überblickt noch alle Verbindungen?
Wir starten eine neue Website als länderübergreifende Übersicht. Wir begleiten die Aufarbeitung der mutmaßlichen NSU-Morde. Wir stellen wichtige Personen vor und recherchieren ihre Netzwerke. Unsere Leser wissen immer, welche Themen gerade wichtig sind.

Zehn Menschen hat die rechtsradikale Gruppen “Nationalsozialistischer Untergrund” (NSU) mutmaßlich umgebracht. Der Grund aus Sicht des Generalbundesanwalts: Fremdenfeindlichkeit. Zu der Gruppe gehörten nach bisherigen Erkenntnissen Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe. Möglicherweise hatte das Trio aber ein großes Netzwerk an Helfern und Unterstützern. Das legt die bisherige Aufklärung der NSU-Taten nahe.

Seit April 2013 läuft der sogenannte NSU-Prozess am Oberlandesgericht München. Seit Anfang des Jahres befassen sich Untersuchungsausschüsse der Landesparlamente in Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen und seit einigen Wochen zum zweiten Mal in Thüringen mit den möglichen Taten des NSU. Die Ausschuss-Mitglieder lassen sich explodierende Gasgemische erklären, hören Bänder von Telefonüberwachungen und sprechen mit vielen Zeugen. Dabei entsteht eine fast unüberschaubare Menge an Informationen und Hinweisen auf mögliche Helfer. Doch was davon ist wichtig?

Wir wollen die NSU-Aufklärung begleiten und erklären. Auf unseren Übersichtsseiten ordnen wir dafür ständig ein, was gerade wichtig ist. Wir erklären, wer die wichtigsten Akteure und möglichen Helfer sind, woher sie sich kennen und welchen Netzwerken sie angehören. So bleiben User auf dem Laufenden, die sich nicht jeden Tag mit den neuesten Details befassen. Wir sorgen für klare übersichtliche Informationen, wo sonst oft Verschwörungstheorien spriesen.

Für das Projekt kooperieren mehrere Medien und freie Journalisten. Denn die NSU-Aufarbeitung passiert gleichzeitig in mehreren Bundesländern. Bisher arbeiten am Projekt mit: Heilbronner Stimme, Ruhrbarone und Correct!v. Außerdem arbeiten wir mit Grafikern und Programmierern zusammen, um die Informationen verständlich aufzubereiten.
In den kommenden Wochen können wir weitere Partner veröffentlichen. Den aktuellen Stand findet ihr immer hier im Crowdfunding-Blog.

Damit unser Projekt schnell starten kann, machen wir dieses Crowdfunding in zwei Stufen.

Stufe 1: 3.000 Euro:
Wir bauen mit mehreren freien Mitarbeitern eine Homepage auf. Dort bieten wir eine ständig aktualisierte Übersichtsseite zu jedem der laufenden Untersuchungsausschüssen. Dazu gehören auch kurze Erklär-Texte, die einige der wichtigsten Akteure vorstellen.

Stufe 2: weitere 7.000 Euro:
Wir gehen ins Detail. Wir befassen uns mit den Netzwerken der rechten Terrorgruppe und recherchieren dazu weiter. Einige dieser Verbindungen visualisieren wir gemeinsam mit einem Grafiker. Außerdem bauen wir eine Datenbank auf und eine interaktive Grafik zu den Verknüpfungen des rechten NSU-Netzwerks. Die Daten sind am Ende der Recherche frei verfügbar.

Wer uns unterstützen möchte: Hier gehts lang…

RuhrBarone-Logo

5 Kommentare zu “Akte NSU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.