5

Alles außer Pop – Die Top-Fünf der nervigsten Weihnachtslieder

Platz 5: „Wenn’s Weihnachten ist (Keine Muh, keine Mäh)“ von Paola

Die Babysprache verleiht diesem Lied schon eine nervtötende Albernheit, völlig absurd wird es aber, wenn im letzten Drittel der Song ins Schunkeltempo verfällt und zu einem spaßtrötigen Fastnachtsgassenhauer mutiert.

 

Platz 4: „Rudolph the red-nosed reindear“ von Dean Martin

Auch dieses Machwerk punktet mit Infantilität und anstrengender Fröhlichkeit. Es ist schwerer sich zu entziehen als bei vergleichbaren Produktionen, weil es eine Geschichte erzählt und das Unterbewusstsein der linearen statt zyklischen Text-Struktur eine erhöhte Aufmerksamkeit schenkt. Außerdem starkes Ohrwurmrisiko.

 

Platz 3: „O come all ye faithfull“ von Bad Religion

Oder jeder andere Song von ihrem Weihnachtsalbum. Als Punkband ein Weihnachtsalbum aufzunehmen kann allenfalls funktionieren, wenn man ohnehin alles ironisch macht, wie beispielsweise Weezer. Bad Religion spielen ihre Christmas-Smashhits allerdings so routiniert wie jedes andere Album der letzten 30 Jahre und es fällt kaum auf, dass es sich hier um Coverversionen handelt. Was lediglich entlarvt, wie belanglos diese Band geworden ist.

 

Platz 2: „Jingle Bells“ von egal wem

Eine persönliche Wahl, weil mein eigenwilliges Gehirn mich stets zwingt, das Lied im Geiste folgendermaßen mitzusingen: „Klingel-Glöck, Klingel-Glöck, Klingel all der Weg. Oh was Spaß es ist zu reit mit nem Ein-Pferd-offen-Schlitt.“ Anstrengend und gar kein Spaß.

 

Platz 1: „Must be Santa“ von Bob Dylan

Der durchgeknallte Gedicht-Opa tanzt einem mit vorgetäuschter Whiskey-Stimme und schlecht geklebtem Polyester-Bart durchs Wohnzimmer und schmeißt mit Marzipan und Geschenkattrappen, bevor er versucht durch den Schornstein zu klettern und einen Feuerwehreinsatz auslöst. Hilfe und Neindanke.

 

Der Autor schreibt hier alle zwei Wochen über Musik. Über Musik redet er auch im Podcast Ach & Krach – Gespräche über Lärmmusik.

RuhrBarone-Logo

5 Kommentare zu “Alles außer Pop – Die Top-Fünf der nervigsten Weihnachtslieder

  • #1
  • #2
    Robert von Cube Beitragsautor

    Kenne deren Œuvre nicht so, aber ich vermute, die haben eben die nötige Ironie.

  • #3
  • #4
    Robert von Cube Beitragsautor

    Ach, das ist so sehr Dauerbeschallung, dass es als Hintergrundgeräusch zählt.

  • #5
    Klaus Lohmann

    Dann mach ich mal die Rubrik "Die Top 1 der allerallerallernervigsten Hintergrundgeräusche des Universums" auf. Gewinner steht fest;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.