1

American Football: NFL – Die Liga der Superlative

Foto(s) mit freundlicher Genehmigung des Verlages ‚Die Werkstatt‘.

Der US-Sport boomt hierzulande. Besonders auch die Football-Liga NFL, die sich seit Jahren einer stetig wachsenden Fangemeinde erfreuen kann. Kein Wunder also, dass auch die hiesigen Verlage entsprechend auf den Trend reagieren und dazu passende Bücher frisch auf den Markt bringen.

Passend zum in Kürze anstehenden Saisonstart der NFL liegt in diese Tagen American Football: NFL – Die Liga der Superlative“ von Alex von Kuczkowski neu in den Buchläden. Ein nettes kleines Taschenbuch aus dem Verlag ‚Die Werkstatt‘, das ich unseren sportinteressierten Lesern an dieser Stellelle einmal kurz vorstellen möchte.

Die einen lieben ihn, die andere verachten ihn, aufgrund seiner für hiesige Verhältnisse starken Kommerzialisierung. Der US-Sport spaltet bei uns in Europa seit jeher die Gemüter. Kein Auf- und Abstieg, dafür Franchises, die sich in der Hand von einzelnen Eigentümern befinden.

Wer sich aber einmal vorurteilsfrei auf diese Realitäten einlässt, der merkt sehr rasch, dass diese Eigenschaften eine Sportliga auch besonders spannend machen können, eine sich öffnende Schere aufgrund der sehr unterschiedlichen Wirtschaftskraft der Klubs so erfolgreich begrenzt werden kann.

Vor diesem Hintergrund liest sich das Büchlein von Alex von Kuczkowski tatsächlich recht kurzweilig. Es erklärt für den geneigten Leser in aller Kürze die Welt der NFL. Geschildert wird die Geschichte der Liga, benennt werden die größten Stars der Liga, es thematisiert einige Skandale und beleuchtet das gigantische Milliardengeschäft dahinter. Es zeigt aber auch die Stadien, stellt Deutsche vor, die es als Aktive bis in die NFL geschafft haben.

Das Alles kann auf den gelieferten gut 250 Seiten natürlich nur ein Einstieg sein, macht es unmöglich hier groß in die Tiefe zu gehen.

Wer sich erst kurzzeitig für die NFL interessiert, der ist hier sehr gut aufgehoben, wird viele neue Erkenntnisse gewinnen können. Für echte ‚Experten‘ bleibt das Buch allerdings zu oberflächlich.

In Anbetracht der stetig steigenden Anzahl von Fans, erscheint die Herangehensweise an dieses Buchprojekt jedoch völlig nachvollziehbar und durchaus erfolgversprechend.

Etwas schade ist aus meiner Sicht die etwas billig wirkende Aufmachung des Werkes als Taschenbuch. Hier hätte man sich für die Sportbuchsammlung eine etwas hochwertigere Beschaffenheit gewünscht.

Aber in Anbetracht der zu erwartenden recht geringen Auflage und des vergleichsweise günstigen Verkaufspreises von 19,90 Euro, ist auch das letztendlich gut nachvollziehbar. Ich kann euch das Buch daher an dieser Stelle empfehlen!

 

Die hier abgebildeten Fotos aus dem Buch zeigen wir, wie immer, mit freundlicher Genehmigung des Verlages!

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: Die Werkstatt
  • ISBN-13: 978-3730704677
  • Preis: 19,90 Euro

RuhrBarone-Logo

Ein Kommentar zu “American Football: NFL – Die Liga der Superlative

  • #1
    thomas weigle

    Mir ist die Hype um diesen "Sport" völlig unerklärlich. Ich will Action auf dem Feld, die nicht ständig unterbrochen wird. Ich find schon die Auszeiten beim Handball oder Eishockey v.a. kurz vor Schluss aber so was von nervig. Basketball tue ich mir schon lange nicht mehr an. Da können bei knappen Spielständen die letzten Minuten zu kleinen Ewigkeiten werden, weil dauernd Freiwürfe provoziert werden, um selber wieder in Ballbesitz zu kommen. Als die Skyliners 2004 Meister wurden, haben im entscheidenden Spiel die letzten 2 Minuten reine Spielzeit an die 10-12 Minuten gedauert. Absurd so was.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.