#1 | ke sagt am 2. Mai 2019 um 17:08 Uhr

Wir sollten eigentlich gelernt haben, dass gegen Beteiligte von totalitäre Strukturen dringend ermittelt werden muss.
Insgesamt stellt sich natürlich auch die Frage, warum die Strafverfolgungsbehörden immer mehr Überwachungsmöglichkeiten haben wollen, wenn sie nicht in der Lage sind leicht verfügbare Informationen auszuwerten.
Gleiches gilt natürlich auch für die Fälle, in denen ein Wohnwagen mit Umgebung auf Spuren untersucht wird.
Woran liegt das?
– Fehlende Motivation?
– Überlastung?
– Strukturen, die eher Verschwörungstheoretiker befürworten würden?

Die 11.9. Attentäter waren in Hamburg aktiv.
https://de.wikipedia.org/wiki/Hamburger_Terrorzelle
Hierbei zeigt sich auch, dass der OLG HH eine interessante Auffassung bzgl. "terroristischer Vereinigungen" hatte.

Ein strukturelles Problem in HH?