Der Ruhrpilot

gruenen-nrw-2012-frauen-haushaltNRW: Wie sich NRW tief in die Zinsfalle manövriert hat…Der Westen

NRW II: Jäger warnt vor krimineller Energie der Neonazis…Welt

NRW III: Stopp der EU-Fördergelder wird Thema im Landtag…Der Westen

NRW IV: NRW-Tag künftig nur noch alle zwei Jahre…Welt

Bochum: Arne Nobel bespielt das Bermuda-Dreieck…Ruhr Nachrichten

Bochum II: Unterfinanzierung zehrt Krankenhäuser aus…Der Westen

Dortmund: Erster Platz beim Integrationspreis…Ruhr Nachrichten

Duisburg: Nirgendwo in NRW so viele Schulabbrecher wie in Duisburg…Der Westen

Essen: Steag zahlt Gewinnausschüttung…Der Westen

Essen: Tanzverbot am Karfreitag –  Ordnungsamt kennt kein Pardon…Der Westen

Essen III: „Wir brauchen Platz zum Wachsen“…Der Westen

Dir gefällt vielleicht auch:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
Frank
11 Jahre zuvor

Ist das Wahlplakat aus der Titanic-Redaktion?

der, der auszog
der, der auszog
11 Jahre zuvor

@Frank

Die Plakate sind von den NRW-Grünen, wie man auf deren Homepage erfahren kann:
https://www.gruene-nrw.de/wahl2012/kampagne/plakate.html

Die Plakataktion war bei der NRW-SPD nicht unumstritten, wie man beispielsweise bei der RP nachlesen kann.

https://www.rp-online.de/politik/nrw/gruene-muessen-wahlplakat-korrigieren-1.2792382

Das allerdings nichts gescheites dabei herauskommt, wenn Frauen den Haushalt machen, kann man an mittlerweile drei Entscheidungen des Oberverwaltungsgericht NRWs in Münster erkennen und demnächst vermutlich auch an den Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts, welches sich seit gestern mit einer Klage Hessens und Bayerns gegen den Länderfinanzausgleich beschäftigt.

Frank
11 Jahre zuvor

Sa-gen-haft. Nach der Boulevardisierung die Hausfrauisierung der Politik..

frantic
11 Jahre zuvor

@ Frank #4

schon mal den Begriff „Ironie“ gehört? Damit hat die Werbeagentur, die das Plakat erstellte, gearbeitet.

Aber in deinen rechten Kreisen ist „Ironie“ wohl nicht bekannt, humorlose Verschwörungstheoretiker – „Frank“ macht auf seiner Homepage Werbung für die “Wahlalternative 2013″. Das sind die:

https://www.publikative.org/2013/03/19/afd-professorenpartei-als-rechtspopulistische-sammelbewegung/

“… Hinter der Sammelbewegung gegen den Euro stehen unter anderem Aktivisten aus einem breiten verschwörungsideologischen, rechtsliberalen und kulturrassistischen Spektrum …”

Arnold Voß
Arnold Voß
11 Jahre zuvor

Ich bin mir ganz sicher, dass die Masse der Investmentbanker und Immobilienmakler die uns alle in den Orkus geritten haben männlich sind. Also gebt den Mädels eine Chance! 🙂

Arnold Voss
11 Jahre zuvor

Eben Stefan: e i n e Frau! Der Rest waren Männer. Und alle tun natürlich jetzt so, dass sie auf s i e reingefallen sind. Nein, Stefan, sind sie nicht. Das ganze hatte System. Ein System das in den Führungsetagen zu weit über 90% von Männer beherrscht wurde und wird. Auch was die leitenden Versicherungs- und Finanzmathematiker betrifft. Blythe Masters ist da eine absolute Ausnahmeerscheinung (gewesen).

der, der auszog
der, der auszog
11 Jahre zuvor

Ok, rechnen kann Norbert-Walter nicht, wie er jedes Jahr aufs neue beweist. Aber vielleicht macht ihn seine Waschkraft so ergiebig. Mit Persil, Pril und dem weißen Riesen zumindest kennt er sich bestens aus, immerhin war er jahrelang bei Henkel. Und vielleicht liegen seine Stärken als Haushaltsminister ja eher im Wischen, waschen und Wohnung putzen.

Frank
11 Jahre zuvor

@Arnold Tendenziell gebe ich Dir da recht. Mit Elisabeth Weisenhorn war auch die erfolgreichste Fondsmanagerin der DWS eine Frau. Sie war langfristig erfolgreich.

Trotzdem wäre NRW besser dran, wenn die beiden „Mädels“ auf dem Plakat tatsächlich wieder ihren privaten Haushalt machen würden. Mir ist schleierhaft, wie ein Bundesland mit mehreren DAX-Konzernen und guter Konjunktur in den roten Zahlen landen kann.

Werbung