3

Der Ruhrpilot

Herbert Reul Foto: Petra Klawikowski Lizenz: CC BY-SA 3.0


NRW: 
Innenminister bedauert Justizkritik im Fall Sami A….Zeit
NRW: Etwas weniger Rocker – Bandidos bleiben Nummer Eins…AZ
NRW: Immer wieder  Masern-Wellen…WAZ
NRW: Kein TÜV ohne Softwareupdate…Spiegel
NRW: Diese beiden Politiker stehen wegen der Sami-A.-Affäre unter Beschuss…Stern
Debatte: Gesetzestreue ohne Kompromisse…Welt
Debatte: Mehr Respekt für die Justiz…FAZ
Debatte: Wacht endlich auf aus dem linksliberalen Schlaf!…FAZ
Debatte: Die Zukunft wandert ins Ausland ab – das ist alarmierend…Welt
Debatte: Deutsche Willkommenskultur für Fachkräfte…FAZ
Debatte: Der Tanz mit dem kleineren Übel…Jungle World
Ruhrtriennale: Vielleicht sollte man nicht nur die Intendantin entlassen…Welt
Ruhrtriennale: “Alarmismus ist nicht meine Art”…DLF
Ruhrtriennale: “Die Kunst ist doch die Hauptsache”…DLF
Ruhrgebiet: Weg zum Schwimmbad wird länger…WAZ
Ruhrgebiet: Vor 30 Jahren sorgte Gladbecker Geiseldrama für Schlagzeilen…Profil
Bochum: Für diese ZfR-Konzerte gibt’s noch Karten…WAZ
Dortmund: Politisch motivierte Kriminalität…Nordstadtblogger
Dortmund: Titanenwurz “David” öffnet Blüte…WAZ
Duisburg: Historisches Mercatorhaus soll im Jahr 2021 fertig sein…WAZ
Essen: Energiekonzern RWE braucht eine größere Zentrale…WAZ

RuhrBarone-Logo

3 Kommentare zu “Der Ruhrpilot

  • #1
    ke

    Hier ist noch ein Artikel, in dem sich ein IS-Opfer über die fehlenden Aktivitäten der Behörden beklagt, IS-Täter zu ermitteln.
    https://www.welt.de/politik/article181212260/Von-IS-Peiniger-bedroht-Jesidin-beklagt-mangelnde-Zusammenarbeit-mit-deutschen-Ermittlern.html

    Wir Deutschland hier zum sicheren Hafen für Terroristen?
    Wie viele Menschen mit diesem Lebensmodell leben hier?
    Schon den WTC-Attentäter hatten HH als Basis.
    Warum werden Täter dermaßen geschützt, so dass sogar Opfer wieder in ein Chaos fliehen, weil die Täter hier keine Konsequenzen zu spüren haben?

    Absurder kann eine Flüchlings-/Asylpolitik doch nicht sein.

  • #2
    Norbert

    Mit dem Slogan «Männer sind Müll» hat der Netzfeminismus einen neuen Tiefpunkt erreicht

    https://www.nzz.ch/feuilleton/mit-dem-slogan-maenner-sind-muell-hat-der-netzfeminismus-einen-neuen-tiefpunkt-erreicht-ld.1412024

  • #3
    Norbert

    Entwicklungshilfe ist ein Auslaufmodell

    https://www.nzz.ch/international/auslaufmodell-entwicklungszusammenarbeit-ld.1412317

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.