3

Der Ruhrpilot

Thyssenkrupp-Hauptquartier Foto: Tuxyso Lizenz: CC BY-SA 3.0


NRW: 
Spaltung von ThyssenKrupp folgt einer klaren Logik…Welt
NRW: Jewish-National-Fund closes account with antisemitic german Bank…JP
NRW: 
„Der Hambacher Forst kann so oder so nicht erhalten bleiben“…Zeit
NRW: „Die meisten wissen gar nicht, was sie erwartet“…Welt
NRW: Vater aus Duisburg will Kita-Gebühren abschaffen…RP Online
Debatte: Rechnungshof beklagt große Defizite bei Energiewende…FAZ
Debatte: Die Union muss sich von ihrem Gefolgschaftsgeist befreien…Welt
Debatte: Von Malthus zum Ökologismus…Novo
Debatte: Safe Space für den Despoten…Jungle World
Debatte: „Eure Wut kommt zu spät!“…Cicero
Debatte: Getötet aus Hass und Verachtung…Zeit
Debatte: Medienplattform soll Gegner zu Verbündeten machen…FAZ
Ruhrgebiet: Thyssen soll aufgespalten werden…FAZ
Ruhrgebiet: Riesen-Razzia gegen Spielhallen-Betreiber…Bild
Bochum: Heftige Debatte im Stadtrat über die Bochum-Strategie…WAZ
Bochum: Weg für 3800 neue Häuser und Wohnungen geebnet…WAZ
Bochum: 80 Millionen Euro Fördermittel – Erfolg für Ruhruni…WAZ
Bochum: Die unbändige Energie der Punk-Bewegung…Stern
Bochum: Identitärer=>Burschenschaft=>FDP MdB…Bo Alternativ
Dortmund: Demokraten setzten in der Innenstadt ein starkes Zeichen gegen Nazis…RN
Dortmund: Siegfried Borchardt – Der lange Abstieg einer Naziikone…Zeit
Duisburg: Loveparade-Prozess – Nebenkläger schreiben Brandbrief…Spiegel
Duisburg: Stadttheater für 500 000 Euro technisch renoviert…WAZ
Essen: Identitäre Bewegung“ ist erneut aktiv…WAZ
Essen: Gewalt vor Shisha-Bar – Vier Brüder im Visier der Polizei…WAZ

RuhrBarone-Logo

3 Kommentare zu “Der Ruhrpilot

  • #1
    Bebbi

    Der Zeitartikel lässt leider aus, woran man den nun festmachen kann, dass SS-Siggi nun nicht mehr ernst genommen wird in der Szene. War der Rückzug aus dem Rat vielleicht auch dadurch bedingt, dass das nicht seine Welt war mit Sitzungen und trockenen Themen?

  • #2
    Klaus Lohmann

    @Bebbi: Was Blättchen die Zeit oder der Focus in letzter Zeit über SA-Siggi (wie er ja während seiner Mandatsperiode genannt werden wollte) absondern, ist natürlich Quatsch – und eben auch gefährlich naiv.
    Siegfried Borchardt hat seinen Stuhl im Rat für die nächste Nazi-Generation freigemacht, der fliegende Wechsel auf den "smarten" Dennis Giemsch war wohl von Anfang an so geplant, weil heute mehr verbal-geschliffene Scharfmacherei als stupides Pöbeln, Bedrohen und Prügeln gefragt sind.
    Seine Nazi-Karriere endet nun schon gar nicht mit der aktuellen Haftstrafe, die ist nur eine weitere Episode in seinem seit den Achtzigern reichhaltig und auch mit Haft gefüllten Vorstrafenregister.

    Er hat – das sieht man in Dorstfeld fast täglich – seine jungen "Borussenfront"-Kameraden im Griff und die machen halt heute für ihn die Drecksarbeit und rekrutieren den Nachwuchs. Klar macht er nun auf Krücken-Opa, das hält ihm die Bullen etwas fern;-)

  • #3
    Bebbi

    Aber der wurde dann ja auch schnell abgelöst. Kaffeesatzleserei bleibt, ob nun Siegfried Borchardt als Spitzenkandidat mehr Wähler verschreckt hat, als die Studenten-Riege angezogen hätte oder nicht. Aber so konnte man die Wähler anssprechen, die AFD und Münchs-One-Man-Show FBI nicht addressieren.

    Ich kann mit auch nicht vorstellen, dass er durch die Haftstrafe mäßig beeindruckt ist. Da muss man halt durch wie durch Grippe oder Hexenschuss und erhöht wohl eher seine Street-Credebillity bei seinen Handlangern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.