8

Der Ruhrpilot

Yvonne Gebauer, NRW-Schuliministerin. Foto: Martin Kraft Lizenz: CC BY-SA 3.0 DE


NRW:
 Gebauer will nicht Türkisch statt Englisch an Grundschulen…WN
NRW: Erst Deutsch, dann Englisch…RP Online
NRW: Mit diesen Schauspielern bewirbt sich Wuppertal als „Tatort“-Stadt…KStA
Debatte: Wir müssen raus aus den nationalen Filterblasen!…Welt
Debatte: Die Grenzen des Kindergeld…FAZ
Debatte: Demokratie statt Scharia…taz
Debatte: Wie rechts tickt das Kommando Spezialkräfte?…Spiegel
Debatte: Nicht hinreichend verdichtet…Jungle World
Debatte: Merkel freut sich zu früh über die Pipeline…Welt
Debatte: Ein Verdacht ist schnell in der Luft…FAZ
Ruhrgebiet: Baranowski zufrieden mit Ruhrgebiets-Gipfel in Berlin…WAZ
Ruhrgebiet: Loveparade- Prozess auch für erste Nebenkläger beendet…Bild
Ruhrgebiet: “Es war einfacher, mit einem Geschäftsmodell aufzufallen”…DS
Ruhrgebiet: Nordwestbahn bietet Ersatzverkehr für RB 36 und RB 31 an…RP Online
Bochum: Bochums berühmtester Physiker Manfred Eigen ist tot…WAZ
Bochum: Warnstreiks an Schulen & Hochschulen…Bo Alternativ
Dortmund: Skepsis gegenüber N02-Messstandorten…Nordstadtblogger
Dortmund: TU  Dortmund ist im Revier am günstigsten…WAZ
Duisburg: Polizei deckt erstaunliche Verbindungen der Clans…Der Westen
Duisburg: Lehrer treten in den Streik…RP Online
Duisburg: Experte stuft Wera-Gemeinde als Sekte ein…WAZ
Duisburg: Es fehlt an Gastronomie…WAZ
Essen: Störfall im Müllheizkraftwerk – keine Gesundheitsgefährdung…WAZ
Essen: In Schulen und in der Uniklinik wird nächste Woche gestreikt…WAZ

RuhrBarone-Logo

8 Kommentare zu “Der Ruhrpilot

  • #1
    ke

    Ein spannender Bericht über die NO2 Messungen in Dortmund.

    Es ist schon irre, wie man mit erheblichem Aufwand und Enteignungen der Bürger Fahrverbote anordnet, um aus meiner Sicht sinnfreie Messwerte (Standort, Verfahren, chemische Elemente) minimal zu reduzieren. Überhaupt nicht nachvollziehbar ist, dass diese Fahrverbote weiterhin angeordnet wurde, obwohl sie ihre Wirkungslosigkeit an anderen Orten gezeigt haben.

    Wenn jetzt noch intensiver gemessen wird, wird sich zeigen, dass wir ganz andere Baustellen haben.
    Hier ist z.B. ein Bericht über Messungen auf Kreuzfahrtschiffen.
    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Kreuzfahrtschiffe-sind-kein-Luftkurort-4300631.html

    => Den Heckbereich meiden.

  • #2
    ke

    "Die Grenzen des Kindergelds"
    Ja, es ist nicht nachvollziehbar, dass Kindergeldzahlungen ins günstige Ausland dort zu "Spitzeneinkommen" führen. Das ist einfach nicht gerecht.

    Es zeigt auch, wie konzeptlos Politik agiert. Statt eine Unterstützung für Kinder mit Fokus Deutschland bspw. durch bessere Infrastruktur und Angebote aufzubauen wird Geld verteilt.
    Richtig skurril wird es, wenn eine EU-SPD Politikerin zeigt, dass sie bis auf ein paar Schlagwörtern der Salon-SPD-Elite überhaupt kein Verständnis für die Probleme und das Gerechtigkeitsempfinden der Wähler hat.
    https://www.focus.de/kultur/kino_tv/focus-fernsehclub/tv-kolumne-hart-aber-fair-tv-kolumne_id_10242869.html

    Es ist nur dumm, dass die Wähler dank der Listenwahl ihre Vertreter nicht selber bestimmen können. So wird die EU weiterhin an Akzeptanz verlieren.

  • #3
    ke

    Türkisch statt Englisch

    Dass es solche absurden Forderungen bis auf die Titelseiten schaffen zeigt, dass wir einfach nicht reif für die globalisierte Gesellschaft sind.
    – Internet nicht an jeder Milchkanne
    – Warum Englisch, wenn im Viertel Türkisch gesprochen wird

    Es ist gut, dass hier eine klare Kante kommt und nicht mit irgendwelchen Verständnis-Aussagen ein neues Fass aufgemacht wird.

    Ohne Deutsch als Landessprache und Englisch als einfache Sprache der Globalisierung können wir uns gleich in die kalte Höhle mit kleinem Öko Beet zurückziehen.

    Offen bleibt natürlich, wofür wir eine Integrationsrat brauchen. Wenn solche Vorschläge dort ernsthaft diskutiert werden, haben wir offensichtlich keine Probleme für einen solchen Rat und können die Kosten sparen.

  • #4
    Klaus Lohmann

    @#1ke: "Sinnfrei" ist für die CDU alles, was Messergebnisse schlecht aussehen lässt. Ob die Menschen in der direkten Umgebung der Messstationen, z.B. der besagten DOB12 an der Ecke Rheinlanddamm/Märkische Str. mit einer stark befahrenen Kreuzung und erheblichen Staus zu Stoßzeiten, eben genau die *mehr* gemessenen Schadstoffe einatmen müssen, interessiert den Dieselschützer und Autoliebhaber ja nicht.

    Über veränderte Verkehrsströme und dadurch auch geänderte Prognosewerte für die einzelnen Standorte neu nachzudenken, will Niemand verbieten. Aber aus einer relativ schlichten Meinung eines einzelnen FH-Profs gleich alle Messwerte und Standorte in Zweifel zu ziehen, ist billige, bestens bekannte CDU-Polemik. Deswegen bekommt sie hier in DO ja auch seit Jahrzehnten den Hintern nicht hoch.

  • #5
    Björn Wilmsmann

    > "Welchen Sinn ergibt es, siebenjährigen Kindern Englisch beibringen zu wollen, wenn sie diese Sprache nur aus dem Fernsehen kennen?"

    Vielleicht öfters mal aus dem eigenen kleinen Viertel raus gehen. Dann merkt man schnell, dass es außer Türkisch oder Deutsch auch noch andere Sprachen gibt und man ohne Englisch nicht weit kommt.

    Woher der Eindruck kommt, Kindern kennen Englisch aus dem deutschen Fernsehen, ist mir schleierhaft. Hierzulande wird doch alles deutsch gemacht. Die Möglichkeit, englischsprachige Unterhaltungsmedien zu nutzen, gibt es in Deutschland so wirklich erst seit Netflix. Mehr Inhalte in englischem Originalton wären wirklich sinnvoll, um den sprachfaulen Deutschen diese Sprache näher zu bringen.

  • #6
    Jiri

    Die englische Sprache kann auf jeden Fall die Möglichkeit eröffnen, etwas über die Aufklärung, bürgerliche Revolutionen oder die Geschichte der westlichen Industriestaaten zu lernen oder gewisse Zusammenhänge der Industrialisierung zu verstehen. Ob diese Möglichkeit genutzt werden kann oder dieses von den Lernenden und ihren Eltern gewollt wird, ist eine andere Frage.

  • #7
    ke

    @5 B.W.
    Ja, im beruflichen Umfeld merkt man schnell, welche Kollegen schon seit Kindesjahren im Fernsehen nur englische Filme mit Untertiteln gesehen haben, weil es in den dortigen Ländern keine Synchronisierung gibt.

  • #8
    Gerd

    @4:

    Wenn die Messungen an den falschen Stellen durchgeführt werden, sind die Ergebnisse untauglich. Und die EU schreibt einen Mindestabstand zu z.B. Kreuzungen vor, die teils um die Hälfte unterschritten werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.