5

Der Ruhrpilot

Joachim Stamp Foto. FDP/R. Kowalke Lizenz: CC-BY-SA 4.0

NRW: Flüchtlingsminister will Bleiberecht für integrierte Geduldete…Welt
NRW: Zusätzliche Millionen sollen Straßenbauarbeiten forcieren…WN
NRW: Drohne tötet deutschen ISIS-Schergen…Bild
Ruhrgebiet: Großprojekte liefern tausende neue Wohnungen fürs Revier…WAZ
Ruhrgebiet: Immer häufiger bekommen Kinder Unterhalt vom Amt…Bild
Ruhrgebiet: So rechnet Vonovia seinen Mietern die Milliarde schön…Welt
Debatte: BAMF-Krise gelöst. Das Asylchaos geht weiter…Welt
Debatte: Alles Indianer?…FAZ
Debatte: Wie viel weniger Frauen verdienen…NZZ
Debatte: Wir wollen keine Blumen…FAZ
Debatte: Das progressive Argument für Grenzen…Novo
Debatte: Karriere mit Bourdieu…Jungle World
Debatte: Es geht um wahrhaft Grundsätzliches…Welt
Bochum: „Vielleicht sollten wir uns anstrengen, noch vielfältiger zu werden“…Welt
Bochum: Sanierung der Schulen ist eine Ewigkeitsaufgabe…WAZ
Bochum: Das Tagebuch der Susi Schmerler…Bo Alternativ
Bochum: Das plant die Bücherei zur „Nacht der Bibliotheken“…WAZ
Dortmund: Haushalt mit schwarzen Zahlen…Nordstadtblogger
Dortmund: Warum der RRX-Ausbau weiter auf sich warten lässt…RN
Dortmund: Stadt will Traum von eigener Großsporthalle verwirklichen…RN
Duisburg: Stadt will vom Immobilienboom in Düsseldorf profitieren…WAZ
Essen: Versuchter „Ehrenmord“ – Stadt will Geld vom Opfer…WAZ
Essen: TuP-Festtage – Ein Spiel mit hohem künstlerischen Einsatz…WAZ
Essen: Bürgerbündnis setzt ein Zeichen gegen die Steeler Jungs…WAZ

RuhrBarone-Logo

5 Kommentare zu “Der Ruhrpilot

  • #1
    ke

    Mal sehen, ob und welchen Zügen der RRX zur nächsten Fußball-WM in Deutschland fahren wird.
    Evtl. wird er ja vom BER fertig.

    Wir schaffen es einfach nicht!

  • #2
    Robert Müser

    @ ke

    Die RRX-Züge fahren seit dem Dezember 2017 (bin ich selber schon mitgefahren, sehr bequem), die Frage ist eher ob die Nimbys (*) bisher dahin ausgebremst werden können.

    Quelle zu (*):
    https://de.wikipedia.org/wiki/Nimby

  • #3
    ke

    @2 R Müser
    Es geht schon um eine schnelle und häufige (10-15 min Takt) Verbindung druch Rhein/Ruhr.

  • #4
    Robert Müser

    @ 3 ke

    Dies ist mir vollkommen klar, ich habe als Anwohner die entsprechenden Pläne für meinen Sprengel gesehen und hatte jetzt keine Probleme damit.

    Ich befürchte nur, dass der klagewütige deutsche Nimby auch dieses Infrastrukturprojekt (im Ruhrgebiet) mit Hilfe seiner Anwälte kaputtkriegen wird.

    Es wäre nicht das erste Verkehrsprojekt im Revier was hier scheitert.

    Aber immerhin fahren die RRX-Züge schon einmal, dies ist ja fast als Wunder zu bezeichnen.

  • #5
    ke

    @4 R Müser:
    Natürlich wird geklagt. Insbesondere weil die Strecke D<->DU ja ein Schwarzbau sein soll.
    https://www.report-d.de/Duesseldorf/Verkehr/Duesseldorf-Angermund-Anwohner-reichen-Verwaltungs-Klage-gegen-das-Eisenbahnbundesamt-ein-97564

    Notfalls werden sich auch irgendwelche Käfer etc. finden lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.