Der Ruhrpilot

Regal in einer Buchhandlung

NRW: Corona-Lockerung bringt Buchläden strengere Auflagen(€)…WAZ
NRW:
Laschet wird als CDU-Spitzenkandidat nominiert…Spiegel
NRW: Gastgewerbe kritisiert strenge Mindestabstand-Regel…RP Online
NRW:
Bei E-Auto-Ladepunkten auf dem zweiten Platz…Zeit
Corona: 
COVID-19-Dashboard…RKI
Corona: 
Coronavirus-Outbreak…Worldometer
Corona: Robert Koch-Institut meldet 2626 neue Infektionen…Welt
Corona: R-Wert bei 0,78…FAZ
Corona: So viele Menschen wurden bereits geimpft…Zeit
Corona: Noch 106 Tage bis zum Impfziel…Berliner Morgenpost 
Corona: Stiko will Impfung für Jugendliche nur eingeschränkt empfehlen…Welt
Corona: Jeder zweite erwachsene Amerikaner hat vollen Impfschutz…FAZ
Corona: YouTuber sollten offenbar Coronaimpfstoff verunglimpfen…Spiegel
Corona: Neuinfektionen nur bei 0,01 Prozent der Geimpften…Spiegel
Corona: Zu lahm für diese Welt(€)…Cicero
Corona: Das perfekte Virus aus dem Nichts(€)…Welt
Corona: Taskforce arbeitet an Impfstoff-Versorgung…RP Online
Corona: Drei Impfstoffe sollen wirksam gegen indische Variante sein…FR-Online
Corona: Erst- und Booster-Impfung mit unterschiedlichen Vakzinen?…ÄZ
Debatte: Israelkritik als Volkssport(€)…Welt
Debatte: Gendern grenzt aus(€)…FAZ
Debatte: „Soll da wegen einer Gesinnung gegendert werden?“…Tagesspiegel
Debatte:
Die EU wird nicht ernst genommen(€)…Cicero
Debatte: Antiwestlichen Denkschablonen sind en vogue wie lange nicht(€)…NZZ 
Debatte: Erdogan und der Pate(€)…Welt
Debatte: Die Frage nach der Zukunft fehlt…FAZ
Debatte: Einmal Benin hin und zurück…Jungle World
Ruhrgebiet: Kampf gegen Clankriminalität…Westfälische Nachrichten
Bochum: Inzidenz weiter unter 100(€)…WAZ 
Bochum: Jugendherberge hofft auf Öffnung zu Ferienbeginn(€)…WAZ
Dortmund: Corona-Inzidenz rauscht nach unten…Ruhr Nachrichten
Dortmund: Prio-Gruppe 3 jetzt komplett freigegeben…Ruhr Nachrichten
Duisburg: Erneut großer Andrang bei Hotspot-Impfungen(€)…WAZ
Duisburg: Verstärkt Bemühungen um chinesische Firmen(€)…WAZ
Essen: Inzidenzwert weiter bei 55(€)…WAZ
Essen: Grugabad wird schon Ende Mai zur Bühne(€)…WAZ

Dir gefällt vielleicht auch:

13 Kommentare

  1. #1 | der, der auszog sagt am 26. Mai 2021 um 08:15 Uhr

    Zum Spiegelbericht: Youtuber sollten offenbar Coronaimpfstoff verunglimpfen.

    Um einen Impfstoff schlecht zu machen bis er aus dem Verkehr gezogen wird braucht es keine Youtuber. Da reichen eine Totalversagerinnen wie Ursula von der Leyen als europäische Kommissionspräsidentin und eine Handvoll Hampelmänner in der Ständigen Impfstoffkommission und im Robert Koch Institut völlig aus.

  2. #2 | ccarlton sagt am 26. Mai 2021 um 08:29 Uhr

    Zitat: Wer kennt schon B.1.617? Die Bezeichnung „Indische Corona-Variante“ ist deutlich eingängiger. Doch die Benennung der Mutanten nach Ländernamen habe rassistische Untertöne, sagen Kritiker.

    https://www.welt.de/wissenschaft/article231343519/Indische-Corona-Variante-Das-uebertraegt-die-Schuld-auf-die-anderen.html

    Schön und gut, aber warum fällt denen das erst jetzt auf nachdem monatelang von der "britischen" Variante gesprochen wurde?

    PS: Gegen B.1.617 wirken drei Impfstoffe, aber nichtsdestotrotz:

    https://www.hna.de/politik/corona-lockerungen-indien-variante-mutation-deutschland-b1617-pandemie-kassel-90657355.html

  3. #3 | Eberhard K. sagt am 26. Mai 2021 um 21:54 Uhr

    #2 Muß jetzt auch "das indische Tuch" umbenannt werden. Weils rassistisch ist.

  4. #4 | Wolfram Obermanns sagt am 27. Mai 2021 um 15:57 Uhr

    "Schön und gut, aber warum fällt denen das erst jetzt auf nachdem monatelang von der "britischen" Variante gesprochen wurde?"
    Weil DIE Briten sich aus der EU verabschiedet haben und DIE Briten in Oxbridge studieren und das tun nur die global oberen Zehntausend. DIE Briten als solche sind also keine "vulnerable" Gruppe.
    DIE Inder hingegen, die in Oxbridge studieren brauchen Mami und Papi so gar nicht erst fragen, warum im Land mit den größten Impfstoffproduktionsstätten der arme Teil der Bevölkerung wie die Fliegen stirbt. Denn auch DIE Inder haben schließlich eine "vulnerable" Identität.

  5. #5 | Helmut Junge sagt am 27. Mai 2021 um 17:32 Uhr

    @Wolfram, Ich habe mal nachgerechnet.
    Indien hat 16,5 mal so viele Einwohner wie Deutschland, aber nur 7,4 mal so viele Infektionen wie Deutschland. Indien hat auch nur 3,6 mal so viele Tote. Kann man leicht aus den Zahlen von Johns-Hopkins nachrechnen.
    Zu diesen errechneten Zahlen passen die Behauptungen in unseren Medien absolut nicht. Da wird gefaket, daß sich die Balken biegen. Auch zu GB sind die Berichte mit allergroßter Vorsicht zu sehen. Ich komme zu dem Schluß, daß Deutschland doppelt so stark betroffen ist, wie indien, wenn man alles auf die Einwohnerzahlen bezieht.
    Unsere Medien kritisieren nur ausländische Ereignisse kritisch. Dann sehen unsere Regierungszahlen wieder richtig gut aus. Man kann zwar alles nachrechnen, aber wer tut das schon? Mein Tipp: Glaubt nie etwas, sondern rechnet alles nach, natürlich auch meine Zahlen. Ich kann mich ja auch verrechnet haben.

  6. #6 | Woflram Obermanns sagt am 27. Mai 2021 um 19:33 Uhr

    @ Helmut
    Hoppla.
    Deutschlands Medienschaffende haben m.E. so ihre spezifischen (provinziellen?) Defizite, die ich für mich den Stand der Berichterstattung relativierend "einpreise". Sollte hier das Festhalten am Topos Indien=Elend die Fähigkeiten der Einordnung ausgehebelt haben?
    Ich muß zugeben, ich habe mich auf Berichte, die überzeugt die Beobachtung (Rauchentwicklung bei Verbrennungen, Zahl der Leichen im Ganges) einer vermutlich massiv geschönten offiziellen Statistik Indiens behaupten, verlassen. Letztlich ist meine "Kenntnis" zu den Verhältnissen in Indien also von Dunkelziffern, also Vermutungen, geprägt.

    Die Bekämpfung der Pandemie in Deutschland ist seit dem März-"Lockdown" letzten Jahres meiner Einschätzung nach in schlimmer Weise von Defiziten geprägt. Wenn auch hier im BlogCorona-Leugner für 80000 Tote verantwortlich gemacht werden, dann bin ich geneigt gegenzufragen, was wohl beim Oderhochwasser passiert wäre, wenn das THW Freitag 14.00 zu rund einem Zehntel Feierabend gemacht hätte, wie das offensichtlich in unseren Gesundheitsämtern bis heute üblich ist (Stichwort Meldelücke)?
    Die Aversion des Kanzleramts gegen Tests, die erst dieses Frühjahr überwunden werden konnte, ist und bleibt mir ein Rätsel. Wieso die Heinsberg-Studie bis heute von einem eher singulären Wert ist, konnte mir noch keiner begründen. Und die politisch gewollte Maskenskepsis des RKI vom letzen Frühjahrs war ein deutlicher Marker bezüglich der Unabhängigkeit des Instituts in Sachfragen.
    Blind und darum reglos war eine sinnvolle Strategie der frühen Neuzeit, weil man keine Analysemöglichkeiten hatte. Heute hingegen kommt man nur als zu blöd zum Abgucken (Taiwan, Japan, Korea) rüber.

  7. #7 | ccarlton sagt am 27. Mai 2021 um 23:01 Uhr

    #5:

    Zahl der Tests in Verhältnis zu den anderen Zahlen setzen. Kann man machen, aber nicht ich.

    "Unsere Medien kritisieren nur ausländische Ereignisse kritisch. Dann sehen unsere Regierungszahlen wieder richtig gut aus."

    ??

  8. #8 | Helmut Junge sagt am 28. Mai 2021 um 08:51 Uhr

    @Wolfram, dn größten Mut und die größte Risikobereitschaft von Arbeitnehmern gab es nach meiner Erinnerung in den Siebzigern des letzten Jahrhunderts. Aber selbst damals waren die, die einen möglichen Karriereknick vermeiden wollten, zurückhaltender mit Meinungsäußerungen. Das zog sich damals und zieht sich Heute durch alle Berufsgruppen. Da machen Journalisten keine Ausnahme. Dennoch gibt es auch heute noch Journalisten, die sich nicht von ihrer freien Meinungsäußerung zurückhalten lassen. Leider machen die fast nie eine Karriere in großen Medienanstalten, geschweige denn beim ÖRR. Und auf ausländische Regierungen einzudreschen kompensiert bei einigen Journalisten möglicherweise das Gewissen, wenn sie sonst nur Lob für die eigene Regierung aufbringen. Ich aber als als Leser, Hörer, Zuschauer, kurz als Rezipient hätte es oft lieber genauer bei der Inlandpolitik.Letztlich landet man mit diesem Anspruch bei solchen Bloqs wie diesem hier und nimmt dafür als Keynesianer sogar manch einen wirtschaftsliberalistischen schwer verdaulichen Brocken der Hayek-Fans in Kauf.

  9. #9 | Rechts ist auch nur eine Richtung sagt am 28. Mai 2021 um 09:26 Uhr

    Querdenker ccarlton ist erst zufrieden, wenn in Deutschland die AFD regiert …

  10. #10 | thomas weigle sagt am 29. Mai 2021 um 10:44 Uhr

    Ich habe des öfteren den Hinweis gehört, dass die Zahlen in Indien im Vergleich zu unseren deshalb niedriger seien,weil die Bevölkerung erheblich jünger sei. Und gelesen hab ich`s auch in den uns täglich gelieferten zwei Zeitungen.
    Entscheidend ist was anderes. Stirbt ein Mensch trotz bestmöglicher Versorgung, ist der Tod wohl unvermeidbar. Stirbt er aber,weil`s schon an Sauerstoffgeräten fehlt, ist der Tod nicht unvermeidbar gewesen. Das war und ist der Unterschied zwischen Indien und uns.

  11. #11 | DAVBUB sagt am 29. Mai 2021 um 15:42 Uhr

    @9: Und was soll uns das jetzt sagen? Schnitzen Sie sich jetzt eine weitere Kerbe in die Tastatur, weil Sie es einem (tatsächlichen oder vermeintlichen) Queerdenker mal wieder so richtig gegeben haben?

  12. #12 | Pauline sagt am 29. Mai 2021 um 16:25 Uhr

    @ DAVBUB

    wie kommst du auf, Zitat DAVBUB, "Queerdenker"?

    willst du sagen, dass "ccarlton" ein schwuler Querdenker ist?

  13. #13 | DAVBUB sagt am 30. Mai 2021 um 15:05 Uhr

    @12: Endlich hat es mal jemand bemerkt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Werbung