Essen prüft Pilotprojekt zur intelligenten Videoüberwachung

Überwachungskamera Foto: KMJ Lizenz: CC BY-SA 3.0

Die Stadt Essen will prüfen, ob und wie sie ein Pilotprojekt zur intelligenten Videoüberwachung durchführen kann. Einen entsprechenden Auftrag hat der Rat der Stadt gestern (22. Juni) an die Verwaltung gegeben. Vorbild ist das sogenannte Mannheimer Modell: Dort setzen Polizei und Stadt in einem Pilotprojekt seit einigen Jahren an bestimmten öffentlichen Orten auf eine intelligente Videoüberwachung, die durch besondere Algorithmen typische Bewegungen für kriminelle Handlungen erkennen soll – etwa Schlagen oder Treten – und erst dann gezielt aufzeichnet und die Polizei darauf hinweist.

Dir gefällt vielleicht auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.