8

Fußball-Fans in Bulgarien zeigen ungewöhnliche Star Wars-Choreographie

Eine Choreographie der etwas anderen Art zeigten nun die Fans von CSKA Sofia in Bulgarien. Offensichtlich ganz vom ‚Star Wars‘-Fieber erfasst, veranstalteten sie wahrlich Ungewöhnliches.

Euch allen, was immer Ihr auch am Wochenende vorhabt, jetzt schon ein schönes Sportwochenende von dieser Stelle aus!

RuhrBarone-Logo

8 Kommentare zu “Fußball-Fans in Bulgarien zeigen ungewöhnliche Star Wars-Choreographie

  • #1
    Klaus Lohmann

    Nö, ich weiß wirklich nicht mehr, was Du mit dieser "Bengalo-Hitparade" hier eigentlich darstellen willst, lieber Robin. Gibt es einen Grund, warum für solche pubertär-dämlichen und gesundheitsgefährdenden Pyros hier Werbung gemacht werden soll?

  • #2
    Robin Patzwaldt Beitragsautor

    @Klaus: Mir gefiel hier einfach die ‚Star Wars‘-Idee. Das ist doch mal ein echt ungewöhnlicher Ansatz für eine so große Choreo. Und das habe ich so auch zuvor noch nie gesehen. Daher wollte ich dieses aktuelle Video, auf welches ich vorhin eher zufällig aufmerksam wurde, auch hier im Sportteil dieses Blog heute mal kurz zeigen.

    Dass es grundsätzlich auch ohne Pyros sehr gut geht große Choreographien zu organisieren, das haben ja die Schalke-Fans in der Vorwoche erst gezeigt. 🙂

  • #3
    Klaus Lohmann

    Richtig, da muss ich BvBler auch vor den Blauen den Hut ziehen;-)

    Allerdings hätte man obiges Video auch gut nach der Hälfte ausblenden können, denn was wirklich Neues oder Spannendes außer den Pyrospackos passiert ab da doch nicht.

  • #4
    kE

    Irgendwie geht es immer um Pyros. Wie langweilig. Wie gefährlich!
    Den Flashmob des wdr Rundfunkorchesters in Köln fand ich deutlich kreativer.

  • #5
  • #6
    jovan

    ja. gefährlich und dämlich! silvester endlich verbieten, auf das es ein ende hat mit den tausenden toten und verletzten durch terroristische pyrotechnik.
    wickelkinder im auftrag des autoritären souveräns.

  • #7
    jovan

    und was neulich in gelsenkirchen stattfand war bloß ne werbeeinblendung auf den häuptern der abzuschaffenden stehplatzaffen, die zu wenig für ihre plätze zahlen und umsatz machen, aber wegen ihrer überholten vereinsmitgliedschaft noch mitsprache einfordern.

  • #8
    Ke

    @5
    Ich fand die Aktion gut.

    Wenn Flsshmobs aktuell out sind, haben viele langweilige Aktionen dazu beigetragen, dass es so ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.