‚Geisterderby‘ BVB – Schalke: Polizei Dortmund appelliert an die Fans

Das leere Stadion in Dortmund. Foto: Robin Patzwaldt

Wenn am morgigen Samstag das traditionsreichste Derby in der Fußball Bundesliga steigt, wird vieles nicht so sein wie sonst. Ohne Zuschauer und mit hohen Sicherheitsvorkehrungen für die Beteiligten stellt das Fußballspiel für alle eine große Herausforderung dar.

Der Dortmunder Polizeipräsident Gregor Lange erneuert den wichtigen Appell: „Wir wissen und haben grundsätzlich Verständnis dafür, mit welcher Emotionalität und Spannung die Fans dem Revierderby entgegenfiebern. Aber bitte denken Sie alle daran: Die Pandemie ist noch nicht vorbei. Gerade jetzt müssen wir alle besonders aufmerksam sein, damit wir unseren gemeinsam erreichten Erfolg bei der Eindämmung nicht gefährden.

Gregor Lange betont: „Die Sicherheit und vor allen Dingen die Gesundheit der Menschen muss an oberster Stelle stehen. Darum appelliere ich an die Fans beider Vereine: Bleiben sie zu Hause und schauen Sie das Spiel im privaten Kreis! Im Sinne der Gesundheitsvorsorge wird die Polizei entschlossen gegen Personenansammlungen und Fanmärsche angehen. Auch eine Ansammlung am Stadion werden wir nicht zulassen. Die Regeln des Infektionsschutzgesetzes gelten auch für Fußballfans.“

Für die Dortmunder Polizei ist die Begleitung eines Revierderbys als Geisterspiel ein Novum. So ist das Einsatzkonzept des Polizeiführers Polizeidirektor Edzard Freyhoff auch auf höchste Flexibilität ausgerichtet. Der Polizeiführer stellt vor der Einsatzlage klar: „Wir haben uns in der Vorbereitung sehr eng mit der Stadt Dortmund, aber auch mit dem BVB abgestimmt. Alle Beteiligten sind sich einig: Bundesliga-Fußball in Zeiten der Pandemiebedingten Einschränkungen; das wird eine echte Herausforderung. Wenn wir alle, auch die Fußballanhänger, an einem Strang ziehen, kann das aber gut funktionieren!“. …

Die Dortmunder Polizei ist am Samstag mit starken Einsatzkräften vor Ort, schließlich werden im Bereich der Dortmunder Innenstadt zahlreiche Demonstrationen durchgeführt. Und auch hier gilt es, Abstands- und Kontaktregelungen einzuhalten.

Dir gefällt vielleicht auch:

4 Kommentare

  1. #1 | Robert Müser sagt am 15. Mai 2020 um 21:13 Uhr

    Ich denke, dass am morgigen Tag einige Menschen eindrucksvoll den Covioten-Test bestehen werden.

  2. #2 | thomas weigle sagt am 15. Mai 2020 um 22:16 Uhr

    @ Robert Müser Aber hallo.Wäre aber nicht schlecht,denn dann wäre die DFL-Farce wohl ziemlich schnell vom Tisch bzw. aus den "Geisterstadien.

  3. #3 | Robert Müser sagt am 16. Mai 2020 um 07:08 Uhr

    @ thomas weigle

    Die Chance dafür für ein Ende dieser Farce ist m.E.n. sehr hoch, zumal ja der Augsburger Trainer Herrlich mit gutem Beispiel in Sachen Quarantäne vorangegangen ist.

    Warum sollte sich da der gemeine Fan an die Regeln halten?

  4. #4 | thomas weigle sagt am 16. Mai 2020 um 10:41 Uhr

    @ Robert Müser HERRLICH!!! Doppelkicher!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung