Hausbesetzung in Essen

Gestern hat eine Gruppe von Künstlern das leerstehende DGB-Haus in Essen Mitte besetzt.

Die Besetzung des DGB-Hauses in Essen ist innerhalb von wenigen Wochen die zweite Hausbesetzung in Nordrhein-Westfalen. Im Frühling wurde in Köln-Kalk durch eine Besetzung ein Autonomes Zentrum gegründet.

Nach Angaben der Besetzer sollen in dem seit drei Jahren leerstehenden Gebäude ab jetzt täglich ab 18.00 Uhr Kulturveranstaltungen  stattfinden. Die Besetzung ist langfristig angelegt:

Und diese Besetzung ist erst der Anfang! Wir wollen nicht nur die Galerie wir wollen im DBG ein Kunsthaus – von KünstlerInnen gemacht- aufbauen, dass mindesten 400 Jahre steht. Nachhaltigkeit pur!

Wir sind 25, die sich bekennen und bereits mehr als 50 auf der Warteliste. Wir wollen Arbeitsräume für Kunst !:
Jetzt, für lau (wir zahlen natürlich Strom & Wasser), für alle die Kunst machen wollen ob mit Farben, Füßen, Stimmen mit Stühlen oder zwischen ihnen.
Kunst sucht und erfindet Schönheit für unsere Welt und wann damit Geld verdient wird können und wollen wir nicht planen:
Deswegen jetzt: Freiraum2010 und Haus der künstlerischen Arbeit unterstützen! Für Essen, für alle, für mindestens 400 Jahre…

Mal schauen wie die Kulturhaupstadt Essen mit dieser Aktion umgeht. Angeblich hat man ja ein Herz für Kreative.

Dir gefällt vielleicht auch ...

4 Kommentare

  1. #1 | Essen: Künstlergruppe besetzt DGB-Haus sagt am 19. Juli 2010 um 13:51 Uhr

    […] Homepage der Aktion “freiraum2010″ Bericht der Ruhrbarone […]

  2. #2 | BesorgterBürger sagt am 19. Juli 2010 um 17:03 Uhr

    Bietet das Unperfekthaus nicht genau das? Oder sind alle Räume schon belegt?

  3. #3 | Stefan Laurin sagt am 19. Juli 2010 um 18:12 Uhr

    @BesorgterBürger: Das Unperfekthaus ist belegt und die Besetzer wollen das Gebäude verlassen, wenn der DGB einen neuen Nutzer hat. Das ist allerdings angesichts des Gebäudezustandes und der Lage, vor allem dem Umgeld, eher unwahrscheinlich.

  4. #4 | Hausbesetzung in Essen – Ruhr2010 für alle! « Alleiner Threat – Ego-Fanzine sagt am 20. Juli 2010 um 09:42 Uhr

    […] Essen (Schützenbahn 11, Essen-Zentrum) wurde vorgestern das alte DGB-Haus besetzt (s. hier und ein Update hier). Die Besetzenden fordern vor allem Raum für künstlerische Entfaltung, […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.