Hildmann-Anhänger verteilen antisemitische Hetzflugblätter in Kassel

Anhänger des Nazis, Kochbuchautors und Veganers Attila Hildmann haben gestern in Kassel nach Informationen dieses Blogs hunderte Flugblätter in Briefkästen verteilt, die unterstellen, Bundesregierung sei jüdisch unterwandert. Die Polizei wurde von Bürgern informiert. Hildmann hält sich zurzeit in der Türkei auf und wird mit internationalem Haftbefehl gesucht.

Dir gefällt vielleicht auch:

0 0 votes
Article Rating
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
F
F
1 Monat zuvor

Wenn ich jemanden erwische der solche Flyer verteilt werd ich die Polizei rufen. Antisemitische Hetze geht gar nicht.

F
F
1 Monat zuvor

Man hätte diesen widerwärtigen Hildmann rechtzeitig festnehmen sollen. Wie ich diesen Kerl und seine Anhänger HASSE.

F
F
1 Monat zuvor

Wie ich sehe werden meine Kommentare auch schon in Hildmanns Weggespritzt-Chatgruppe geteilt.

Nööö, ich bin kein Jüdlein.
Nur ein Deutscher der felsenfest auf der Seite seiner jüdischen Mitbürger steht und sich für das Existenzrecht Israels einsetzt.

Die doofen Antisemiten werden nicht gewinnen. Wir werden euch bis zum Ende bekämpfen.
.Attila Hildmann wird in der Türkei verschimmeln.

Uwe K.
Uwe K.
1 Monat zuvor

Ach Hildmann, hassen muss man den nicht, ist reine Verschwendung von Gefühlen. Der ist noch der Dümmste aller Verschwörungskasper. Beobachten und wenn es die Gelegenheit ergibt, ihn dahin zu stecken wo er hingehört, sollte man schon, auch Idioten können mit einer Waffe gefährlich sein. Als Hirn verteilt wurde, ist Hildmann schreiend davon gelaufen, ist im Blog Sonnenstaatland unter Hildmann der Hirsekönig gut dokumentiert.

Werbung