#1 | Irgendwo in „Radio Heimat“ steckt ein kleiner großer Film | Ruhrbarone sagt am 22. November 2016 um 14:31 Uhr

[…] Ruhrgebiet lebt halt gern von und in der Vergangenheit, und obwohl es in Adolf Winkelmanns „Junges Licht“ unlängst zurück in die Sechziger ging und nun in „Radio Heimat“ eben in die Achtziger, […]