1

Lächerlicher Nazi-Protest gegen Immobilienunternehmen

demo_schneider
Lag es am Wetter, wurde der Freigang gestrichen oder  gab es kein kostenloses Bier? Man weiß es nicht. Gerade einmal fünf Nazis protestierten heute in der Nähe  des Dortmunder Immobilienunternehmens Schneider gegen die Vermietung eines Ladenlokals an eine alternative Buchhandlung in der Nordstadt. Ja, die Botschaft fiel klar aus: Die Nazis sind ein klägliches Häuflein für deren Meinungen sich niemand interessiert.

Mehr zu dem Thema:

Dortmund: Buchladen-Vermieter stellt sich gegen Nazis
Dortmund: Nazis bedrohen Unternehmer

 

RuhrBarone-Logo

Ein Kommentar zu “Lächerlicher Nazi-Protest gegen Immobilienunternehmen

  • #1
    Bebbi

    Ergänzend:
    http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/aktuelle-stunde/video-dortmunder-lassen-sich-nicht-durch-neonazis-einschuechtern-100.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.