2

Logikfreie Werbung I

Die Zur Brüggen Wohnzentrum GmbH macht einen neuen Laden in Herne auf. Das nimmt man zum Anlass, mir eine persönliche Einladung zu schicken:

Ähem. Nun denn, auf zum nerdigen Konzern-Bashing:

Sehr geehrte Damen und Herren Zurbrüggen Wohnzentrum GmbH,

hiermit schreibe ich Ihnen in meiner Funktion als Journalist für das Portal www.ruhrbarone.de

Ich danke Ihnen für einen philosophischen Moment in meinem Leben.
So hatte ich heute Ihre Werbung im Briefkasten, was ja an sich erstmal gar nicht schlimm ist. Schon seit Monaten versäume ich, den beliebten “Bitte keine Werbung einwerfen” Aufkleber anzubringen.

Auf dem Werbeschreiben steht in großen Buchstaben “persönliche Einladung” zur “exklusiven Vorpremiere” gedruckt. Sowas mag ich, das schmeichelt dem Z-Promi in mir.
Im Adressfeld hingegen ist der Hinweis “Postwurfsendung an alle Haushalte in Bochum” zu lesen.
(Damit Sie den Fehler auch finden habe ich Ihnen ein lustiges Foto angehängt.)

Für die Zukunft möchte ich Ihnen daher neue Briefumschläge ans Herz legen. Denn wenn Sie weiterhin meine persönlichen Einladungen an ganz Bochum schicken wissen Sie am Ende gar nicht mehr, wer denn da genau kommt. Und Sie möchten doch, dass genau ICH komme.
Nicht etwa Hennes Bender, Frank Goosen oder – Gott bewahre – der sogenannte “Fußball-Kultur-Schaffende in Vollzeit”, Ben Redelings.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Erfolg bei der Eröffnung Ihres neuen Geschäfts in Herne.
Wie ich las, handelt es sich ja auch nur um eine Vorpremiere.
Zur Premiere dürfen Sie mir gerne wieder schreiben.

Mit freundlichem Gruß,
Tommy Finke
Adresse gerne auf Anfrage

 

Update: Bereits am 01.02.2012 erhielt ich tatsächlich eine sehr nette Antwort, die ich hiermit gerne veröffentliche. Die Namen und Kontaktdaten habe ich unkenntlich gemacht, ansonsten ist die E-Mail genau so, wie ich sie erhalten habe:

Sehr geehrter Herr Finke,

erst einmal herzlichen Dank für Ihre sehr offenen Worte.

Auch wenn Sie Ihre Anmerkungen in einer doch sehr erfrischenden Art und Weise auf Papier gebracht haben, so nehme ich diese ernst.

Ich werde Ihren Hinweis auf unsere Briefumschläge mit unserer Werbeabteilung detailliert besprechen und eine Möglichkeit finden, dies in Zukunft anders zu lösen.

Zunächst möchte ich es jedoch nicht versäumen, Sie zu einer persönlichen Führung durch unser neues Wohnzentrum in Herne einzuladen. Denn Sie haben selbstverständlich recht:

Wir möchten dass genau SIE unser neues Haus besuchen.

Für eine Terminvereinbarung steht Ihnen meine Sekretärin Frau O. sehr gern zur Verfügung. Sie erreichen Frau O. entweder telefonisch unter xxx oder per Mail unter xxx.

Über Ihren Besuch würde ich mich sehr freuen.

Ich würde mal sagen: ziemlich freundlich.

 

RuhrBarone-Logo

2 Kommentare zu “Logikfreie Werbung I

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.