Necati Öziri liest aus „Vatermal“

Necati Öziri Foto: David Ụzọchukwu Lizenz: Copyright

Das Schauspiel Dortmund feiert im Januar nicht nur die Premiere „Der Ring des Nibelungen“ von Necati Öziri, der in Datteln geborene Autor ist zuvor auch mit einer Lesung aus seinem gefeierten Roman „Vatermal“ am Sonntag, 14. Januar, zu Gast. Necati Öziri hat damit eine Familiengeschichte über einen Sohn, eine Mutter und eine Schwester, deren Leben und Körper von sozialen und politischen Umständen gezeichnet sind, geschrieben. Es geht um Arda, der nicht weiß, wie viel Zeit ihm noch bleibt. Er liegt mit Organversagen im Krankenhaus. Zum Abschied wendet er sich an den Vater, den er nie kennengelernt hat. Arda erzählt dem Unbekannten von Geburtstagen im Ausländeramt von seinen Freunden, von Polizeikontrollen und der ersten Liebe. Der Roman ist von radikaler Wahrheit, Kraft und Sehnsucht geprägt. Necati Öziri war damit für den Deutschen Buchpreis nominiert. Die Lesung beginnt um 18 Uhr und findet im Studio des Schauspiel Dortmund statt.

Dir gefällt vielleicht auch:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Werbung