5

OB-Wahl: Sierau gewinnt Stichwahl in Dortmund nur knapp

sierau_rede

Ullrich Sierau wurde heute knapp als Oberbürgermeister Dortmunds bestätigt. In der Stichwahl holte Sierau   51,6Prozent aller Stimmen und setzte sich knapp gegen Annette Littmann (CDU) durch.  Littmann erreichte mit  48,4  Prozent ein sehr respektables Ergebnis. Nutzen wird ihr und der Union das in Zukunft nichts: Die CDU hat Littmann nicht einmal einen Listenplatz für den Rat gegeben. Die Frau, die für die Union ein Rekordergebnis holte hat, wird in der Kommunalpolitik keine Rolle spielen. Düster war allerdings die Wahlbeteiligung: Nur  30,9  Prozent der Dortmunder zog es heute an die Urnen

Es war Sieraus dritte Wahl in fünf Jahren: Im August 2009 setzte sich  Sierau mit 45,5 Prozent der Stimmen gegen Joachim Pohlmann (36,2 Prozent) von der CDU durch. Bei der Wiederholungswahl im Mai 2010 erreichte Sierau dann 43,8 Prozent uns gewann erneut gegen Joachim Pohlmann (37,3 Prozent).  Bei beiden Wahlen traten jedoch nicht nur zwei sondern acht Kandidaten an. Heute waren es nur zwei, auf die sich alle Stimmen konzentrierten – NRW hat nach eine Reform der Kommunalwahlrechts wieder Stichwahlen. 

RuhrBarone-Logo

5 Kommentare zu “OB-Wahl: Sierau gewinnt Stichwahl in Dortmund nur knapp

  • #1
    keineEigenverantwortung

    Herr Sierau hat sich erneut dem Wähler zur Wahl gestellt und wurde wieder bestätigt. Das ist was zählt!

    Die Regeln der Wahl sind bekannt. Die CDU hätte sich auch schon vorher auf eine Wahl vorbereiten können und dem Bürger zeigen können, dass sie wirklich daran interessiert sind, Politik in der Stadt zu gestalten. Das ist nicht gelungen.

    Jetzt ist wieder alles in Dortmunder Ordnung. Die Konsequenzen kennt der Wähler, er traut der Opposition aber auch nicht mehr zu.

    Die OBs haben bezogen auf die Bevölkerung der Städte im Ruhrgebiet kaum noch Wähler, die sie wirklich gewählt haben.
    Es bleibt offen, was die Stichwahlen sollen, wenn sie vom Wähler nicht angenommen werden.

  • #2
  • #3
    Norbert

    Von Wahl zu Wahl schlechter …

    derwesten stellt fest:
    Zu viel sollte sich die SPD nicht freuen. Sierau ist zwar im Amt bestätigt worden, aber ein Blick auf die absoluten Zahlen sollte zum Nachdenken anregen:Bei der OB-Wahl am 25. Mai erhielt Sierau noch 88.213 Stimmen. Annette Littmann kam damals auf 64.504 Stimmen. Das Bild heute: 71.816 Stimmen für Sierau, 67.268 für Littmann.

    Ullrich Sierau bleibt Oberbürgermeister von Dortmund | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/ullrich-sierau-bleibt-oberbuergermeister-von-dortmund-id9471928.html#plx1321415381

  • #4
    Harting

    Warum ist in Dortmund die CdU so Passiv. Glückwunsch an Frau Littmann. Scheinbar zieht Frau, aber wo bleibt sie nach der Wahl. Welches Konzept hat die CDu gegen den Filz der SPD?

    Nur kurz vor der Wahl reicht halt nicht, Wahlkampf beginnt halt nach der Wahl.

    VG Frank Harting

  • Pingback: Links anne Ruhr (16.06.2014) » Pottblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.