103

Snaga und Fard: Mit Jihadismus und Deutschtümelei in den Widerstand

sf

Snaga (rechts) und Fard vor den revolutionären Massen/ Screenshot aus dem Video zum Song

Wenn Rapper politische Songs machen wollen, endet das meist mit dem berühmten Griff ins Klo. So auch in dem neuen Song „Contraband“ der Gladbecker Rapper Snaga und Fard. In ihrem Lied rühren sie Verschwörungstheorien mit Jihadismus und Nazi-Parolen zusammen.

„Pro Mujahedin, Pro Falestin / Kontra Atomar, Kontra USA“. Der Song beginnt mit einer Liebeserklärung an islamistischen Terrorismus und „Intifada“, wie es später im Text heißt. Bereits in der ersten Strophe wird scharf gegen „den Westen“ und seine Vertreter, hier Sarkozy, Bush und Netanjahu, geschossen. Dass die ersten beiden Genannten seit geraumer Zeit nicht mehr im Amt sind, hat Rapper Fard offensichtlich nicht mitgekriegt. „Das hier ist die junge Wut gegen Politik aus Tel Aviv!“ schließt er seine Strophe. Irgendwo in der Mitte seines Parts huldigt er noch schnell Mahatma Gandhi, Martin Luther King und Che Guevara, die politisch soviel miteinander zu tun haben wie Ahmadinejad und Angela Merkel. Auch dass der Bürgerrechtler Martin Luther King überzeugter Zionist war, scheint keine Rolle zu spielen. Antiwestliche Feindbilder, gepaart mit großen Namen, ist nun mal eine verdammt attraktive Mischung, die garantiert bei vielen ankommt. Außerdem muss man sich nicht mit lästigen Details realer Politik herumschlagen. Auf die Idee, eine nicht-westliche Regierung zu kritisieren, etwa den klandestin-imperialistischen Iran, dessen Atomprogramm eine kolossale Gefahr für den geliebten Weltfrieden darstellt, kommt Fard selbstverständlich nicht.

Sprüche für den Stammtisch

Der Gladbecker Snaga haut in der zweiten Strophe in die gleiche Kerbe: „Kontra Peace, Kontra Tel Aviv / Pro Freiheit, Kontra Politik/ … / Kontra Parasit, Kontra USA und Drogenkrieg“. So leicht lässt sich die Welt erklären. Snaga aber schaltet noch einen deftigen Gang hoch, und schreckt auch vor Neonazi-Sprüchen und Verschwörungstheorien nicht zurück: „Kontra Bilderberger, Volksverräter, Hintermänner/ und ja: Pro Todesstrafe für Kinderschänder!“ Ironischerweise taucht im weiteren Verlauf die Parole „Kontra Feindbild“ auf. „Todesstrafe für Kinderschänder“ ist eine gängige Forderung von Neonazis, sowohl von Kameradschaften, als auch der NPD. Ob Snaga das weiß? Auch sein „Schlusswort“ in seiner Strophe erinnert an Parolen deutscher Neonazis: „Kontra Frieden, solange Kontra, bis wir siegen!“ Auf Nazi-Demos wird gerne die Parole „Nie wieder Krieg – Nach unserem Sieg!“ skandiert.

Das Konzept geht auf

So etwas kommt heraus, wenn gefährliches Halbwissen auf irrationale Wut trifft: Ein Konglomerat aus halbgaren Parolen, und somit das Gegenteil politischer Analyse. Beide Rapper sind übrigens keine Unbekannten: Fard erreichte mal Platz 2 der deutschen Albumcharts, und Snaga war unter anderem bei Samy Deluxe unter Vertrag. Man könnte es so aufteilen: Fard huldigt in der ersten Strophe dem „heiligen Krieg“ („Fard“ steht im arabischen übrigens für die Summe derjenigen religiösen Pflichten, die Moslems bedingungslos zu erfüllen haben), und Snaga bedient den deutschnationalen Stammtisch (nicht zuletzt mit seinem Gerede vom „Volksverräter“). Das Konzept indes geht auf, die Fans glauben, einen politischen Song vor sich zu haben. So kommentiert ein User: „endlich mal wieder was mit inhalt, na dann auf in den widerstand!“

RuhrBarone-Logo

103 Kommentare zu “Snaga und Fard: Mit Jihadismus und Deutschtümelei in den Widerstand

  • #1
  • #2
    c

    Man kann natürlich durch das verdrehen der Zeilen und Reihenfolge und anderes jeden als Terrorist oder NeoNazi darstellen das aber Fard mehrmals die Probleme angeht die es in der deutsch Migrationspolitik gibt und sich auch (Zitat)“schämt ein Asylant zu sein“. Und er ist alles andere als Judenfeindlich denn in mehrere Zeilen spricht er sich gegen Rassismus und Fremdenhass aus.Und Snaga gröllt keine NaziParolen sondern kurze Statements die nicht nur Nazis benutzen sondern mehrere politische Gruppen und ganze Nationen und ich glaube kaum das jemand dessen Freundeskreis aus Arabern, Persern und dutzend weiteren Nationalitäten besteht, wird kaum den „deutschnationalen Stammtisch“.bedienen. Übrigens sein Künstlername ist serbisch so viel ich weiß.

  • #3
    HipHoper

    Sehr oberflächlicher Artikel,hauptsache die Rapper werden wieder mal ins schlechte Licht gerückt..Wieso sollte ein Neonazi mit einem Ausländer zusammenarbeiten?Also für mich macht das keinen Sinn und übrigens Fard ist eine Abkürzung für den Persischen Namen „Farhad“ so heisst nähmlich der Rapper Fard mit bürgerlichem Namen .

  • #4
  • #5
    NikeAir458

    Richtig dumm der Artikel wieso sollte ein Terrorist und ein Nazi zsm Music machen und Fard hatte ein Deutschland T-Shirt an und wer will denn nicht die Todesstrafe für kinderschänder ??!?

  • #6
    Luis

    wieso lasst ihr die zwei besten raper deutschlands nicht einfach tun und machen was sie wollen. wen schaden denn sie mit ihren songs?! oder sollten sie lieder machen, in denen das thema das fi***n vieler mütter war? #haters-_-

  • #7
    Blerim

    Wie lächerlich dieser Bericht ist. Fard ist also ein Terrorist und Snaga ein Neo-Nazi und sie arbeiten dennoch zusammen oder wie? Natürlich ist wieder der Iran der Staat welche den Weltfrieden bedroht oder? Aber natürlich ist es kein Problem dass Leute wie Benjamin Netanjahu an der Spitze einer vom Westen unterstützten Atommacht sind, welche Tag täglich unschuldige Zivilisten ermordet. Selbstverständlich kommt ja keiner auf die Idee dass das politische Weltbild von heute zu einem grossen Teil von George W. Bushs achtjähriger Amtszeit als Präsident von Amerika geprägt ist. Lieber Herr Niewendick, der einzige der hier keinen blassen Schimmer der heutigen Politik hat und nicht sieht was tatsächlich vor sich geht, sind Sie. Deshalb würde ich es Ihnen empfehlen das nächste Mal genau zu hinterfragen ob diese zwei Rapper vielleicht doch Recht haben. Dennoch wünsche ich Ihnen einen angenehmen Abend 🙂

  • #8
    Albanian

    Liebe Ruhrbarone,

    Was Sie hier machen ist sehr gefährlich! Statt das Sie versuchen die Zusammenarbeit von Ausländern und Deutsche zu verstärken und mit Klischees wie Dschihadisten und Nazis aufräumen, hetzen sie regelrecht beide Seite aufeinander los! Der Ausländer wird als Dschihadist beschimpft und mit Verbindungen zu Terrororganisationen gebracht und der Deutsche wird als Nazi beschimpft. So wollen Sie es doch oder? Das die Ausländer sollen denken die Deutschen wären Nazis und die Deutschen sollen denken die Ausländer sind Terroristen! Sie wollen doch den Hass schürren oder? Ich hoffe da fällt mal keiner drauf rein!

    Peace <3

  • #9
    Anonymous

    Hier scheint wohl jemand wieder einen x-beliebigen Song eines Rappers rauszusuchen ohne sich nur ein Stück mit der Diskographie und Geschichte der Rapper zu befassen. Hut ab. Der sogenannte Rapper „Fard“ kritisierte schon oft den Iran. Dass er sogar aus diesem Land stammt und aus diesem Land geflohen ist scheint Herr Niewendick wohl entweder nicht zu Wissen oder eventuell mit Absicht nicht zu verraten. Das Presse immer ein stückweit subjektiv ist wissen wir alle aber solch eine subjektive Katastrophe wie in diesem Artikel habe ich schon lange nicht mehr gesehen.
    Alles in Allem hoffe ich, dass sich der Autor dieses Artikel anfängt besser seinen Job zu machen oder den besagten Job aufgibt.

    Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

  • #10
    Martin Niewendick Beitragsautor

    Liebe Leute,

    „Warum sollte ein Nazi mit einem Ausländer zusammenarbeiten“? Zunächst, ich habe nicht gesagt, dass Snaga Nazi ist. ich habe gesagt, er kloppt rechte Sprüche, und das tut er. Davon ab arbeiten „Ausländer“ oft mit Nazis zusammen, es gibt sogar ausländische NPD-Funktionäre, so zum Beispiel Safet Babic: http://de.wikipedia.org/wiki/Safet_Babic

    Also bitte das nächste mal informieren, bevor ihr anderen vorwerft, sie würden sich nicht informieren 😉

    PS: „Todesstrafe für Kinderschänder!“-Parolen werden hier nicht freigeschaltet, so be kind and polite.

  • #11
    Hahahahaha

    Ich kann nicht mehr, wie kann man so einen Misst schreiben und es dann veröffentlichen? Lächerlich ist das, ihr wisst nichts von diesem Lied!
    Wenn ihr euch das Interview angeschaut hättet dann müsstet ihr euren Artikel neu schreiben.
    Und außerdem wird hier nur Kritisiert und versucht die 2 Rapper schlecht darzustellen! Einfach nur Arm!

    Mal sehen ob mein Kommentar gelöscht wird 😉

  • #12
    bitteübertreib

    Ich muss wircklich sagen das dieser Artikel einfach fürn ARSCH ist. Was soll dieses blöde analytische gewaffel hier von wegen das snaga und fard zu dumm sind und nazi- sowie Terroristenparolen feiern?! Bitte arme namenlose Pressearbeiter die sonst keine Leserzahlen verzeichnen können bitte wircklich hört auf hier alles und jeden scheisse da stehen zu lassen wenn es doch eig. Gar nicht euer Fachgebiet ist und ihr genauso wenig davon haltet ihr vollpfosten 😉 berichtet doch mal lieber wer wircklich hinter diesem scheiss in der Ukraine steckt statt i.welche Künstler um ihre neuen Zuhörer zu bringen. Jetzt mal Klartext kümmert euch um euren scheiß anstatt hier i.welche hart arbeiteten Staatsbürger (ich nenne mit absicht keine Herkunft) die wenigstens was tun um geld zu verdienen! In diesem Sinne
    Hoffentlich kriegt ihr hodenwumms und kommt erst wieder wenn ihr das lied als kunst versteht oder verpisst euch und macht weiter mit eurer Mainstream Gehirnwäschescheisse 😉

  • #13
    Benjamin Köhler

    Also bei solchen Artikeln ist es hoffentlich erlaubt auszurasten! Fard ein Dschihadist! Und besser, Snaga – ein NAZI! Der Artikel liest sich wie die Bild! Damit müsst ihr nicht auch noch anfangen, wenn man Rap nicht versteht, dann soll man es lassen!

  • #14
    Max

    Also über Leute herziehen ist ja sehr einfach. Aber bitte schreiben Sie doch korrektes Deutsch und begreifen Sie das Fard sicherlich aufgefallen ist, dass Obama Präsident der USA ist und nicht mehr Goerge W. Bush (dieser wird ohne ‚SCH‘ geschrieben aber, dass ist Ihnen offenbar entgangen). Jedoch wird er Bush benutzt haben weil es 1. besser in den Text passt und 2. der liebe George wesentlich mehr offensichtlichen Schwachsinn betrieben hat in seinem Amt als Barack Obama.
    Über politische Ansichten lässt sich streiten jedoch kann man nicht abstreiten, dass der Präsident von Isreal sehr zwiespältige und strittige Politik betreibt und zweifelhafte militärische Befehle gibt. Ich möchte niemanden verurteilen so wie Sie es tun.
    Denken Sie doch bitte ein wenig nach und geben sich ein wenig mehr Mühe bei Interpretation und musikalischem Textverständnis.

    Mit freundlichem Gruß

    P.S. Snaga und Fard sind 2 Personen und nicht 1 so wie es aus Ihrem Text teilweise hervorgeht 😉

  • #15
    Andi

    @ Luis (#6):

    die zwei besten raper deutschlands

    Vielen Dank für dieses hervorragende Argument für die Tugend des Korrekturlesens!

  • #16
  • #17
    Benjamin Köhler

    Hauptsache die Rapper können beschuldigt werden, und an ihnen liegt es natürlich auch das unsere Kultur so …. ist wie sie ist. Es ist Kunst, Snaga hat keine rechten Parolen und wenn wär es seine Sache. Solange er noch Parolen klopft könnte es euch egal sein. Aber nein Hauptsache ihr macht jemanden schlecht … Über Fard brauchen wir nicht reden, jeder weiß der Kerl ist korrekt.

  • #18
    Kolja

    Wenn Menschen die keine Ahnung von hiphop haben anfangen ihren Senf dazu zu geben, endet dies meist mit einem Griff ins klo.

    Also ab da habe ich aufgehört zu lesen. Hört nur mal public enemy oder immortal technique. Rap und nicht politisch hahahahaha wenn man nur bushido von stress ohne grund kennt ist das klar.

  • #19
    Mischello

    Erstens einmal sollte man Bush nicht aus rage wie den Busch schreiben in dem sich die Presse gern versteckt ,vor Schmach sich vorm Staat mit schleimscheisserei zu brüsten.
    Zweitens sollte man den Text genauer studieren und man wird merken das rein gar nichts in Zusammenhang mit Nazi-Parolen steht. ( Naziparolen wie Heil H…..)
    Wie jeder weis ist die westliche Politik mit Verschwörungen überschattet und das nicht unbegründet.
    Wenn man sich in einem Satz drei mal wiederspricht und keine Aussage bringt ?
    Ist so wie wenn ich übers Mittagessen rede aber über die Tischdecke erzähle.
    Aber als Pressemedium ist es natürlich verständlich wenn man dem Bunde aus treue seinen Allerwertesten verkauft.
    Man könnte ja als beführworter von der nächsten ach so meinungsoffenen Zeitung etc. als Staatsfeind bezeichnet werden.

    Gesundheit !

  • #20
    Jonny

    Ayayay was soll man nur mit derartigen Artikeln, die schlicht nur wertend für eine bestimmte Ansicht geschrieben sind, anfangen? Wohin ist die antithetische Erörterung verschwunden? Besonders der vorliegende Artikel ist erschreckend laienhaft verfasst. Zum ersten sind die Formulierungen nicht gerade sachlich oder korrekt gewählt, z.B.: „Griff ins Klo“ usw.
    Nunja es würden sich viele Seiten mit einer Analyse und dem Aufzeigen der Schwächen des Artikels füllen.
    Letztendlich besteht das Problem darin, dass sich derartige Autoren die einen so stark abwertenden Artikel verfassen, nicht im geringsten mit der KUNST-Form des Rap auskennen.
    Erstens, in der Kunst ist alles erlaubt und darf alles gesagt werden.
    Zweitens, Rap zeichnet sich auch durch harte Provokation aus.
    Drittens, das Stilmittel der Übertreibung ist nur ein Mittel um seinen Standpunkt zu einem bestimmten Thema zu verdeutlichen. Ob die eigene Meinung nun wirklich wortwörtlich mit der gerappten Aussage übereinstimmt ist so also nicht Gesetz!
    So schließe ich mit :
    Pro Fard, Pro Snaga, Pro freie Meinung, Pro wirklich guter Journalismus, Pro Rap der eben auch wehtun muss!!!

  • #21
  • #22
    gandalf

    Omg wie dumm bist du ?!?
    Ernsthaft ?!?
    So ein Schwachsinn hab ich ja noch nie gelesen

  • #23
    Arthur

    Naja… eventuell mal das größere Bild betrachten, anstatt Zeilen rauszupicken und danach zu beurteilen…

    also, die politiker die er aufzählt sollen wohl sinnbildlich für die „sicht“ der westlichen welt auf die verhältnisse auf unserem planeten sein…
    die „wiederstandskämpfer“ stehen dafür, dass man sich sowas nicht bieten lassen muss/ und dafür auch gefeiert werden kann und die müssen dementsprechend nicht für die selbe Sache gekämpft haben, aber sie haben die Welt nicht so akzeptiert wie sie zu ihrer Zeit war (soll wohl den eindruck erwecken, dass die rapper unserer zeit auch zu diesen personen zählen, aber das im rap gerne übertrieben wird sollte auch allen bekannt sein)

    der Song ist natürlich gegen die art und weise wie unsere Welt zurzeit regiert wird, aber man kann auch nicht ernsthaft behaupten, dass alles so läuft wie es „optimal“ für alle wäre, deshalb gibt es halt auch leute die es gut finden wenn z.B. muslime für ihr weltbild einstehen, auch wenn wir dass nicht ganz nachvollziehen können in unserer westlichen welt…

    dass man USA nicht mag wenn jeden tag bomben vom himmel fallen und man weiß nichtmal was da los ist, weil man nicht im internet nachliest (garkeine möglichkeiten dazu hat), dass sie den diktator oder was auch immer absetzen wollen, ist aber dennoch nachvollziehbar 🙂

  • #24
  • #25
    Martin Niewendick Beitragsautor

    @Jonny (#)20, Kolja (#18):

    „Letztendlich besteht das Problem darin, dass sich derartige Autoren die einen so stark abwertenden Artikel verfassen, nicht im geringsten mit der KUNST-Form des Rap auskennen.“

    „Wenn Menschen die keine Ahnung von hiphop haben anfangen ihren Senf dazu zu geben, endet dies meist mit einem Griff ins klo.“

    Ich rappe selber seit 14 Jahren (darunter ein Gig auf dem Splash). Die Tour zieht nicht.

  • #26
    Was ein lächerlicher Autor

    Dieser spacken der das geschrieben hat hat 0 Infos zu den rappern und sich mit diesem Artikel einfach blamiert…peinlich 😉

  • #27
    Jonny

    @Martin Niewendick : Okey, das war vielleicht zu einseitig formuliert, allerdings wissen Sie anscheinend trotzdem nicht, dass man eben im Rap auch übertreiben kann und darf.
    Ich respektiere ja auch, dass sie zu dem Song ihre Meinung haben und das dürfen sie, denn wir haben Meinungsfreiheit. Doch dieser Artikel ist einfach zu einseitig und unprofessionell verfasst, das ist pure Meinungsbildung und keine gute journalistische Arbeit. Sind sie dann überhaupt besser als das Licht in das sie den Song rücken???

  • #28
    Martin Niewendick Beitragsautor

    @Jonny,

    Wenigsten sind sie endlich mal jemand, der einen vernünftigen Satz herausbringt, ganz im Gegensatz zu den meisten Kommentatoren hier 😉 Ich möchte ihnen mal was sagen: Immer wenn ich einen Meinungs-Artikel schreibe, bringen die Gegner dieser Meinung genau das, was sie, und viele ihrer Mitstreiter, von sich geben. Sätze wie:

    „Doch dieser Artikel ist einfach zu einseitig und unprofessionell verfasst, das ist pure Meinungsbildung und keine gute journalistische Arbeit.“

    Sobald man jemanden kritisiert, werden dessen Fans – und seien sie auch nocht so einfach im Geist – plötzlich zu Medienexperten, die ganz genau wissen, was „guter Journalismus“ ist. Daher muss ich ihnen sagen: Auch ihr Kommentar ist getrieben von ihrer Privatmeinung weigert sich, sich mit dem Gegenstand der kritik auseinanderzusetzen.

    PS: „Pure Meinungsbildung“ ist einer der Grundpfeiler dieses Blogs. Wer „Bolg“ nicht von „Zeitung“ unterscheiden kann, kann so medienkompetent auch nicht sein.

    Viele Grüße

  • #29
    milfhunterstyle

    das ist ja schon peinlich langsam… also was besseres habt ihr wohl echt nicht gefunden!

  • #30
    Alex

    Hahahah
    Fard huldigt bestimmt nicht dem heiligen Krieg. Und nur weil Snaga Todesstrafe für kinderschänder für richtig hält macht ihn das doch nicht zu einem Nazi Sympathisant. Das ist ja ma wd so lächerlich was hier geschrieben wird.

  • #31
    Robert

    Hallo Martin,

    Protest ist gerade beim Rap wohl wieder ganz groß im kommen. Casper zitiert Slime (aus einem indizierten Lied), Marteria feiert in „Bengalsiche Tiger“ Gewalt gegen Ordnungshüter und setzt Kairo mit Stuttgart gleich (zumindest wenn man nach deiner obrigen Argumentation geht).

    Sicherlich wirst du dich über den Shitstorm freuen, da er, ähnlich wie bei Frei-Wild-Posts wahrscheinlich einige Voruteile gegenüber den Hörern der Musik bestätigt. Sicherlich hast du deine Analyse deswegen auch so Oberflächlich und Platt gestaltet. Ich denke mal mit deinem Bildungshintergrund ist es dir durchaus möglich einige Sachen aus dem Text zu erschließen und mal zwischen den Zeilen zu denken. Aber offensichtlich hast du aus Spaß an der Provokation keine Lust darauf. Schade, denn so lässt du nur den klugscheissenden Studentenrapper raushängen.

    Übrigens nur weil du mal auf dem Splash aufgetreten bist, heißt das noch lange nicht, dass du irgendwas mit aktuellem Rap zu tun hast, geschweige denn Ahnung davon hast. Gerade die Straßenrap-Fraktion (gerade die Strömung, in der sich hier gerade am meisten Bewegt) wurde von den freundlichen Rucksackträgern bis vor kurzem noch boykottiert.

  • #32
    MC Ik

    Oh man… es ist erschreckend zu lesen, wie hier auf den Artikel reagiert wird.

    Rechtes bzw faschistisches Gedankengut hat nichts mit der Nationalit oder dem Pass zu tun. Also geht die Argumentation Bezüglich der Herkunft der Rapper oder ihrer Peergroup vollkommen ins leere.

    Inhaltlich bedienen die beiden, ob das die ganzen „Verteidiger“ hier wollen oder nicht, ganz klar rechte und auch antisemitische Klischees. Zinsen, Bilderberger und Tel Aviv in einem Song zu nennen, mal ein klares Bild. Dazu Begriffe wie Kinderschänder und Parasiten. Eine Sprache die tiefer mit faschistischem Gedankengut durchdrungen, geht kaum.

    So ist es am Ende des Tages egal wo die beiden Jungs politisch stehen, sie nutzen rechte Sprache und antisemitische Bilder und damit reproduzieren sie diese auch.

    Und jetzt könnt ihr alle weiter haten…

  • #33
    Martin der schlechte Autor

    Schlechter Artikel, der reinste Mist.
    Wie kommt man nur auf solche Ideen/Gedanken.
    Einseitig und auch zum Teil fremdenfeindlich verfasster „Artikel“.
    Ich selber bin kein Fan von den oben gelisteten Rappern, aber Ich bin auch kein Fan von schlechten „Artikeln“ die andere Menschen in den Dreck ziehen.

    Dieser Artikel ist ein Griff ins Klo.

  • #34
    Jasper W

    Schwacher Artikel –
    Ich habe einmal kommentiert, was mir so alles missfiel.
    Viel Spaß :

    „Bereits in der ersten Strophe wird scharf gegen „den Westen“ und seine Vertreter, hier Sarkozy, Bush und Netanjahu, geschossen.Dass die ersten beiden Genannten seit geraumer Zeit nicht mehr im Amt sind, hat Rapper Fard offensichtlich nicht mitgekriegt.“

    Darf ich Adolf Hitler jetzt laut dieser Logik nicht mehr für all seine Schandtaten kritisieren, einem Bush vorwerfen, in das Geschehen rund um 9/11 involviert zu sein ? Darf ich einen JF Kennedy nicht für seine Taten huldigen, weil dieser seit 1963 tot ist ? Okay mach ich jetzt nicht mehr, sehr einleuchtend.

    „Irgendwo in der Mitte seines Parts huldigt er noch schnell Mahatma Gandhi, Martin Luther King und Che Guevara, die politisch soviel miteinander zu tun haben wie Ahmadinejad und Angela Merkel.“

    Wie lächerlich dieser Argumentationsstrang schon ist! Darf ich denn beispielsweise Michael Schumacher, Muhammed Ali und Pelé nicht in einem Satz loben, nur weil sie sportlich nichts miteinander zu tun hatten ? Das ist ja so eine lächerliche Begründung.
    “ Auch dass der Bürgerrechtler Martin Luther King überzeugter Zionist war, scheint keine Rolle zu spielen.“

    Vielleicht könnte man das damit begründen, dass beide keine Antisemiten sind ???

    “ „Kontra Bilderberger, Volksverräter, Hintermänner/ und ja: Pro Todesstrafe für Kinderschänder!“ Ironischerweise taucht im weiteren Verlauf die Parole „Kontra Feindbild“ auf. „Todesstrafe für Kinderschänder ist eine gängige Forderung von Neonazis, sowohl von Kameradschaften, als auch der NPD“

    Die Bilderberger gibt es definitiv ! Dies haben mehrere deutsche Politiker bestätigt und selbst ZDF ARD und Konsorten haben darüber berichtet. Gibt auch interessante Videos auf Youtube darüber – sehr sehenswert.
    Zum NPD Vergleich : Wenn die NPD jetzt gegen den Bau eines neuen Einkaufscenter in meinem Ort ist und ich dies auch bin, bin ich dann ein NPD Mitglied ? Ich glaube wohl kaum. Die NPD möchte den Euro abschaffen. Wenn ich auch dafür wäre, wäre ich dann ein Neonazi ?

    “ „Kontra Frieden, solange Kontra, bis wir siegen!“ Auf Nazi-Demos wird gerne die Parole „Nie wieder Krieg – Nach unserem Sieg!“ skandiert.“

    Die Anwendung des Anglizismus ist Nazis wohl logischerweise zu wider. Es wird hier vorgeworfen, dass die beiden Rapper politisch ungebildet seien, aber dann wird ihnen hier womöglich eine Paraphrasierung unterstellt ? Aja

    „So etwas kommt heraus, wenn gefährliches Halbwissen auf irrationale Wut trifft:“Ein Konglomerat aus halbgaren Parolen, und somit das Gegenteil politischer Analyse. “

    Wäre dies ihr Ziel gewesen, wären sie womöglich Buchautoren oder Journalisten geworden. Hier ist jawohl das Ziel, die eigene Meinung zu vertreten. Sie müssen lernen, zwischen objektiv und subjektiv zu unterscheiden. Und woher wollen sie wissen, ob diese Wut irrational ist ? Kennen sie beiden Personen ? Wenn z.B. ein Mann mit meiner Ex-Freundin schläft, und ich ausraste, erscheint das für Außerdenstehende zuerst womöglich irrational, wen sie mich allerdings kennen und wüssten, dass es sich dabei um meinen besten Freund handelt, den ich seit 20 Jahren kenne und dieser selbst mit meiner Schwester liiert wäre, wäre meine Wut wohl weniger irrational.

    Fazit:
    Ein sehr schlechter, undurchdachter Text, den selbst jemand, der 17 ist und Deutschrap und die beiden oben genannten Künstler hört, sie innerhalb einer halben Stunde in so ziemlich jeder Zeile wiederlegen kann.
    Sie müssen noch ein bisschen üben um zu wissen, wie man Rap ein wenig geschickter Nieder macht 😉

  • #35
    John Doe

    Keiner von den Kritikern geht auf die Textstellen ein, über die der Blogger hier geschrieben hat. Stattdessen dümmliches, inhaltsleeres Rumgeschwafel.
    Die Textzeilen existieren genau so. Da gibt es keine Diskussion.
    Peinliche Fanboys die offensichtlich von der Realität nichts wissen wollen und diese verschissenen Sympathisanten von Terroristen in Schutz nehmen mit ihrer Grundschulrhetorik.

  • #36
    Jonny

    @Martin Niewendick
    Auch wenn sich diese Diskussion hier etwas in die länge zieht, möchte ich klar stellen, dass Ich nicht wusste, dass es sich hier um einen Blog handelt. Ich ging davon aus, dass es sich hier um einen Zeitungsartikel handelt, dann würden meine Kritikpunkte an ihrem Artikel eher greifen. Ich bin vielleicht kein Autor oder Journalist, doch würde ich mich als angehender Abiturient, welcher sich mit Medien an sich sehr wohl auskennt, nicht als gänzlich unwissend bezeichnen.
    Wie schon gesagt, sie können ihre Meinung ja frei äußern, meinetwegen in einem Blog auch Meinung bilden aber trotzdem sollte man finde ich seine Aussagen auch in einem Blog wenigstens ein bisschen fundieren. Als Beispiel könnte man erklären warum die Aussage: „Pro Mujahedin/ Pro Falestin usw.“ wirklich eine „Liebeserklärung“ an islamistischen Terror sein soll. Auch dann Snaga, wegen seiner ja tatsächlich Menschen-verachtenden Zeile über die Todesstrafe Von Kinderschändern, mit Nazis gleich zu setzen ist einfach überzogen.
    Wenn man auf diese Weise schreibt, dann läuft man einfach auch schneller Gefahr den Zorn der Fans eines Rappers auf sich zu ziehen, damit ist bei dieser Schreibweise eben einfach zu rechnen.

    Schönen Tag noch

  • #37
    Ninja_Mimi

    Mhhh, also ich muss zugeben, dass ich das besagte Lied selbst noch nicht gehört habe. Aber ich kenne die alten Lieder von Fard und Snaga und ich habe nach Konzerten schon einige Male mit diesen gesprochen. Auf mich haben beide immer sehr offen und überhaupt nicht weltfremd gewirkt. Beide waren sehr sympathisch und ich habe, obwohl auf ihren Konzerten immer sehr viele unterschiedliche Nationen vertreten waren, nie eine Prügelei dort miterleben müssen oder sonstigen „Hass“ unter den Nationen wahrgenommen. Alle haben einfach miteinander gefeiert.

    Ich bin mir wirklich sicher, dass der Song hier fehlinterpretiert wurde. Ich weiß natürlich nicht, ob die beiden sich tatsächlich missverständlich ausgedrückt haben, aber ich wage jetzt einfach mal dies zu bezweifeln. Es wäre auf jeden Fall von Vorteil gewesen, wenn Snaga und Fard vor der Abfassung des Artikels befragt worden wären. Ich bin mir sicher, dass sie gerne Auskunft über den Inhalt und die Bedeutung des Tracks gegeben hätten (z. B. über Facebook).

    Es mag sein, dass dieser Track oberflächlich ist (wie gesagt, habe ihn selbst noch nicht gehört), ich finde es aber genauso oberflächlich von der Kinderschänder-Todesstrafe-Line auf Neo-Nazi-Parolen zu schließen.

    Laut aktuellen, wissenschaftlichen Forschungen ist es ja folgendermaßen: Um an Pädophilie erkranken zu können, muss man gewisse genetische Voraussetzungen haben. Liegt eine solche genetische Voraussetzung vor, dann braucht es noch bestimmte Umwelteinflüsse, sodass die Pädophilie „aktiviert“ wird.
    Dementsprechend denke ich, dass ein Kinderschänder (der ja bereits tätlich geworden ist) entweder getötet oder kastriert werden sollte, zum einen um künftigen Taten vorzubeugen (denn psychische Erkrankungen sind nicht heilbar) und zum anderen um die weitere Verbreitung von diesen bestimmten Genen entgegenzuwirken.

    Natürlich meine ich nicht, dass Pädophile, die nie auffällig geworden sind, sondern lediglich „bekannt“ sind, weil sie sich in psychiatrische Behandlung begeben haben, von solchen Maßnahmen betroffen sein dürfen. Auch würde ich keine Gentests fordern und das Gen „ausrotten“.

    Aber zumindest bei denjenigen, bei denen die Pädophilie soweit fortgeschritten ist, dass sie tätlich werden, würde ich es als sinnvoll erachten solche Maßnahmen zu ergreifen.

    Ich denke nicht, dass Snagas Meinung dazu unbedingt auf Neo-Nazi-Parolen gegründet sein muss. Eine solche Annahme ist oberflächlich. Wie man an meinem Beispiel erkennt, kann man auch über andere Wege zu dieser Meinung gelangen.

  • #38
    denkender mensch

    ich glaub auch nicht an den Weihnachtsmann !
    Also bin ich verschwörungs Theoretiker !
    Ich hasse es wen man das wort runter macht was mit sehr vielen deutschen wörtern gemacht wird. ich bin nicht der begabteste in deutsch aber ist sowas nicht gesund ? alles zu hinterfragen ,deshalb bin ich gerne verschwörungs Theoretiker ,denn wer sagt die welt ist friedvoll der lebt meiner meinung nach in ner fantasy welt diese welt ist auf intriegen und verschwörungen gegründet!
    Und die wahrheit zu sagen ist in einer welt voller lügen unmöglich . Wir wurden so hineingeboren und finden es normal die welt zu zerstören solange es selbst einen gut geht ist ja alles in ordnung ge ^^ ich finde die welt traurig und es wird sich ohne krieg leider nie was ändern . Klinkt komisch ist aber so .
    Der mensch merkt meist erst dan was wen es zu spät ist .

    Ps: denkt mal über wörter nach wie zb. Geldschein nach würde man es scheingeld nennen wäre es zu auffällig oder rettungsschirm also ich weiß das ein Regenschirm vor regen schützt und ein Sonnenschirm vor sonne was macht dan ein rettungsschirm ?

  • #39
    Robert

    Und ich konnte es gerade mal nicht lassen, und hab noch mal in ein paar Sachen, die du als Roni 87 gerappt hast reingehört. Wenn du zum Beispiel beim Rap am Mittwoch (19.06.13, Battlemania Vorrunde) rappst, dass du alle weißen Rapper erschiesst (ab Minute 6:20), kannst du mir dann bitte erklären, wo dann der unterschied zwischen deinen Äußerungen und denen von Snaga und Fard ist?

  • #40
    mensch

    Was für ein schwachsinniger Artikel ist das denn bitte? „Imperialistischer Iran“ … besser geht’s nicht, einfach nur lächerlich. „Jihadismus“ … wer hat euch diesen Müll eingeflüstert??

  • #41
    Martin Niewendick Beitragsautor

    @Robert, Dann ist das der feine aber entscheidende Unterschied zwischen einer spontanen Freestyle-Zeile und einem durchdachten und geschriebenen Text, den man noch dazu zum Aushängeschild seines Albums macht.

    Aber schön, dass du reingehört hast. Gefällt dir mein Rap?

  • #42
    Jasper W

    @Martin Niewendick
    Gar nichts auf meinen Kommentar Nr. 34 zu erwidern ?

    Hatte mich mal auf ein paar Antworten und Begründungen gefreut, oder geben sie mir in allen Punkten recht ?

  • #43
    markus

    Das ist der dümmste Bericht den ich je gelsen habe Wen hat iran bisher angegriffen oder bedroht ??? Zunächst bitte Antwort darauf bevor ihr euch als politische Samariter versteht niemand greift an ausser die gottverdammte usa

  • #44
    Severin

    Dieser Artikel ist Schlecht recherchiert und sollte überdacht werden. Der Autor hat den Sinn des Songs nicht Verstanden und flüchtet sich in nicht Tragbare Anschuldigungen der Rapper Fard und Snaga

  • #45
    Martin Niewendick Beitragsautor

    @Markus,

    Der Iran finanziert die Hezbollah und die hamas in ihrem Terrorkrieg gegen Israel, UND er ist mit seinen Revolutionsgarden aktive Kriegspartei in Syrien. Oder wollen sie das leugnen?

  • #46
    MC Ik

    So, für alle die diesen elenden Begriff Kinderschänder hier rauf und runter benutzten. Denken, dann noch mal denken und dann schreiben. Und vorher mal diesen Beitrag zum Begriff “Kinderschänder“ lesen:

    https://migrantenpop.wordpress.com/2011/11/15/faschismus-in-unserer-mitte/

  • #47
    MC Ik

    @Markus

    Der ach so nette und friedliche Iran hat unter anderem im ersten Golfkrieg gegen den Irak Kinder (KINDER!!) eingesetzt. Diese wurden durch Mienenfelder geschickt, und somit sie quasi als „lebende Mienenräumer“ fungierten. Es sollen hierbei tausende Kinder getötet worden sein….

    Oder warte, wer hat im ersten Golfkrieg wen zuerst angegriffen? Ach egal, die Amis sind die bösen und wer Kinder in den Tod schickt ist ok und garnicht so schlimm. Aber bitte „Todesstrafe für Kinderschänder“. Ne?‘

    Come on…

  • #48
    Petra

    Guter Artikel und es wurde mal Zeit, dass auch rappende Nazis geouted werden.

    Danke dafür !

  • #49
    MC Ik

    @Ninja Mimi

    „Dementsprechend denke ich, dass ein Kinderschänder (der ja bereits tätlich geworden ist) entweder getötet oder kastriert werden sollte, zum einen um künftigen Taten vorzubeugen (denn psychische Erkrankungen sind nicht heilbar) und zum anderen um die weitere Verbreitung von diesen bestimmten Genen entgegenzuwirken.“

    Dir ist bewusst dass das übelste Eugenik, oder anders, Rassenhygiene ist die du hier propagierst?

    Genau diese Argumentation war es, die die Nationalsozialisten angewandt haben, um sowohl körperlich als auch geistig Kranke Menschen zu ermorden. Des weiteren fielen diesem Wahn übrigens noch Obdachlose, Prostituierte oder auch Alkoholiker zum Opfer. Es wurde auch Zwangssteriliiert oder zur Abtreibungen gezwungen. Und aus genau dem Grund den du hier selber anführst. Um nämlich dadurch die „Verbreitung von diesen bestimmten Genen entgegenzuwirken“. Wow!

    Da du ja selber schreibst, das es sich um eine Krankheit handelt (wobei die Wissenschaft da nicht so eindeutig ist wie du es hier beschreibst), forderst du also nichts anderes als das was die NSDAP durchgesetzt hat. Die Einhaltung der Rassen, Volks oder wie du es auch immer nennen willst Hygiene. KRASS!

    Und ja, du bist bestimmt selber kein Nazi, hast voll viele Freunde die Türken, Polen oder sonst was sind… Aber das ändert nichts daran, das du eine Geisteshaltung an den Tag legst, die m-e-n-s-c-h-e-n-v-e-r-a-c-h-t-e-n-d ist.

  • #50
    Blerim

    Ich finde es wirklich schade hier lesen zu müssen, wie wieder äpfel mit birnen verglichen werden. Ich bin der vollen Überzeugung dass Sie, lieber Herr Niewendick, nicht wissen wovon Sie sprechen. Oder können Sie mir erklären was der sogenannte „Jihad“ eigentlich ist? Mittlerweile weiss jedes Kind dank den Medien dass „Jihad“, wörtlich übersetzt, „heiliger Krieg“ bedeutet. Können Sie mir allerdings sagen was dahinter steckt? Bitte hören Sie doch auf vom Thema abzulenken. Sie antworten in Ihren Kommentaren, als wären Sie der einzige weit und breit der in richtigem Deutsch kommunizieren kann. Was Fard und Snaga da rappen ist, meiner Meinung nach, durchaus richtig und wahrheitsgetreu. Ich denke dass Sie, als ein ehemaliger Splash-Rapper und aktueller Blogger hinter Ihrem Bildschirm sitzen und absolut keine Ahnung haben wovon Sie reden, wenn Sie sagen dass Fards Text aus Lügen besteht. Ich denke dass einer wie Fard, der aus eben dem besagten Iran kommt, genau weiss was er gesagt hat. Immerhin war es nicht der Iran der in Afghanistan und in Irak 1,3 Millionen unschuldige Zivilisten getötet hat. Es ist vollkommen OK dass Sie Ihre eigene Meinung haben und vertreten, nur können Sie sich nicht vorstellen was für Gefühle Sie in betroffenen Personen auslösen wenn Sie die Opfer als Täter und die Täter als Opfer darstellen. Bitte seien Sie doch etwas vorsichtiger mit solchen Aussagen. Für das Lied haben die beiden definitiv einen Orden verdient.

  • #51
    c

    Achso ist das. Da hat jetzt jemand keinen Erfolg und macht jetzt andere runter. Neid ist auch ein Motiv. Woher nimmt man sich das Recht jemanden aufgrund von Liedzeilen zu kritisieren. Wenn man selber rappt und es so genau nimmt und sich gegen Rap über Politik ausspricht über was rappt man dann? Über Blumen und Wiesen oder über was?

  • #52
    Robin Patzwaldt

    Sorry, aber auch Kommentare über „araber hassenden wixxern“ schalten wir hier nicht frei. Wir bitten alle Diskussionsteilnehmer dafür um Verständnis!

  • #53
    VwieVendetta

    Wenn keiner checkt das der song pure Kreativität und etwas absichtlich übertrieben worden ist , ist selbst Schuld …wir kennen beide künstler und ihre Songs sehr gut … sie als neonazi oder Terroristen zu bezeichnen ist ja die behinderteste argumentation die ich je gehört habe… ihr müsst mal denken und ganze Produkt euch anschauen aber die deutsche welt schaut gerne auf 1,2 wörter fischt sich das raus und urteilt sofort kleinkarriert…

  • #54
    Jasper W

    @petra
    wie viele rapper kennen sie denn so, die via medien als nazis entlarvt wurden ?
    Oder meinen sie da etwa Herrn Ferchichi (alias Bushido)

    Was für Dünnschiss man hier lesen muss…
    Egal, was Nahost bisher verantstaltet hat, es kann mir keiner erzählen, dass die westlichen Ländern, BESONDERS Deutschland und die USA weniger auf dem Kerbholz haben – immer wird mit zweierlei Maß gemessen. Europäer sind friedlich und alle Araber und Muslime sind Terroristen. Ist klar. Wäre Breivik ein Muslime gewesen, hätten sie halb Bagdad zerbommt, so ist er nur ein, (EIN) kranker Christ, Europäer, was auch immer. Geile Argumentation auch damals, Al-Quaida kommt aus Nahost, also maschieren wir da mal ein. Wenn die aus Hamburg gestartet wären, hätte man dann 1,3 Mio. Zivilisten in Deutschland getötet ?

    BACK TO THE TOPIC:

    Die Grundaussage des Artikel ist meiner Meinung gar nicht falsch. Sie ist nun einmal entgegen Europa und deren Präsidenten und Prinzipen gerichtet. Die AfD landet bei knapp 5 % und hat es damit fasst im Bundestag geschafft, mit einer Ansicht, welche den Dogmatismen und Automatismen der letzten Jahre eindeutig gegenübersteht. Aber das ist in anderen Ländern genauso. Fard und Snaga bündeln doch nur diese Energie, agieren in diesem Falle wie ein Katalysator und deshalb sollte man doch eher fragen, woher dieser Zorn, welcher keinesfalls „irrational“ ist, denn genau herkommt.
    Vielleicht sollte man auch einmal aufzeigen, an welchen Stellen es gefährlich wird, welche Verschwörungstheorien einen rechten Hintergrund haben(nein es sind bei weitem nicht alle) oder wodurch man sonst in die „falsche“ Ecke abdriftet, man muss vermitteln, anstatt Unmut zu schaffen, denn wenn Rap, welcher meiner Meinung nach in puncto Popularität alle anderen Musikrichtungen in Deutschland überholt wird, weiter belächtet, diffamiert und verleumdet wird, wird es meiner Meinung nach eklig.
    Und wenn dann noch solch ein Track auf solch ignorantes Unterständnis trifft, weiß ich auch nicht mehr weiter. Wir haben momentan wahrlich andere Probleme als zwei angeblich antisemitsche Rapper oder der gleichen.

    Guten Abend

  • #55
    Thomas Auer

    Öhm, wieso sehe ich jetzt nur die Kommentare von Robin und C?

    Also noch schlimmer als Die Bandbreite und Frei.Wild? 😀

    Allerdings stimme ich euch diesmal in der Bewertung zu.

    So, jetzt muss ich allerdings Böhse Onkelz hören. 😉
    Weitere Diskussion also „Ohne mich“
    http://www.youtube.com/watch?v=mvklBMXgSa0

    LG
    Thomas 😉

  • #56
    Robin Patzwaldt

    @Thomas Auer: Ganz einfach: Ab 50 Kommentare beginnt die zweite Seite der Kommentare. Einfach zurückblättern im Menü, wenn Sie die ersten 50 Kommentare lesen möchten. Inzwischen sind es 56. Daher nun die zweite Seite.

  • #57
    Thomas Auer

    @ VwieVendetta

    Nein, er (und wohl auch ein gerüttel Maß der Kommentatoren) meint wohl eher:
    Dummbratzen, unkreative Dummbratzen mit Ahnung von Nichts aber mal fein die
    Fresse aufgerissen.
    Hmm, damit dürfte ich wohl nicht ganz daneben liegen…

    LG
    Thomas

  • #58
    Thomas Auer

    @ Robin

    Jepp, ich suche das Blättern immer unten und nicht zwischen Artikel und Kommentaren. Sorry. 🙂

    LG
    Thomas

  • #59
    Thomas Auer

    @ Jasper W

    In allen Ehren (und ich höre ja eher gerne unangenehme Musik), strunzdoofe Texte braucht keine S.. mehr, davon gibt es mehr als genug.

    Aber ich bündele auch gerade nur meine Energie um sie als Katalysator auf…
    Worauf wollte ich doch noch hinaus? 😀

    Aber Vorsicht, dass war natürlich nur ein weiterer Versuch meinerseits der Verleumdung etc. pp. um den Rotz durch den Dreck zu ziehen.

    Bei Wunsch auch für Xavier Naidoo anwendbar. 😀

    LG
    Thomas

  • #60
    Metin Trijaila

    Lieber Herr Niewendick,

    Ich nehme mir mal ehrlich Zeit, um auf Ihren Artikel ein wenig einzugehen:

    Sie sagten der Iran sei ein terrorunterstützender Staat.

    Schon mal auf die Idee gekommen, dass Israel im Grunde auch ein “Terror- und Apartheidsstaat” ist. Oder sind Sie auch so einer von der “Hasbara”-Presse, die ausschließlich pro-zioninistisch (was nichts weiter als israelischer Rassismus ist) berichten und kontra Islam, kontra Migranten, kontra jeden Anflug von positiven deutschem Nationalgefühl (nicht Nationalismus wohlgemerkt)? Und gleichzeitig die US-imperialistischen Kriegstreiber kaum bis gar nicht kritisieren, sogar noch loben für ihre völkerrechtswidrigen Angriffskriege und Subversionen gegen souveränen Staaten, die von Ihresgleiches ja gerne als “humanitäre Einsätze” abgetan werden.

    Ich wollte Ihnen letzlich noch Folgendes als kleine geopolitische Analyse mit auf den Weg geben: Mujahedin sind nicht immer direkt Terroristen, sondern oftmals einfach Freiheitskämpfer, die sich gegen die Unterdrückung der israelisichen oder amerikanischen Besatzung und dem daraus resultierendem Elend zur Wehr setzen (an der Stelle empfehle ich Jürgen Todenhöfers Buch “Warum tötest du Zaid?”). Auch wenn in der westlichen Arroganz dieses Elend leider gerne ignoriert, sogar noch gefördert wird, während man aber gleichzeitig tagtäglich den „Holocaus-Gedenk-Kult“ pflegt (was nicht heisst das dieses Gedenken per se falsch sei, in der Form allerdings schon und bitte verkneifen Sie sich diese Wortschöpfung mit rechten Gruppierungen in Verbindung zu bringen).

    Ansonsten sollten Sie noch bezüglich des Iran-Irak-Krieges wissen, dass damals der Iran durch den Irak mit US-Hilfe angegriffen wurde, des Weiteren die „böse“ Hizbullah es ist, die in Syrien u.A. Christen vor salafistischen Söldnern mit saudi-türkisch-amerikanischem Backup beschützt und der „böse“ Assad zwar sicher kein “lupenreiner Demokrat” ist, aber sicher besser als ein Taliban-Steinzeitregime. Denn um “Demokratie” geht es in Syrien sicher nicht, sondern eher den dortigen russischen Stützpunkt (genauso wie auch auf der Krim) seitens der NATO zu übernehmen (mal abgesehen von Pipeline-Deals, etc.). Es werden von Außen (von uns angeblich achso moralisch überlegenem Westen) also Volksgruppen bewusst aufeinandergehetzt, damit wir (bessergesagt der sog. “militärisch-industrielle Komplex“) aus deren Destabilisierung Profit ziehen. Widerlich, oder!?

    Daher wäre es vielleicht in der Tat angebracht, in Zukunft nicht jeden direkt als “Jihadisten” abzustempeln, aufgrund ein paar plakativer Begrifflichkeiten und etwas mehr Empathie würde auch nicht schaden. Außerdem sollten Sie sich differenzierter mit den politischen Zusammenhängen auseinandersetzen und wenn Sie Kritik üben, dies an BEIDEN Seiten tun und trotz eines Ihrerseits eher negativen Gesamtresümees zumindestens versuchen, wenigstens ein gutes Haar am guten Fard zu lassen. Allein dieses “Fard bedeutet übrigens die Gesamtheit der islamischen Gebote” fasse ich nämlich Ihrerseites schon als bewussten Negativbezug zum Islam im Allgemeinen auf. Damit suggerieren Sie Ihren Lesen m.E. ein islamophobes Feindbild, während Sie das antizionistische bzw. vermeintlich antiwestliche des Rappers aber kritisieren. Tja, wie sagte Jesus schon einst: “man sieht den Splitter im Auge seines Bruders, aber den eigenen Balken erkennt man nicht”.

    In diesem Sinne Shalom Alaikum Herr Niewendick,

    MfG Metin!

  • #61
    egal

    Was für einen müll Ihr schreibt
    Normal Das Ihr wieder israel und amerika in schutz nehmt

  • #62
    Alter Sack

    Ich habe den Artikel gelesen, dann sämtliche Kommentare, dann das Video angeschaut und bin nun zum Schluss gekommen, dass es sich um ein recht primitives und von der Bildsprache her Gewalt verherrlichendes Musikvideo handelt. Gewalt erzeugt Gegengewalt und endet meist mit Toten. Profitieren tun immer nur die Akteure der Rüstungsindustrie. Denen ist es egal, wer grade wen erschießt, Hauptsache, es wird geschossen. Da am Schluss des Videos der voll kommerzielle iTunes- und Amazon-Hinweis kommt, wundert es mich auch nicht, dass für verschiedene Zielgruppen (Käufer) ein paar markige Parolen dabei sind. Dass die sich eventuell widersprechen macht nichts, wenn nur jeder die raushört, die ihm in den Kram passen. Parolen aus wenigen Worten sind immer lückenhaft, aber eingängiger und leichter verdaulich, als z. B. ein 300 Seiten Buch zum Thema (siehe Bild-Zeitung). Musik ist glücklicherweise extrem gut geeignet, seine wo auch immer herkommenden Aggressionen auszuagieren/loszuwerden. Problematisch wird es nur, wenn bestimmte Parolen allzu ernst genommen werden. Jeder hat irgend etwas, das ihn runterzieht und dem er „contra“ gegenübersteht. So, hab mir’s Video noch einmal angeschaut. Massive Musik, bescheuerte Bild und Wortkombination, bei 3:22 eine Erschießung, bevor der Werbeblock beginnt, der ein ganzes Fünftel des Videos einnimmt. Viel Spaß beim Konsumieren gegen die Weltherrschaft! Wem die Musik gefällt (mir z. B., ausser Wort und Bild), der soll sie sich nicht von irgend jemandem wie mir kaputt reden lassen, nur ernst nehmen – oh Gott (sogar der musste im Text herhalten…).

  • #63
    Martin Niewendick Beitragsautor

    Ja, die böse zionistische Presse… Dumm nur, dass RAP.DE zu einem ähnlichen Ergebnis kommt:

    „Fard und Snaga melden sich mit einem Video als Vorgeschmack auf das kommende Album. Mit „Contraband“ veröffentlichen sie das Intro des am 23. Mai erscheinenen Kollabo-Albums „Talion 2“ und demonstrieren, was sie unter politischem Straßenrap verstehen. Leider gibt es nicht viel mehr als altbekannte Parolen nach dem altbekannten Schwarz-Weiß-Schema (böse USA, böses Israel, alle anderen sind selbstverständlich unschuldig), gängige Verschwörungstheorien („Bilderberger“) und fragwürdige juristische Forderungen („Todesstrafe für Kinderschänder“). Mit der Zeile „kontra Peace, kontra Tel Aviv“ wird die Grenze zum Antisemitismus von Snaga zudem recht eindeutig überschritten.“

    http://www.rap.de/legacysoundandvideo/16817-fard-a-snaga-contraband-intro-

    Oder sind die auch „Hasbara“? 😉

  • #64
    Metin Trijaila

    Wenn man „kontra Tel Aviv“ ist, sich also gegen die israelische Politik ausspricht, ist mal also „Antisemit“. Interessant 😉 Doch sollte man vielleicht zwischen Judentum als Religion, Judaismus als Kultur, Juden als Volk und Israel als Staat bzw. Zionismus als politische Ideologie differenzieren! Denn „Antisemitismus“ beschreibt eine Abwertung der jüdischen Ethnie, aber sicher nicht Kritik an der Politik eines Staates, nur weil dieser mehrheitlich von Juden bewohnt wird.

    Aber Sie haben in einem Recht (was ich auch zugegeben habe). Das Video war natürlich sehr plakativ. Was als Stilmittel in der Branche aber nicht unüblich ist.
    Schauen Sie sich doch nur mal die Plakativität, Pauschalisierungen und Stigmatisierungen der vermeintlich „seriösen“ Presse, á la Spiegel und Springer an! Die auf mich schlicht wie Pro-Kriegs-Propaganda wirkt.

    Sie reden von einem „altbekannten Schwarz-Weiß-Schema (böse USA, böses Israel, alle anderen sind selbstverständlich unschuldig)“, aber gleichzeitig könnte ich Ihnen genauso das Gegenteil unterstellen: „altbekanntes Schwarz-Weiß-Schema (böse Moslems, alle Terroristen, Jihadisten, Antisemiten und Israel ist natürlich immer unschuldig). Na, wie finden Sie das?

    „Pro Falastin“ ist für Sie ein Nogo, „Pro Israel“ dagegen scheinbar eine Art „staatsbürgerliche Pflicht“. Das Recht des jüdischen Staates geht immer vor, auch wenn sie im Unrecht sind. Aber die Rechte der Palästinenser gehen Ihnen vermutlich am Hintern vorbei. „Kontra Tel Aviv“ und „Pro Falastin“ ein Greul. Immerhin hat „Muddi Merkel“ ja Israels Interessen zur „Staatsräson“ erklärt und jeder der da widerspricht (so wie Günter Grass) gilt als „Persona Non Grata“. Ganz ehrlich: für mich sind Leute die Feindbilder schüren (seien sie nun antisemitisch oder islamophob) „Persona non Grata“, oder bessergesagt: Personen ohne Rückgrad!

    Guten Abend.

  • #65
    Klaus Lohmann

    Ich habe ca. 1986 endgültig den Glauben an Musik als völkerverbindendes Medium verloren, als mir ein völlig verstrahlter Musikproduzent was vom kommenden „Hype“ mit Nazi-Marschmusik und Wagner-Klängen zu TR808 & Co. erzählte. Damals war mir klar, dass nun eine schier endlose Anzahl von selbstverliebten Schreihälsen und Blödrappern den Kommerz mit schlechtem Deutsch und Geschmack ankurbeln würde.

    Mir war leider nicht bewusst, dass Deutschlands verstrahlte Jugend das auch hier noch 30 Jahre später beklatscht und schaf-ähnlich, permanent wiederholend vor sich hin blökt: „Die Anderen sind doch noch viel schlimmer…“

  • #66
    Martin Niewendick Beitragsautor

    @Metin,

    Wer „Free Gaza“ sagt, muss auch „from Hamas“ sagen. Oder wollen sie den religiösen Alltagsterror in den Palästinenser-Gebieten leugnen? In der Westbank reicht es, sich zu seiner Homosexualität zu bekennen, schon wird man von der eigenen Familie „beseitigt“. Nicht ICH bin Anti-Pali, sondern Leute wie sie, die die Menschen dort ihrem Schicksal unter klerikalfaschistischen Foltermördern überlassen wollen.

  • #67
    Klaus Lohmann

    @#64 | Metin Trijaila: Wenn Sie „die Branche“ und deren „Stilmittel“ mit Spiegel und Springer vergleichen, haben Sie unbeabsichtigt elegant den Shutdown-Button für diese Diskussion gedrückt, denn beide Seiten dieses Vergleichs dienen ausschließlich dem Mammon (dem Dämon eines Hugo von Hofmannsthal, um da ja nichts flasch zu interpretieren). Und Sie fallen darauf rein.

  • #68
    Oiram Ansg

    Es ist doch vollkommen normal dass die hier schreibende bildungsnahe Bevölkerung, die eben ihre Kindheit nicht in einem Plattenbau verbracht hat, die eine schöne Kindheit hatte und Gewalt verabscheut, nichts mit so einem Lied anfangen kann. Der wesentliche Unterschied ist aber dass es Gegenden in Deutschland gibt, nennt sie Gettos, nennt sie Brennpunkte, in denen es eben etwas härter zugeht. In denen Kinder vllt nicht den 100 prozentigen Rückhalt von Zuhause spüren und nicht wissen was in Zukunft aus ihnen wird.
    Diese Perspektivlosigkeit und die daraus entstehende Wut auf alle denen es besser geht wird in diesem Lied eindrucksvoll demonstriert. Das Lied strotzt vor Energie und nutzt natürlich allgemeingültige Symbolfiguren als Personifikationen der „Übeltäter“.
    Wer aus so einem sozialen Umfeld kommt, der wird sich mit dem Lied identifizieren können, die Jugend wird das adaptieren und sich ihre Gedanken machen, oder nur blind mitgrölen, bis dann irgendwann das nächste Lied rauskommt.

    Der Rapper Rony sonstirgendwas hat es wohl leider nicht geschafft so erfolgreich wie die beiden „Prolls“ zu sein, da er neben seinem Intellekt und seiner „political correctness“ wohl einfach nicht viel zu bieten hat. Es tut mir leid, Rap kommt nunmal von der Straße und die Straße kennt eben Schwarz und Weiß, sie kennt klare Regeln und Härte. Wenn man so manche amerikanische Rap-Hits auf deutsch übersetzt wird einem auffallen, dass da auch größtenteils Bullshit erzählt wird (natürlich gibts auch Ausnahmen). Der Rap lebt aber nicht von seinem Inhalt, sondern größtenteils von seiner Dynamik und die bringen die beiden eben und deswegen kommt das Lied auch gut an.

    Ich persönlich halte die politische Botschaft auch für unausgereift und überdenkenswürdig, aber es ist vom Autor natürlich auch sehr blauäugig davon auszugehen, dass der Westen in irgendeiner Weise für den Weltfrieden eintritt und der Iran diesen verhindern will. Zudem finde ich die Abkanzelung Martin Luther King’s als Zionisten für sehr populistisch.

    Fazit: Schwacher Artikel, der genau dass bei Snaga und Fards Lied kritisiert, was er selber so falsch macht. In dieser Form ist dass leider genauso eine politische Hetze, wie Fard und Snaga sie angeblich betreiben…setzen 6

  • #69
    Metin Trijaila

    @ Martin

    Woher entnehmen Sie, dass ich Pro Hamas sei? Sie haben Recht damit, das mit diesen „Klerikalfaschisten“ nicht zu spassen ist. Aber die Siedlungspolitik spielt sich ja nicht (mehr) in Gaza ab (der „nur“ blockiert wird). Sondern in der Westbank, wo die gemäßigte Fatah regiert! Und dennoch gibts keinen Frieden, Palästinenser werden weiter ihres Restbodens und Lebensgurndlage beraubt, sowie entrechtet und geknebelt durch die Besatzung!

    Ich wäre für einen farien Frieden zwischen Israelis und Palästinensern, doch die Zionisten wollen dies nicht, da sie genauo wie echte Jihadisten und sonstige -isten, d.h. Extremisten nur ihre eigene Agenda mit aller Macht verfolgen.

    PS: glauben Sie orthodoxe Juden stehen „liberaler“ zu Homosexualität und glauben Sie alle Palästinenser sind Homohasser? Naja, wie dem auch sei, Ihre Antworten zeigen mir, dass es sinnlos ist weiter meine Zeit an Ihnen zu verschwenden…

  • #70
    Martin Niewendick Beitragsautor

    @Oiram,

    Egal wen ich in Artikeln kritisiere: Immer heißt es: Der Autor hat selbst nichts geschafft, blablabla. Langsam wirds langweilig. Das ist das übliche Gebaren von euch Komikern: Immer wenn jmd ne andere Meinung hat, hat er (in dem Fall ich) die aus persönlicher Kränkung heraus. Das ist das billigste Argument, das man bringen kann. Da sie einer der wenigen Kommentatoren mit Schulbildung zu sein scheinen, hätte ich gedacht, dass sie zu etwas intellektuellerer Leistung fähig seien. Weit gefehlt.

    Mit ihrer Argumentation „Der Rapper Rony hat nichts geschafft, daher muss er nun andere zerstören“ reihen sie sich in eine illustre Truppe von NPD, PRO NRW, Linkspartei, Veganern, Friedensbewegung und so weiter ein. Wenn euch nichts inhaltliches einfällt, werdet ihr persönlich.

    PS: Ich habe als Rapper weit mehr geschafft, als in ihr Köpfchen passt. Sind sie in ihrer kleinen Welt schon mal auf den Gedanken gekommen, dass ich kein „Rapstar“ sein will, schon allein deshalb, weil Rap mich (wegen Leuten wie ihnen hauptsächlich) ankotzt?

    Einen unangenehmen Abend noch!

  • #71
    Klaus Lohmann

    @#68 | Oiram Ansg: „..in denen es eben etwas härter zugeht.“ Ähm, freuen Sie sich eigentlich manchmal darüber, dass die Musikindustrie auch Sie als williges Konsumopfer auserkoren hat, welches volldröge Bildungsverweigerer und willige Platten-Vollmacher aka Rapper als „Helden“ verehrt?

  • #72
    Blödsinn

    Ist dieser Artikel ernst gemeint? Ich will niemandem sein Handwerk erklären aber Journalismus ist das nicht. Schlecht recherchiert und oberflächlich geschriebener Artikel der extrem wenig Sinn macht.. Zwar sind ein paar Zeilen in den Parts krass, Meinungen die auch nicht vertrete aber der Ansatz ist ok. Zumindest sind die Parts besser geschrieben als dieser Artikel..

  • #73
    Martin Niewendick Beitragsautor

    @#72,

    Was genau ist denn „schlecht recherchiert“? Genau das kann bisher niemand erklären. Vielleicht sie? Und bitte.

  • #74
    TuxDerPinguin

    von Sarrazin lernen, heißt reich werden.
    Gib einer dumpfen Gruppe von Menschen „eine Stimme“, die sonst natürlich unterdrückt würde (nicht weil sie schwachsinnig ist, sondern sich bereichern will oder zu dumm wäre, die Wahrheit zu sehen).

    in dem Sinne sind die beiden Rapper doch voll auf Höhe des Zeitgeists.

  • #75
    unbekannter Anrufer

    Haha ihr denlt euch hier ziemlich derben Mist zussammen,
    es ist doch bloss Rap…

  • #76
    KClemens

    Hm, ich vermute mal, daß hier ganz gezielt eine gewisse Klaviatur gespielt wird, wohl kalkulierend, welche Reflexe man bedienen muss, um „berühmt“ zu werden.

    Ich denke mal, außerhalb Deutschlands, wo erfahrungsgemäß die Empörungsmaschine punktgenau anzuspringen pflegt, würden die beiden Jungs noch nicht einmal unter „ferner liefen“, rangieren.

    Das ist wie bei trotzigen Kindern. Je höher die Nichtbeachtung umso schneller ist der Trotz besiegt.

  • #77
    Jackson

    Der Autor hat vollkommen recht. Fard und Snaga spielen bewusst mit faschistoiden Themen. Ein Blick auf die 700.000-Fans-Facebook-Seite von Fard zeigt, dass das ankommt. Dort wird von der „jüdischen Weltverschwörung“ und der „zionistischen Presse“ geraunt. Das ist Nazi-Talk.

  • #78
    ASDFGHJKL

    Einige Leute, die hier neunmalkluge Kommentare hinterlassen, sollten sich erst einmal über Fard und Snaga informieren.
    Mich wundert es schon, dass hier nicht schon der Vorwurf kam, dass Snaga Nazi sei, weil er Lonsdale-Jacken trägt. (Denn einige Kommentare hier gehen in diese lächerliche Richtung)
    Fard spricht sich z.B. in Interviews offen über fehlende Integration etc. aus und trägt (beispielsweise im Musikvideo von „Zeig etwas Respekt) Deutschlandtrikots, wird nun aber wegen EINEM Lied als „Dschihadist“ dargestellt, der Anti-Deutschland etc. sei, wieso erst jetzt? Wieso nicht schon vor 5 Jahren?
    Snaga ein Nazi, aber natürlich, arbeitet mit Fard zusammen, war bei Sammy Deluxe gesigned, aber ist natürlich ein Rechtsradikaler.
    Das Problem ist, dass einige Leute diese Texte und Videos einfach zu ernst nehmen.
    Hier soll nichts propagiert werden, sondern lediglich eine Meinung geäußert werden.
    Oder muss ich jetzt auch denken, dass Farid Bang & Kollegah meine Mutter schon zig-mal (ich zitiere:) „sexuell penetriert“ haben?

    Einfach mal ein bisschen mehr nachdenke und das alles ein wenig lockerer sehen.

  • #79
    Christian Wee

    @Metin:

    „Aber die Siedlungspolitik spielt sich ja nicht (mehr) in Gaza ab (der “nur” blockiert wird). Sondern in der Westbank, wo die gemäßigte Fatah regiert! Und dennoch gibts keinen Frieden, Palästinenser werden weiter ihres Restbodens und Lebensgurndlage beraubt, sowie entrechtet und geknebelt durch die Besatzung!“
    ——-
    Die Araber haben x mal versucht Israel auszulöschen (inklusive 3 Intifadas) und wer Angriffskriege führt, muss nun mal die Konsequenzen in Form von Gebietsverlusten ertragen.

    Mal davon ab gibt es im Westjordanland israelische Firmen, wie bspw. Sodastream oder landwirtschaftliche Betriebe, in denen Araber ein vielfaches von dem verdienen, was sie in arabischen Betrieben verdienen- leider müssen diese Firmen oft die Betriebe schließen, weil sie international von „Palästinenser-Aktivisten“ und Konsorten unter Druck gesetzt werden, denen ein arbeitsloser Araber in der Gosse lieber ist, als einer, der für eine israelische Firma arbeitet.

    Israel hat in gut 70 Jahren einen der technologisch fortschrittlichsten, innovativsten und wohlhabensten Staat mitten in der Wüste aufgebaut- was haben die „Palästinenser“ in der Zeit geschafft- nichts- anstatt sich um den Aufbau ihrer Wirtschaft zu bemühen mit den hunderten Milliarden haben sie in die eigene Tasche gewirtschaftet (Arafat war bei seinem Tod Milliardär), ihre polit. Gegner verfolgt oder versucht Juden zu töten.

    Alle islamischen Länder, mit Ausnahme der Türkei, bei der Religion u Staat getrennt sind/waren, hinken zivilisatorisch und technologisch um mindestens Jahrzehnte hinterher, was nicht zuletzt an ihrem Verständnis des Islams liegt, der eine offene Diskussion u wissenschaftl. Arbeit nicht zulässt.

    —-
    Außerdem ist Israel das einzige Land im Nahen Osten, in dem Araber frei ihre eigenen Parteien können gründen, die Regierung beschimpfen dürfen oder auch sich in den Arsch ficken können- ohne Angst zu haben, dafür im Gefängnis oder am Galgen zu landen.

  • #80
    Arnold Voss

    Ohhmann, Martin. Harter Stoff hier. Bis an die Grenze der Erträglichkeit. Ich habs so nicht für möglich gehalten. Dumm, dümmer, Rapp-Fan. Dabei habe ich diese Art von Musik schon gehört als viele hier noch gar nicht sprechen konnten.

  • #81
    HeutMalNicht

    Oh, was war’n auf der ersten Kommentarseite los? Hat da einer den Computerraum in der Hauptschule aufgelassen?

  • #82
    Mäxen

    Ich schmeiss mich weg
    ….weil’s der RapperRonny es nicht geschafft hat hatet ihr ihn jetz……
    Zu geil Waz Du mein lieber Martin das ganze persönlich nimmst!!?? Mir lachs ob du dem next ne Sendung auf RTL-Banal namens „Ronnys Kosmos“ hast in der du versuchst uns allen die Welt zu erklären. Allerdings errinnerst du mich doch sehr an einen großkotzigen schlaumeiernden 12 jährigen klassensprecher aus der 3ten Klasse;-) der obwohl er nie aus seinem 300Seelendorf hinausgekommen ist und dessen Ahnung von weltpolitischen Geschehnissen sich auf die Informationen des einzigen von ihm gelesenen Buch „der kleine Lord“ beschränkt! Da ich ein großer Fan der Bild ebenso wie von der Titanic bin danke ich dir für diese herrliche Belästigung!!
    Schade das du „Ronny aka der deutsche OnkelTom“ nich mehr battelst hätte dich gerne gefordert
    Bester
    BigMäx alias JichaelMackson

  • #83
    Mäxen

    @Martin
    Den hatte ich ganz übersehen du bist echt nen Horst

    „Dann reihst du dich in eine illlustre Truppe von NPD, PRO NRW, Linkspartei, Veganern, Friedensbewegung und so weiter ein. “

    Is doch genauso zusammenhangslos wie das was du kritisierst einfach zufällig nen
    Paar Wörter innen Topf geschmissen und ab geht das bunte Textragout!!
    Kannste schon so machen schmeckt dann Halt Kacke

  • #84
    Indyz

    vllt hätten sie in den song noch kontra mainstream medien einbringen sollen um zu verrdeutlichen, dass solche medien,wie ihr nicht ernst genommen werden können.
    und den weltfrieden den ihr erwähnt,den gibt es dank des westens nicht.
    der iran bombardiert nicht laufend länder die ihn nicht zu interessieren haben, sondern die usa+nato wie bei :Irak,Libyen,Somalia,Jugoslawien usw.

  • Pingback: Proband « Tavorchill Lorazepam

  • #86
    Ike

    Dieser Artikel ist genauso unbedacht, sowie undurchdacht geschrieben wurden wie der Song.
    Das der Song inhaltlich eher sinnfrei ist, stimmt. Auch das viele Wörter und Phrasen verwendet werden, wo ich bezweifle das die beiden wissen, womit sie um sich werfen.
    Allerdings trau ich seit Bushido-Zeiten dem nicht mehr über den Weg, ich mein könnte ja auch nur gut durchdachte Promo sein.
    Die beiden jetzt aber mit den gleichen Vorurteilen zu behandeln, wie sie die „politischen Themen“ angehen, macht euch am Ende ja nur genau so schlecht.
    Gruß

  • #87
    smrtjddr

    Enorm bemitleidenswert dieses „Jornalistische Werk“. Scheinbar hat der Verfasser dieses Artikels a) selber null Ahnung von Politik (was durch primitive Anschuldigungen an Snaga wie das Wiederspiegeln des Neonazismus in seinen Lines deutlich wird)
    und b) scheint der Verfasser nur wenig über die beiden Interpreten des Songs zu wissen. Recht lachhaft ist, dass nach Meinung des Verfassers der Terrorismus schön geredet wird. Scheinbar muss er voreingenommen entschieden haben,dass Fard jenen befürwortet, aufgrunddessen dass er selber Muslim ist?
    ich möchte mich nicht weiter mit diesem Artikel befassen, weil ich davon überzeugt bin, dass dieser Artikel von einem drittklassigem Jornalisten stammen muss. Artikel wie diese sind der Grund dafür, dass Jornalismus heutzutage mit so schlechten Augen gesehen wird.

  • #88
    Alipopali

    Wenn man sich die Kommentare der Fanboys/Fangirls hier durchliest, hat man echt das Bedürfnis, sich in den Kopf zu schießen. Mein Favorit war ja der mit den reichen Kids und den „Ghettos“. Wer „arm“ ist darf also ruhig Scheiße von sich geben? Schwarz-Weiß-Denken ist bei „denen“ ja normal? Mit solchen Aussagen fällt man nicht nur hinter jede geistige Reflexion zurück, man verewigt auch das Elend. Denn: anstelle zu sagen, dass die Menschen aus den „Ghettos“, die vielleicht tatsächlich weniger Bildungschancen genossen haben, einen besseren Zugang zu Informationen haben sollten, sodass sie Schwarz-Weiß-Denken nicht mehr nötig haben, will man lieber alles so lassen, wies ist, denn das ist ja deren „Kultur“.

    Und der Quatsch mit dem „der Macht ja was mit Ausländern und Linken zusammen, deshalb können die Aussagen ja gar nicht menschenverachtend oder antisemitisch sein“ wurde auch schon vor mehreren Jahrzehnten gebracht und war damals schon Blödsinn.

  • #89
    Dolph

    Sehr guter Artikel. Dass die Reaktion so ausfallen würde war eigentlich klar, spätestens nachdem der Protagonist Fard diesen auf seiner Facebook Seite gepostet hat. Auch die Plattitüden „scheiß Presse“, „pro Zionisten“, „ist doch nur Rap“ waren zu erwarten. Am besten bleibt aber das Gegenargument „Snaga ist deutsch, Fard Araber, die chillen zusammen, können ja Nazis sein“. Fantastisch! Was man noch findet, wenn unter den Facebook Statusmeldungen stöbert, will ich hier gar nicht mehr groß aufrollen. Das kann sich ja jeder selbst mal zu Gemüte führen, wenn man einigermaßen starke Nerven hat.

    Ich warte immer noch auf den Tag an dem ein relativ bekannter Rapper mal den Spieß umdreht und beispielsweise einen Pro Israel Song veröffentlicht. Dann wird keiner der Leute, die diesen ekelhaften Song von Fard und Snaga feiern, sagen wollen, dass es sich hier genauso um eine „politische Meinung“ (dieses Wort in Zusammenhang mit diesem Song, uiuiui) handele, sondern die Friedenskeule auspacken um mächtig auf diesen Rapper einzuprügeln, ihn als „Nazi“, „Rassisten“ und „antimuslimisch“ zu bezeichnen oder ihn am besten gleich an der nächsten Straßenecke zu massakrieren. Heute freie Meinungsäußerung, morgen ich fick deine Mutter. Differenziert wird nicht, Doppelmoral ist an der Tagesordnung. Und wenn der eigene Intellekt einem nicht mehr weiterhelfen kann, wird der Diskussionsgegner beleidigt oder bedroht. So einfach ist die Rapszene.

    Normalerweise müsste man den beiden jeglichen Auftritt in Hip Hop Medien untersagen. Das wird aber leider nicht passieren.

  • #90
    Deine Mudda

    Sorry leute, aber ich glaub hier fehlt eine kleine Aufklärungsrunde, was Antisemitismus, Rassismus, Linksextremismus & Rechtsextremismus sind..

    Antisemitismus bezeichnet eine pauschale Ablehnung der Juden und des Judentums. Dieses Phänomen erscheint seit etwa 2.500 Jahren und hat besonders die Geschichte Europas über weite Strecken begleitet. Es reicht von Verleumdung, Diskriminierung und Unterdrückung über lokale und regionale Ausgrenzung, Verfolgung und Vertreibung bis zum Genozid an nahezu sechs Millionen europäischen Juden (Holocaust) in der Zeit des Nationalsozialismus.

    Rassismus ist eine Ideologie, die „Rasse“ in der biologistischen Bedeutung als grundsätzlichen bestimmenden Faktor menschlicher Fähigkeiten und Eigenschaften deutet. Der Begriff Rassismus entstand zu Beginn des 20. Jahrhunderts in der kritischen Auseinandersetzung mit auf Rassentheorien basierenden politischen Konzepten.

    Linksextremismus ist ein Sammelbegriff für verschiedene Strömungen und Ideologien innerhalb der politischen Linken, die die parlamentarische Demokratie und den Kapitalismus ablehnen und durch eine egalitäre Gesellschaft ersetzen wollen.

    Rechtsextremismus dient als Sammelbezeichnung, um neofaschistische, neonazistische oder ultra-nationalistische politische Ideologien und Aktivitäten zu beschreiben. Deren gemeinsamer Kern ist die Orientierung an der ethnischen Zugehörigkeit, die Infragestellung der rechtlichen Gleichheit der Menschen sowie ein antipluralistisches, antidemokratisches und autoritär geprägtes Gesellschaftsverständnis. Politischen Ausdruck findet dies in Bemühungen, den Nationalstaat zu einer autoritär geführten „Volksgemeinschaft“ umzugestalten. Der Begriff „Volk“ wird dabei rassistisch oder ethnopluralistisch gedeutet.

    Quelle: Wikipedia

    Ganz Nebenbei haben die Jungs sich juristisch nichts groß zu schulden kommen lassen!
    Volksverhetzung? Wofür? – Dafür, dass sie die Wahrheit sagen?

    Ich bin Weder Linksradikal noch Rechtsradikal…

    Ich sehe jeden Menschen als Individuum an und gebe jedem den Respekt den er verdient!

    In meinen Augen sind die größten (noch lebenden) Verbrecher dieser Welt u.a. Obama, Bush, Putin, Kim Jong Un, die Familien Rothschild, Rockerfeller und wie sie auch heißen…

    Frau Merkel ist selbst nur ein Opfer der US-Politik…

    Das Beste beispiel ist der NSA-Skandal…
    Die Bundesregierung ist fest davon überzeugt, dass Deutschland eine Weltnation sei..

    Aber Angenommen, die USA, China und Russland würden aus irgendeinem Grund (Japan-China konflikt/ Krise in der Ukraine) warum auch immer, einen Krieg beginnen und Deutschland würde sich gegen eine Seite stellen, wer würde als erstes einen auf den Latz kriegen? – Die deutschen Zivilisten..

    Und dazu zählen nicht nur die Einwohner mit deutschem Pass oder die integrierten/ nicht-integrierten sondern alle!

    Auch die, die selbst Russische, Amerikanische oder Chinesische wurzeln haben…

    Mein Tipp: Wenn ihr euch schon wie Politiker aufspielt, solltet ihr nicht alles glauben was man euch erzählt, sondern euch eine eigene Meinung bilden und ein bisschen Nachdenken, bevor ihr irgendetwas wieder gebt, was euch irgendein Vollidiot vorher gesagt hat, wie ein Papagei…

    Danke für eure Aufmerksamkeit

  • #91
    WTF

    @Dolph:
    „Normalerweise müsste man den beiden jeglichen Auftritt in Hip Hop Medien untersagen. “

    Lächerliche Forderung.
    Wie viele Rapper reden von „Ich ficke den, die, den auch noch, achja und die“ etc.? Regst du dich über solche Äußerungen auf und nimmst sie sofort ernst? Ich denke nicht.
    Wieso nimmst du dann dieses Lied so ernst?
    Hier wird so oft von „Moral“ und was weiß ich gesprochen, aber im Endeffekt zieht man hinter dem Rücken der Künstler x-beliebige Schlüsse und stellt diese dann als „Wahrheit“ dar. Wo ist da deine „Moral“?
    Das hier geht langsam in die Richtung, die auch Bushido mit „Stress ohne Grund“ bewirkt hat. Und? Redet heute noch jemand drüber? – Nein.
    Das Video wurde entfernt – und huch? Auf einmal sind alle Kritiker still.
    Genau so lächerlich ist es, dass hier jeder, der Fard, Snaga und/oder das Lied kritisiert sich für einen Supermenschen hält.
    Tragt ihr irgendwas zur Verbesserung solcher Situationen wie sie in Isreal und anderen Ländern herrschen bei? – Nein.

    Wegen EINES Liedes so einen Aufstand zu machen verstehe ich nicht, habt ihr keine anderen Sorgen?

  • #92
    Robo.Term

    wahnsinn wie die ganzen verblendeten lemminge hier die kommentarspalte füllen und diese rassistische und faschistische kackscheiße auch noch in schutz nehmen.

  • #93
    Azizi

    Ein Neo-Nazi arbeitet also mit einem Iraner zusammen an einem Album. Interessant… Und Neo-Nazis sind die einzigen, die die Todsstrafe für Kinderschänder wollen? Also ich bin Ausländer, habe Schwarze Haare auf dem Kopf und hasse Neo-Nazis. Doch ich möchte auch die Todesstrafe für Kinderschänder. Macht irgendwie keinen Sinn… Wenn ein Deutscher die Todesstrafe will, ist er Neo-Nazi, aber bei einem Ausländer ist es ein Salafist.
    Dieser jämmerliche, von Peinlichkeit überhäufte und dumme Artikel übertrifft sogar die Bild, wofür ihr einerseits auch Respekt verdient habt.
    Und dass der Iran mal wieder kritisiert wird, war schon vorauszusehen. Die einzigen die den Weltfrieden gefährden sind die westlichen Staaten sowie die Golfstaaten. Apropos Golfstaaten! Wieso wird Saudi-Arabien, das Land welches sein Volk mehr unterdrückt als jedes Land dieser Erde, nicht kritisiert? Warum der Iran? Ihr seid lächerlich und solltet euch in Grund und Boden schämen für diesen dummen Artikel.
    Und zum Abschluss dieser Rapper mit Migrationshintergrund hat eine bessere Artikulationsweise, als so manch Deutscher. Eure Hetzerei und Blenderei bringt euch nichts.

  • #94
    Angeloz

    Das in Lieder jeder seine texte selbst schreibt und zusammen fast ist ja wohl klar und naja wenn er es gegen die deutsche politik und den Aktuellen Politikern gestalten hätte wäre er genauso in die medien gezogen worden wie das bei Bushido der fall wahr… Und davon hat er halt abgesehen und seinen eigenen Song gemacht ….

    WIE MAN ES VON IHM GEWÖHNT IST !!!

    Also lieber so anstant sich mit dem Staat rumzustreiten, und das Lied dann auf dem „Index“ landet…

    Mfg ..

  • #95
    Si.

    Der Text spiegelt definitiv eure geistige Zurückgebliebenheit wieder. Was ist ein heiliget Krieg? Wie kann ein Krieg heilig sein ihr Blender? Ach und tut nicht so als könntet ihr Arabisch und wüsstet was Muhajidin heißt, blamiert euch doch nicht so. Desweiteren meint ihr das doch nicht ernst mit der Beschreibung der Bedeutung des Namens Fard, oder? Fard heißt Pflicht. Punkt! Was hat das jetzt mit dem ach so heiligen Krieg zu tun? Ihr seid doch durch.

  • #96
    Karl

    Eigentlich ist mir der Roni ja eher unsympathisch, aber der Artikel ist echt gut. Großes Lob.

  • #97
    rille

    Klar, man merkt, dass die nicht gerade Politik studiert haben, aber wichtig ist doch die Wut, die man in diesem Track mehr als deutlich spürt und diese Wut ist ganz sicher nicht irrational, sondern zu 100% berechtigt!

  • #98
    boss 2

    Sorry aber realisiert mal wer die Terroristen auf der Welt sind die den grössten Schaden an Zivilisten zufügen.
    Platz 1 ist klar die Us Army und der Anführer der Terror/Propaganda Gruppe Obama.
    Danach kommen die Taliban, Al Kaida, Hamas usw. die etwa jährlich 5000 unschuldige Menschen auf dem Gewissen haben.
    Die Usa hat in ihren Kriegen etwa eine Quote von 60% Zivil Opfern. Da ihnen jedoch alle Medien gehören können sie sich positiv zeigen.
    Israel sehe ich jetzt nicht umbedingt als Terrorstaat. Die machen zwar auch viele Fehler.
    Was aber wirklich nervt ist dass sie sich immer wieder an den Holocaust zurückgreifen wenn sie beleidigt oder angegriffen werden und jeden dann als Antisemit sehen und zu dämlich sind für eine Zweistaatenlösung oder ein Land für Palestinenser und Israelis.

  • #99
    SezoSosa

    PROPAGANDA ALARM!!!!!! DIESER ARTIKEL BESTEHT ZU 100% AUS LÄSTEREI UND BEEINHALTET EINE VORGEFERTIGTE MEINUNG ZU GUNSTEN DER „STRIPPENZIEHER“!!!!

    Hinterältiger verhetzender Artikel wie sein Autor!!!
    Dieser Artikel ist meiner Meinung nach in einem Höchstmaß bedenklich für die Allgemeinheit, denen man das denken Leser abnimmt und irreführt und sogar GOTTESLÄSTEREI betreibt und vermittelt.

    REDET NICHT ÜBER DINGER VON DENEN IHR KEINE AHNUNG HABT!!!

    Ich fordere den Autor dieses Artikels heraus zu einer Diskussion!!
    Bei dem er seine eigenen Ansichten oder Meinung einbringt, die wie wir in der Schule gelernt haben hier absolut nichts zu Suchen hat!!
    Um ihm die Ansicht über die wirkliche Bedeutung und Botschaft aufzuklären am besten vor laufender Kamera um Widersprüche zu vermeiden!!!
    Ich würde gerne wissen welche Absicht der Autor bei dem verfassen dieses Artikels hatte auch wenn dem Autor die Absicht der Künstler(Fard, Snaga) nicht nur Ignoriert sondern auch noch aufs übelste verdreht.
    Es ganz offensichtlich das macht das der Liebe Herr Autor, der die Wahren Absichten kennen muss!!
    Da man sie sonst nicht verdrehen kann in diesem ausmaß ebenfalls höchst schädlich sind für die Künstler!!

    Nach Deutschem Gesetzt ein ganz klarer fall von RUFMORD!!
    Da der Autor den Leser nicht davon in Kenntnis setzt, das in diesem Artikel seine eigene Meinung eingebracht hat und dem Leser es unmöglich macht eine Meinung zu bilden!!!
    Damit eindeutig mit Vorsatz(Absicht) die Realität im bezug auf diesen Track so verdreht und verfasst das der Leser eine falsche meinung bildet die nicht seine eigene ist!!
    Was meiner Auffassung und Meinung nach dem Autor zu jedem Zeitpunkt durch seinen Vorsatz und Absichten deutlich gemacht wird!!

    In wie fern hat man sich hier mit den Inhalten befasst?
    Der Islam im bezug auf Jihadismus!!!
    Jeder Muslim führt seinen eigenen Jihad was leider niemand weis oder er jetzt was falsches denkt!
    Jihad=Der Glaubenskrieg auch der Heigekrieg genannt der nichts anderes bedeutet als der Tagliche Krieg mit dem Teufel durch seine verführung sündigen zu widerstehen!!!
    Es ist nur der Krieg im Kopf zu Sündigen oder nicht!!
    Kein 11.September!!!!!!!!

    Übrigens wenn Fard Jihadist ist und Snaga ein Rechtsradikaler Nazi ist was mir der Artikel vermittelt,
    Wie können sie dann zusammen Arbeiten oder Leben geschweige denn im selben raum sich aufhalten!!

    Herr Autor trauen sie sich?
    Ich bin lediglich ein 25 jähriger Junger Mann mit der Bildung eines Sonderschulers der sie ohne Mühen widerlegt und es wieder schafft!!

    Friede sei mit ihnen/euch♡

  • #100
    Peter Pan

    Dieser Artikel ist ja wohl das bescheuertste, was ich abseits der Bild je über Rap gelesen hab. Zunächst einmal ist der behandelte Track der Intro zu einem Album, dessen Vorgänger für politische Inhalte bekannt war und das auch selber politisch sein soll. Wie kann man offensichtlich erkennbaren Gangsta-Rap hören und sich dann über die Härte in der Wortwahl beschweren? Das ist wie gesagt ein Intro für ein Rap-Album und soll heiß machen, sollen die beiden über gute Ernährung und Umweltschutz schreiben oder wie?
    Zweitens wird tatsächlich und ohne Witz behauptet, gegen die israelische Politik was Palästina betrifft zu sein, gleichgesetzt mit Antisemitismus und sogar als eine „Liebeserklärung an islamistischen Terrorismus“ bezeichnet. Ich fasse es nicht. Und haben Sie auch nur den leisesten, minimalen Hauch einer Ahnung davon was Mudjahiddin sind? Das sind erstens keine Terroristen und zweitens auch keine bestimmte Gruppe, sondern einfach Leute, die ihren Glauben verteidigen gegen Leute, die sie an der Ausübung ihres Glaubens hindern. Und die Intifada wird auch als schlecht dargestellt, find ich ziemlich interessant. Aufstände nach dem Willen des unterdrückten Volkes sind immer gut, siehe die Aufstände der Schwarzen, die Französische Revolution oder auch jetzt in der Ukraine, aber sobald Muslime sich gegen ihre Unterdrückung wehren, was nun mal nicht auf einem Kaffeekränzchen gehen wird da Israel (!) ja alle Verhandlungen blockiert, ist es sofort schlecht und ist selbstverständlich Terrorismus. Und Israel unterdrückt doch das palästinensische Volk in der Westbank und Gaza, das werden Sie doch nicht leugnen! Es wurde mit Panzern auf die Steinewerfer geschossen, aber die Bösen sind natürlich letztere, die doch nur Freiheit wollen! Zudem verhalten Sie sich zu Palästina und Muslimen im Allgemeinen auch exakt so, wie Fard & Snaga in diesem Track zu Israel. Sie kritisieren mit dem Artikel im Grunde vor allem sich selbst.
    Die Todesstrafe für Kinderschänder zu fordern macht einen also zum Nazi, da die NPD dies auch fordert. Interessante These. Nazis essen auch Brot und trinken Milch, oh verdammt, ich ja auch! Bin ich jetzt auch ein Nazi? Ihrer Logik zufolge ja.
    Ach, der Iran stellt eine „kolossale Gefahr für den Weltfrieden“ dar, wegen seines Atomprogramms? Da frage ich mich, ob es dann in der deutschen Sprache überhaupt noch ein Adjektiv gibt, das eventuell ausreichend beschreiben könnte, wie groß die vom Westen ausgehende Gefahr für den Weltfrieden ist. Sie haben wohl verpasst, dass der Iran die Anreicherung von Uran auf waffenfähiges Niveau längst gestoppt hat (und dies wurde auch von UN-Inspektoren geprüft und bestätigt, wie wär’s mal mit ein bisschen Recherche bevor Sie solchen Blödsinn von sich geben?) und genauso bewiesenermaßen Atombomben besitzt/besaß wie damals der Irak *hust*. Auf anderer Seite hat der so liebe Westen über 2.000 einsatzbereite Atomsprengköpfe und die USA wollen ihr Arsenal sogar modernisieren, um die Vernichtungskraft zu erhöhen. Weltweit blockiert die US-Regierung die atomare Abrüstung, in Europa sind ebenfalls US-Atombomben stationiert. Und nicht zu vergessen, dass Gorbatschow damals die USA zu sich in die Sowjetunion eingeladen hat um (zum Wohle des Weltfriedens) über die Vernichtung ihrer kompletten Atomwaffenarsenale zu reden, und die amerikanische Führung die Verhandlungen schon abbrach, bevor sie überhaupt begonnen haben. Aber ich denke, dass Sie vielleicht doch ein wenig Allgemeinbildung und selbständige Denkfähigkeit besitzen um die völkerrechtswidrigen Angriffskriege in Vietnam, Irak, Afghanistan und Pakistan nicht als humanitäre Einsätze zur Befreiung der dortigen Bevölkerungen sehen. Hoffe ich doch, oder? 600.000 tote unschuldige Zivilisten allein im Irak sprechen eine deutliche Sprache, die jeden Zweifel auslöscht. Und der Iran stellt daneben wirklich eine „kolossale Gefahr“ dar? Das sind alles Fakten, auf Wunsch kann ich auch die Quellen angeben. Denken Sie doch bitte darüber nach, tun Sie ihrem Geist was Gutes. Das „gefährliche Halbwissen“, das Sie in ihrem Text kritisierten, ist nämlich momentan eher bei Ihnen aufzufinden als bei Snaga und Fard.

    Zurück zum Rap, ich finde diesen Track gut, da er im Maßstab seines Genres auch sehr bombastisch ist, was auch zum Thema passt. Seine Wut verbal auszudrücken ist nicht gleich falsch und es macht einen auch weder zum Terroristen noch zum Nazi noch zum normalen Antisemiten, nur weil man gegen die israelische Politik im Nahostkonflikt ist. Ich bin da auch sehr strikt dagegen und ich finde es toll, wenn die Israelis dagegen demonstrieren. Mich regt halt diese extrem heuchlerische Doppelmoral im Westen auf, und deren Existenz kann man mittlerweile einfach nicht mehr bestreiten.

    As’salamu alaykum, der Friede sei mit euch.

  • #101
    Arnold Voss

    Ich hasse, also bin ich. Tolles Lebenskonzept. Da sprengt man sich doch mit Vergnügen in die Luft und nimmt gerne auch noch ein paar andere mit in den Himmel. Dazu einen herrlich bombastischen Rap und ein “ Friede sei mit euch“ auf den Lippen. Allah, falls es dich gibt, lass mich mit solchen Idioten nicht allein.

    P.S. Wie wäre es denn mal mit einem Todesstrafen Rap gegen muslimische Kinderschänder, wie die, die gerade in Nigeria ein paar Hundert Schulmädchen entführt haben und versklaven wollen?

  • #102
  • #103

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.