1

Stadt Duisburg lässt geräumte Schule verfallen

DL_0015

 

Im Dezember 2011 wurde im Duisburger Stadtteil Laar eine leerstehende Hauptschule besetzt. In dem Gebäude sollte ein Kulturzentrum entstehen, die Besetzer wollen mit den Jugendlichen aus dem Stadtteil  zusammen arbeiten. Die Stadt hätte den Besetzern nur die Räume überlassen müssen, ihre Arbeit wollten sie selbst finanzieren und organisieren. Nur wenige Stunden nach der Besetzung stand das Gebäude wieder leer – die Besetzer hatten es verlassen, nachdem die Stadt mit der Räumung gedroht hatte.

Nun, ein gutes Jahr nach der Besetzung, verfällt die ehemalige Hauptschule. Die Stadt hat weder eine Idee, was sie mit dem Gebäude anfangen soll noch Geld, um es zu renovieren. Angesichts des schwachen Immobilienmarktes in Duisburg besteht auch kaum eine Chance die Immobilie oder wenigstens der Fläche zu vermarkten. Heute überreichten Mitglieder des Bündnisses Du it Yourself der einen offenen Brief an Uwe Rohde, den des Immobilienmanagements Duisburgs. Sie weisen in dem Brief auf den Verfall hin.  Ob das in Duisburg etwas bewegt, darf bezweifelt werden.

Die Bilder zeigen den Zustands des Bodens in der Schule im Dezember 2011 und heute.

RuhrBarone-Logo

Ein Kommentar zu “Stadt Duisburg lässt geräumte Schule verfallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.