Stilsicherer Abschied für Oskar Lafontaine

Oskar Lafontaine hat heute seine Abschiedsrede als Vorsitzender der Linkspartei gehalten. Seine Anhänger haben ihm stilsicher ein Abschiedsvideo ins Internet gestellt. Bitte den Ton etwas leiser drehen und Hunde und Kinder in Sicherheit bringen…

Dir gefällt vielleicht auch:

7 Kommentare

  1. #1 | Detlef Obens sagt am 15. Mai 2010 um 18:20 Uhr

    so mag ich ihn….den Laurin!! 🙂

  2. #2 |     DEMOKRATISCH - LINKS » Blog Archiv » * Gedanken eines Wählers sagt am 15. Mai 2010 um 18:21 Uhr

    […] Oskar Lafontaine verlässt an diesem Wochenende einer der letzten seiner Gattung die große politische Bühne. Sein Abgang ist der Anfang eines schmerzlichen Prozesses für die […]

  3. #3 | Thomas sagt am 15. Mai 2010 um 18:39 Uhr

    Die Partei ist da wesentlich stilsicherer gewesen: Lafontaine bekam gerade in Dresden von dieser eine Werkausgabe von Peter Hacks geschenkt.

  4. #4 | strohmeier sagt am 15. Mai 2010 um 19:28 Uhr

    Zusammen mit der PDS, wie am Schluss des Videos geschrieben steht,ist so nicht richtig. O.Lafontaine ist in die WASG eingetreten und war dann maßgeblich an der Fusion zwischen beiden Parteien beteiligt. Also zusammen mit beiden Parteien auch wenn es einigen Mitgliedern weh tut.

  5. #5 | Patrizia Casadei sagt am 16. Mai 2010 um 00:01 Uhr

    Eine schreckliche Partei mit einem furchtbaren Andrea Bocelli 🙁

    Die einen sollten aufhören Politik zu machen und der Langweiler Bocelli mit seiner
    dünnen Stimme sollte aufhören zu singen 🙂

    Für alle die sich über den Abgang von Monsieur Lafontaine freuen, gibt es etwas
    zu feiern 🙂

  6. #6 | Wähler sagt am 16. Mai 2010 um 22:51 Uhr

    „Hunde und Kinder in Sicherheit bringen…“
    keine Sorge die lesen, sehen diesen dummen Beitrag nicht…

    Gruss

  7. #7 | Pflichtschuldig ein Buch von Hacks at Peter-Hacks.dePeter Hacks Seite sagt am 17. Mai 2010 um 11:32 Uhr

    […] haben gehört, es sei nicht ein Buch, sondern gleich die Werkausgabe gewesen. So oder so: Eine gute Idee. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.