1

Synagoge in Bochum beschossen

Neue Synagoge Bochum Foto: Maschinenjunge Lizenz: CC BY-SA 3.0

In der vergangen Nacht wurde die Bochumer Polizei zu der an der Castroper Straße in Bochum gelegenen Synagoge gerufen. Mitarbeiter hatten dort zuvor im Bereich des Haupteingangs eine beschädigte Fensterscheibe bemerkt.

In der Nähe des Fensters entdeckten Polizeibeamte zwei kunststoffummantelte Metallkugeln, die auf dem Boden lagen. Diese Gegenstände hatten die Glasscheibe zwar beschädigt, waren aber nicht in das Gebäude eingedrungen.

Am nahegelegenen Planetarium stellten die Polizisten gleich zwei beschädigte Fensterscheiben fest. Wieder fanden die Beamten mehrere der bereits beschriebenen Metallkugeln und stellten sie sicher. Auch an einer Dachrinne des Planetariums waren Beschädigungen zu erkennen.

Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich heraus, dass sich eine verdächtige Person gegen 00.05 Uhr am heutigen Montag im Bereich des Planetariums und der Synagoge aufgehalten und diese Geschosse abgegeben hat.

Der Staatsschutz des Bochumer Polizeipräsidiums bittet unter den Rufnummern 0234 / 909-4505 und 0234 / 909-4441 (Kriminalwache) um Hinweise von Zeugen, die gegen Mitternacht verdächtige Wahrnehmungen im Umfeld der obigen Örtlichkeit gemacht haben.

 

RuhrBarone-Logo

Ein Kommentar zu “Synagoge in Bochum beschossen

  • #1
    thomas weigle

    Heute 22.50Uhr BR "Wir sind jüdische Deutsche-Erbe und Identität seit 1945."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.