10

Wir müssen über euer Weihnachtsgeld reden!

Bald ist Weihnachten Foto: Bridget Coila Lizenz: CC BY-SA 2.0

Ihr schwimmt im Geld, wir können uns noch nicht einmal einen im Winter beheizten Außenpool leisten. Irgendwas stimmt da nicht. Aber ihr braucht kein schlechtes Gewissen zu haben, denn ihr könnt an diesem Zustand etwas ändern: Gebt uns einfache etwas von eurem Geld ab. Hey, es ist Weihnachten!


Und wie das geht? ganz einfach: Mit dem Ruhrbarone-Freundeskreis.
Der Ruhrbarone-Freundeskreis sichert das Überleben des Blogs. Er spendet Geld für Provider, Rechtsberatung und Grafiken und ermöglicht uns, das Blog ständig zu verbessern.

Wir freuen uns über jeden, der uns unterstützen möchte und das geht ganz einfach:

Mit einer einmaligen Überweisung oder  einem  regelmäßiger Beitrag von zum Beispiel fünf Euro im Monat helft ihr uns sehr. Je mehr Leute mitmachen, desto besser:

Am einfachsten geht das per Überweisung oder per Dauerauftrag auf folgendes Konto:

Ruhrbarone/Stefan Laurin
Sparkasse Gladbeck
IBAN: DE 3742 4500 4000 1051 0840
BIC: WELADED1GLA

Paypal geht natürlich auch

In den Betreff der Überweisung tragt Ihr bitte ein:

Freund Vorname Nachname

wenn Ihr in die Freundeskreis-Liste hier aufgenommen werden wollt,

oder einfach

Freund Ohne Namen

falls Ihr nicht aufgeführt werden wollt.

Wie gesagt: Mit dem Geld sichert Ihr die Existenz der Ruhrbarone ab und versetzt uns hoffentlich irgendwann in die Lage, unseren Mitarbeitern Honorare zu zahlen und das Blog weiter zu entwickeln.

RuhrBarone-Logo

10 Kommentare zu “Wir müssen über euer Weihnachtsgeld reden!

  • #1
  • #2
  • #3
    Philipp

    …Und en Zwanni von mir. Kommt schon Leute, seid nicht geizig!

    *Klingelbeutel weiterreich*

  • #4
    Helmut Junge

    @Philipp hat Recht und Ihr seid es mir Wert. Meine Frau überweist mitte nächster Woche einen Fuffi, damit ihr eure Weihnachtsfeier Ostern richtig feiern könnt.

  • #5
    thomas weigle

    Da ich mich grad wieder bei der iban verschrieben habe, wäre es nett, diese in Viererkolonnen aufzuteilen. Ich denke mal, dass ich da nicht alleine bin, der das begrüßen täte.

  • #6
  • #7
  • #8
  • #9
    Helmut Junge

    @Robin, wir machen das am Automaten in der Sparkasse. Online geht bei uns nix mit Geld. Ich bin in der Hinsicht altertümlich. Ich zahl auch immer bar beim Einkaufen. An mir beißen sich die Modernisierer mit Karten die Zähne aus. Außer im Urlaub natürlich. Da geht ja nichts ohne Kreditkarte.
    Also erst Mitte nächster Woche.
    Ach so, wenn du dich jetzt fagen solltest ob ich schon Papiergeld anerkenne, oder nur Münzen akzeptiere. Ja diesen neumodischen Quatsch mach ich durchaus mit. Alles Gewöhnungssache. Als Kind hatte ich aber noch getauscht.

  • #10
    nussknacker56

    Frohes Fest und mal wieder ein Danke für die kritische Berichterstattung. Hoffentlich fühlen sich zum Thema noch ein paar mehr angesprochen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.