Wir trauern um Andreas ›Herzi‹ Herz

Andreas „Herzi“ Herz (rechts) während seiner Zeit bei Flaming Anger (1987) zusammen mit Alex Schönert | Foto: Flaming Anger

Der Dortmunder Musiker Andreas ›Herzi‹ Herz ist vergangenen Freitag gestorben. Als Heranwachsender (16.08.1966 – 24.11.2023) war Herzi großer Musikliebhaber und spielte jahrelang in Bands – meist in der härteren Gangart. Die bekanntesten Stationen waren: Flaming Anger (1985 – 1988), Kreator (1992 – 1994) und In Rags (1995 – 2000). Wir möchten an dieser Stelle unser Mitgefühl und Beileid aussprechen, vor allem seiner Mutter, seiner Frau Flo, seinem Sohn Johannes – und allen, die ihm nahestanden.

Andreas während seiner Zeit bei In Rags (1998) | Foto: In Rags

Wir wünschen seiner Familie und seinen Freunden von Herzen alles Gute – und viel Kraft in dieser schweren Zeit. Die Urnen-Bestattung von Herzi findet im engsten Familienkreis statt, die Kondulenz-Anschrift lautet:

Drees Bestattungen
c/o Trauerhaus Herz
Bodelschwinger Straße 216
44357 Dortmund

In den 1990er Jahren jobbte Andreas im Dortmunder Plattenladen Outcast und war hier immer wieder ein Impulsgeber mit dem besonderen Händchen für Geheimtipps – und das für die unterschiedlichsten Genres. Während seiner Zeit als Bassist von Kreator tourte Herzi mit der Band im Jahr 1993 durch Nord und Süd-Amerika, das ZDF filmte damals mit. Hier sieht man Herzi, wie viele seiner Freunde ihn wahrnahmen: als freundlichen und zuvorkommenden Typen, mit dem man gerne lachte und über das Leben philosophierte. Sein Andenken wird in bester Erinnerung behalten werden.

 

Dir gefällt vielleicht auch:

Werbung