#1 | paule t. sagt am 6. Januar 2022 um 13:38 Uhr

Ja, es ist natürlich ein großes Problem, wenn man den Unterschied zwischen Korrelation und Kausalität nicht beachtet.

Immerhin könnte es ja genauso gut sein, dass der kausale Zusammenhang genau andersherum ist und Menschen nicht etwa krank werden werden, weil sie als Leute mit Migrationshintergrund/ LSBTIQ*/ … Diskriminierungserfahrungen machen, sondern deswegen als Leute mit Migrationshintergrund/ LSBTIQ*/ … Diskriminierungserfahrungen machen, weil sie krank sind. Nicht wahr?

Oder dass beide Phänomene eine nicht betrachtete andere Ursache haben. Also dass es irgendetwas gibt, was sowohl dazu führt, dass Menschen als als Leute mit Migrationshintergrund/ LSBTIQ*/ … Diskriminierungserfahrungen machen, als auch dazu, dass sie krank werden, ohne dass beides einen direkten kausalen Zusammenhang hat. Auch eine absolut logische Annahme.