1

BVB: Mit zwei Trikot-Sponsoren in die Zukunft

Grafik: BVB

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund wird ab dem Sommer 2020 und erstmals in seiner Geschichte über zwei Trikotsponsoren verfügen: den Spezialchemiekonzern Evonik und das Telekommunikationsunternehmen 1&1. Evonik öffnet den Weg für das innovative Modell, indem der Konzern seine langjährige Partnerschaft mit dem BVB stärker auf internationale Zielgruppen ausrichtet. In der Folge übernimmt 1&1 als Trikotsponsor im attraktiven Umfeld der Fußball-Bundesliga.

„Wir freuen uns sehr, in 1&1 ein weiteres Top-Unternehmen als Trikotsponsor gewonnen zu haben, das unseren erfolgreichen Weg gemeinsam mit uns gehen möchte“, sagt Borussia Dortmunds Vorsitzender der Geschäftsführung, Hans-Joachim Watzke: „Für uns ist der heutige Tag ein Meilenstein auf dem Weg der wirtschaftlichen und damit auch sportlichen Weiterentwicklung des BVB.“

Ab der Saison 2020/21 wird der BVB in allen internationalen Pokalwettbewerben, Freundschaftsspielen im Ausland und im DFB-Pokal weiterhin mit dem Schriftzug von Evonik auf der Brust auflaufen. „Unsere langjährige Partnerschaft mit Evonik ist geprägt von Leidenschaft und Vertrauen“, betont Watzke und fügt hinzu: „Diese Partnerschaft wollen wir auf höchstem Niveau fortsetzen.“

Für Evonik-Chef Christian Kullmann geht die Zusammenarbeit mit Borussia Dortmund weit über das reine Sponsoring hinaus. „Wir haben bisher 14 unglaublich erfolgreiche und schöne Jahre mit dem BVB erlebt, in denen unsere Partnerschaft immer weiter gewachsen ist“, sagt Kullmann. „In Deutschland ist der BVB fest in der Liga-Spitze etabliert und unsere Marke auch deshalb sehr bekannt. Nun wollen wir unsere Partnerschaft gemeinsam auf den internationalen Erfolg ausrichten.“ Dazu werden auch weiterhin Testspielreisen des Profiteams auf andere Kontinente und viele weitere Maßnahmen zählen.

Ralph Dommermuth, Vorstandsvorsitzender der Konzernmutter United Internet AG und Gründer von 1&1, betont: „1&1 ist eine starke Marke, die immer wieder neue Wege geht, sowohl in der Vermarktung als auch bei innovativen Produkten. So haben wir im vergangenen Jahr 5G-Frequenzen ersteigert und bereiten den Bau eines modernen Mobilfunknetzes vor. Diese Technologiekompetenz bringen wir auch in die Partnerschaft mit Borussia Dortmund ein. Unsere Zusammenarbeit geht weit über das klassische Sponsoring hinaus. Vor allem im Bereich Social Media und Content werden wir künftig gemeinsam neue Möglichkeiten erschließen, interessante Zielgruppen nachhaltig zu überzeugen. “

Der zwischen Borussia Dortmund und dem Telekommunikationsanbieter aus Montabaur geschlossene Fünfjahres-Vertrag umfasst neben dem Trikotsponsoring und einem umfangreichen Werbepaket bei allen Bundesliga-Spielen vor allem ein innovatives Digital-Konzept. 1&1 und der BVB möchten gemeinsam mit neuen Formaten und medialer Reichweite neue Zielgruppen erschließen und ihre Fans und Kunden gleichermaßen begeistern.

„In 1&1“, sagt BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer, „gewinnen wir in der Bundesliga nun einen innovativen und seit Jahren wachsenden Trikotsponsor hinzu, der ein ganzheitliches Rechtepaket aus On- und Offline-Werbemaßnahmen erhält, das deutlich über das Logo auf der Trikotbrust hinausgeht. Gemeinsam mit 1&1, deren Logo auf unserem Trikot übrigens in Schwarzweiß präsent sein wird, werden wir in der digitalen Welt neue Wege in der Formatentwicklung und im Content-Bereich gehen und unsere Fans in Deutschland noch direkter und intensiver ansprechen.“

Die Verträge mit den beiden Trikotsponsoren haben jeweils eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2025.

RuhrBarone-Logo

Ein Kommentar zu “BVB: Mit zwei Trikot-Sponsoren in die Zukunft

  • #1
    Martin Kaysh

    Läuft ja gerade nicht so dolle. Möglicherweise möchte evonik einfach ein wenig sparen. https://www.24vest.de/marl/marl-stadt-muss-millionen-evonik-zurueckzahlen-folgen-unklar-13548676.amp.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.