Kultur

  0

Mogwai

Mogwai, Dienstag, 17. Oktober, 20.00 Uhr, E-Werk, Köln

RuhrBarone-Logo
  1

Sealife: Der Ozean, unendliche Weiten – Es riecht nach Arschwischtüchern und Kacke.

Sealife – Panonrama Foto: Sealife/Presse Lizenz: Copyright


Unsere Gastautorin Eva-Maria Lander war im Freizeitpark Sealife in Oberhausen. Nun schätzt sie die Erdmännchen im Bochumer Tierpark noch etwas mehr als zuvor.

Es ist nicht einfach, deinem Kind die Welt zu Füßen zu legen. Besonders nicht, wenn du in Bochum wohnst. Okay, wir haben den Tierpark. Da gibt es einen schicken Spielplatz und eine beachtliche Auswahl an vollwertigen Mahlzeiten wie Pommes, Eis, Waffeln und Hamburger. Aber mal unter uns: Hat irgendjemand da mal ein Tier gesehen? Und ich rede jetzt nicht von den Hunden, die von den Besuchern an der Leine geführt werden. Ich glaube, das Angebot an Tieren, die sich auf der Speisekarte befinden, ist jedenfalls größer als das in den Gehegen.
Da die Erdmännchen und ich uns bereits mit High Five begrüßen, habe ich an einem verregneten Samstag beschlossen, meinem Sohn etwas ganz Besonderes zu bieten. Meine Freundin Emmi und ich packen das Kind ins Auto und machen uns auf den Weg zu diesem Oberhausen. Von der Autobahn werden wir direkt in ein Parkhaus geleitet und wir drei kommen aus dem Staunen gar nicht mehr raus. Was sich uns hier offenbart, ist atemberaubend – ein Lichtermeer aus roten und grünen Punkten. Parken wie im 21. Jahrhundert! In jeder Gasse wird dem Fahrgast via Digitalanzeige die Anzahl der freien Plätze mitgeteilt. Hat man sich für eine Gasse entschieden, wird man auf die freien Parkbuchten mittels grün aufleuchtender Lämpchen hingewiesen. Und wer sich am Ausgang nach dem Ticketautomaten umsieht, der sucht vergebens, denn das ganze Scy-Fi-Parkvergnügen ist komplett für umme. Suchst du noch oder parkst du schon?! DAS ist Parken auf höchstem Niveau! Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Spanien stoppt Auslieferungsverfahren gegen Dogan Akhanli

Dogan Akhanli Foto: Raimond Spekking Lizenz: CC BY-SA 4.0

Der Ministerrat Spaniens, hat in seiner heutigen Sitzung entschieden, das Auslieferungsbegehren der Türkei abzulehnen. Damit ist das Auslieferungsverfahren beendet, und Dogan Akhanli kann bald wieder nach Deutschland zurückkehren.

Es ist zwar zu begrüßen, dass der Ministerrat selbst das Auslieferungsverfahren stoppt und die Entscheidung hierüber nicht der Justiz überlässt. Dennoch kommt diese Entscheidung viel zu spät, um sie als selbstbewussten Widerspruch gegen die Anmaßung der türkischen Regierung zu bewerten, ihren Kritikern auch in Spanien nachzustellen. Es hätte der spanischen Regierung besser angestanden, sich der vom Erdogan-Regime geforderten Zuarbeit von vornherein zu verweigern.

„Der Spuk hat nun ein Ende, Erdogan und sein Regime haben hier verloren“, so Akhanlis deutscher Rechtsanwalt Ilias Uyar. „Die Türkei hat in diesem Auslieferungsverfahren erneut bewiesen, dass sie meinen Mandanten nur aus politischen Gründen verfolgt.“
Mit der Entscheidung des Ministerrates ist das formelle Auslieferungsverfahren beendet. Die Entscheidung muss noch dem spanischen Nationalgericht (Audiencia Nacional) zugestellt werden, das die Auflagen gegen Akhanli aufhebt. Seine Ausreise nach Deutschland kann dann ohne Probleme voraussichtlich Ende nächster Woche erfolgen. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Prinzregenttheater: Broll-Pape geht – gute Aussichten für Romy Schmidt

Romy Schmidt Foto: Sandra Schuck

Nach einer Meldung von Radio Bochum hat Sibylle Broll-Pape ihren Rücktritt aus dem Vorstand des Theatervereins Prinz Regent erklärt.  Nach Informationen dieses Blogs soll die  Bezirksregierung Arnsberg der ehemaligen Leiterin des Prinzregenttheaters diesen Schritt nahe gelegt haben, nachdem es in der Vergangenheit zu finanziellen Unregelmäßigkeiten kam. Bestätigen wollte Arnsberg dies jedoch nicht. Damit bestehen gute Aussichten, dass Romy Schmidt Leiterin des Prinzregenttheaters bleibt. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo