Kultur

  0

Das Hansa Theater in Dortmund-Hörde braucht dringend Hilfe!

Foto(s): Inga Strothmüller

Es war eine sehr bittere Nachricht, die Inga Strothmüller und ihre Familie in dieser Woche zu verkraften hatte. Ein Feuer hat das kleine Hansa Theater in Dortmund-Hörde, das die Familie seit Jahren betreibt, am Maifeiertag teilweise zerstört, so dass weite Teile derzeit nicht mehr genutzt werden können. Aktuell kämpfen sich die Beteiligten noch durch das daraus resultierende Durcheinander.

Fest steht allerdings bereits jetzt: Über einen längeren Zeitraum wird das Programm nicht mehr so wie gewohnt durchgeführt werden können, auch wenn bisher noch keine der geplanten Veranstaltungen abgesagt werden musste, bisher in den ersten Tagen nach dem Brand immer noch alternative Austragungsorte für die geplanten Aufführungen gefunden werden konnten.

Die Zukunft des Hauses ist in diesen Stunden aber offenbar insgesamt noch offen, Hilfe bei Inga & Co. Sehr willkommen. Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Itchy

Itchy, Samstag, 5. Mai, 20.00 Uhr, Zakk, Düsseldorf

RuhrBarone-Logo
  61

Die Erben der Böhsen Onkelz

Freiwild in Düsseldorf Foto: Mathias Meis Lizenz: Copyright


Die umstrittene Band Frei.Wild gastiert in Düsseldorf. Von unserem Gastautor Mathias Meis.

Diese Geschichte muss von Beginn an erzählt werden. Und sie beginnt nicht etwa mit dem ersten Gitarrenschlag Philipp Burgers am vergangenen Freitag im Rather ISS Dome.  Sie beginnt vor etwa 18 Jahren. Philipp Burger ist zu dieser Zeit Skinhead und überzeugter Neonazi.  Er ist Sänger und Gitarrist der Rechtsrock-Band Kaiserjäger, die dumpfen und uninspirierten Weiterlesen

RuhrBarone-Logo
  0

Ein bewegendes Stück gegen Antisemitismus

Die Blickwandler Foto: Gandhi Chahine Lizenz_ Copyright


Unser Gastautor Sven Leimkühler arbeitet mit Jugendlichen aus Duisburg, die ein Stück gegen Antisemitismus erarbeitet haben.

Manches mal macht mir meine Arbeit als Sozialarbeiter richtig Spaß. Dann, wenn ich merke, dass die Arbeit etwas bewegt und zu Veränderungen führt. Gestern zum Beispiel, ein Tag, an dem die neue Theatergruppe der Duisburger HeRoes, „Die Blickwandler“, ihr bewegendes Stück „Benjamin und Mohammed“ auf die Bühne im Saal der jüdischen Gemeinde Duisburg brachte. Und das mich tief beeindruckt hat. Als Mitarbeiter des Trägervereins habe ich natürlich mit den HeRoes Duisburg, den jungen Muslimen in Auschwitz, aber auch den Theaterprojekten zu tun. Aber wenn, dann nur am Rande, in der Organisation. Meine pädagogischen Weiterlesen

RuhrBarone-Logo