Sommer-Bilanz: 888.007 Passagiere am Dortmunder Flughafen

Start- und Landebahn des Flughafens Dortmund Foto: Dmitrij Rodionov (DR) Lizenz: CC BY-SA 3.0

In der passagierstärksten Periode des Jahres, dem wichtigen Sommerquartal zwischen Juli und September, verzeichnete der Dortmunder Flughafen insgesamt 888.007 Passagiere. Im Vergleich zum Vorjahr 2022 ist das ein Zuwachs von über 91.000 Passagieren (11,4 Prozent). Der Dortmund Airport konnte den Wachstumstrend des ersten Halbjahres damit

Continue Reading

NRW: Energieintensive Industrie mit überdurchschnittlichem Produktionsrückgang

Arbeiter am Hochofen Foto: Bundesarchiv, B 145 Bild-F079044-0020 / Lizenz: CC-BY-SA 3.0

Die Produktion in den energieintensiven Industriebereichen verringerte sich im August 2023 um 4,2 Prozent; in der übrigen Industrie sank die Produktion um 1,2 Prozent.

Die Produktion der NRW-Industrie ist im August 2023 nach vorläufigen Ergebnissen saisonbereinigt um 2,2 Prozent gegenüber August 2022 gesunken. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, ist dieser Rückgang vorwiegend auf die niedrigere Produktion in den energieintensiven Industriebereichen zurückzuführen. Die Produktion war in diesen Wirtschaftszweigen im August 2023 um 4,2 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor. In den übrigen Industriebereichen verringerte sich die Produktion um 1,2 Prozent.

Continue Reading

Gas- und Strompreise für Haushalte im 1. Halbjahr 2023 deutlich gestiegen

Windrad Vesta V90 Foto: Johan Wessman Lizenz: CC BY 2.0

Die privaten Haushalte in Deutschland haben im 1. Halbjahr 2023 im Durchschnitt 12,26 Cent je Kilowattstunde Erdgas gezahlt. Strom kostete die Verbraucherinnen und Verbraucher durchschnittlich 42,29 Cent je Kilowattstunde. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stiegen die Gaspreise damit gegenüber dem 2. Halbjahr 2022 um 31,3 %, die Strompreise um 21,0 %. Gegenüber dem 1. Halbjahr 2022 lagen die Gaspreise um 52,5 %, die Strompreise um 26,2 % höher. In den Preisen sind die Preisbremsen für Strom und Erdgas aus dem dritten Entlastungspaket der Bundesregierung berücksichtigt.

Continue Reading

Das grüne Wirtschaftswunder hat den Arbeitsmarkt erreicht

Agentur für Arbeit in Dortmund Foto: Mathias Bigge Lizenz: CC BY-SA 3.0


Die Einstellungsbereitschaft der Unternehmen in Deutschland hat einen Dämpfer erhalten.

Das ifo Beschäftigungsbarometer sank im September auf 95,8 Punkte, nach 97,0 Punkten im August. Das ist der niedrigste Wert seit Februar 2021. „Der robuste Aufbau an Beschäftigung der letzten Monate ist zum Erliegen gekommen“, sagt Klaus Wohlrabe, Leiter der ifo Umfragen. „Wegen fehlender Aufträge werden freiwerdende Stellen eher zurückhaltend nachbesetzt.“

Continue Reading
Werbung

Straßkirchen und Nordhausen: Zwei Varianten des Beklopptseins zogen gestern den Kürzeren

Brennerei Nordhäuser Korn Foto: Michielverbeek Lizenz: CC BY-SA 4.0

Der gestrige Sonntag war ein guter Tag, denn zwei Varianten des deutschen Beklopptseins zogen bei Abstimmungen den Kürzeren: In der Doppelkorn-Stadt Nordhausen in Thüringen setzte sich der parteilose Amtsinhaber Kai Buchmann bei der Wahl zum Oberbürgermeister gegen den AfD-Kandidaten Jörg

Continue Reading

Welche Chancen bietet Wasserstoff der Industrie im Ruhrgebiet?

Der Saturn mit seinen Ringen aus Eis und Staub. Der Planet selbst besteht größtenteils aus Wasserstoff und Helium. Foto: NASA/JPL – NASA planetary photojournal Lizenz: Gemeinfrei


Wasserstoff soll künftig die Industrie im Ruhrgebiet antreiben. Nur ein Traum oder eine realistische Chance?

Das Ruhrgebiet ist im Wasserstoff-Fieber. Auf der Internetseite des Regionalverbandes Ruhr tönt es, dass Wasserstoff die neue Kohle sei und die Region auf dem Weg, ein „Hydrogen Valley“ zu werden. 40 Unternehmen haben sich zum h2-netzwerk-ruhr zusammengeschlossen, ein Verein mit dem wohlklingenden Namen Hy.Region.Rhein.Ruhr wurde gegründet und vor wenigen Tagen fand in Duisburg, Hamm und Bochum die dreitägige Konferenz „Hy-Summit Rhein-Ruhr“ statt. Dort sagte Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck voller Zuversicht: „Das Ruhrgebiet wird ein Wasserstoff-Hub, das ist klar“. Ist es das?

Continue Reading

NRW: Bruttostromerzeugung um 19,0 Prozent geringer als im ersten Halbjahr 2022

Strommasten in Herten – im Hintergrund das Steag Werk ind Herne Baukau | Foto: Peter Hesse


Die Energieversorgungsunternehmen erzeugten im ersten Halbjahr 2023 36 495 Gigawatt Strom. 3,8 Prozent stammte aus erneuerbaren Energieträgern.

Von Januar bis Juni 2023 haben die Energieversorgungsunternehmen in Nordrhein-Westfalen 36 495 Gigawattstunden (GWh) Strom erzeugt. Das war 19,0 Prozent weniger Strom als im ersten Halbjahr 2022. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt anhand vorläufiger Daten mitteilt, stammte 96,2 Prozent der erzeugten Energie aus

Continue Reading

Fast ein Drittel weniger Baugenehmigungen im Juli gegenüber Vorjahresmonat

Baustelle Foto: Andrew Dunn Lizenz: CC BY-SA 2.0


400.000 Wohnungen wollte die Ampel jedes Jahr neu bauen lassen. Das Ziel ist längst unerreichbar.

Im Juli 2023 wurde in Deutschland der Bau von 21 000 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren das 31,5 % oder 9 600 Baugenehmigungen weniger als im Juli 2022. Von Januar bis Juli 2023 sank die Zahl der Baugenehmigungen für Wohnungen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 27,8 %. Dies entspricht einen Rückgang um 60 300

Continue Reading
Werbung

Thyssenkrupp entwickelt Firmenzentrale zum „ruhr tech kampus essen“

Thyssenkrupp-Hauptquartier Foto: Tuxyso Lizenz: CC BY-SA 3.0

Das „thyssenkrupp Quartier“ wird zum „ruhr tech kampus essen“. Der Konzern will den firmeneigenen Standort an der Altendorfer Straße weiterentwickeln und auch für externe Mieterinnen und Mieter öffnen. Erklärtes Ziel sei es, das Quartier zu einem der nachhaltigsten Innovationscampus Deutschlands mit

Continue Reading

Zahl der Unternehmensinsolvenzen im Ruhrgebiet gestiegen

Amtsgericht Dortmund, Foto: Lucas Kaufmann, CC 3.0

Im Ruhrgebiet ist die Zahl der Unternehmensinsolvenzen von Januar bis Juni 2023  stark gestiegen. Schlimmer war es allerdings in Gesamt-NRW. 620 Firmen-Pleiten haben die Amtsgerichte in den Städten und Kreisen des Ruhrgebiets im ersten Halbjahr gemeldet – das entspricht einem Plus von 14 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. NRW-weit stieg die Zahl der Unternehmensinsolvenzen in dieser Zeit um 19,7 Prozent auf 2.160. Das zeigt eine aktuelle Statistik des Landesamtes IT.NRW.