4

Da waren es nur noch zwei: Coolibri hat Heinz gekauft


Das zum Medienhaus-Lensing (Ruhr Nachrichten) gehörende Stadtmagazin Coolibri hat seinen alten Konkurrenten Heinz gekauft. Damit gibt es auf dem schrumpfenden Markt der Stadtmagazine im Ruhrgebiet nur noch zwei Anbieter kostenloser Stadtmagazine: Die Coolibri GmbH und Berndt Media (Trailer-Ruhr). Was mit den Mitarbeitern geschieht, ob Heinz eingestellt oder fortgeführt wird, das wird die Zukunft zeigen.

RuhrBarone-Logo

4 Kommentare zu “Da waren es nur noch zwei: Coolibri hat Heinz gekauft

  • #1
    Robin Patzwaldt

    Tja, die Zeiten ändern sich. Als gelernter Verlagskaufmann sehe ich das ja einerseits mit Sorge. Andererseits, früher habe ich beide Produkte noch ziemlich regelmässig in der Hand gehabt. Inzwischen schon seit Jahren gar nicht mehr. Das mag an meinem inzwischen relativ fortgeschrittenen Alter liegen, aber vermutlich auch zu einem großen Teil an den sich grundsätzlich verändernden Gewohnheiten in Sachen Mediennutzung. Ich brauche solche Magazine persönlich jedenfalls inzwischen echt nicht mehr. Und vermutlich bin ich da auch nicht alleine, wenn ich die Ereignisse rund um die Hefte so verfolge.

  • #2
    Stefan Laurin Beitragsautor

    @Robin Patzwaldt: Ich wusste bis vorhin nicht einmal, dass es Heinz noch gibt…

  • #3
    Boris Langen

    @ Stefan: coolibri hat HEiNZ gekauft ist so nicht richtig. Du solltest Dich mal richtig informieren. Und das ausgerechnet Du nicht gewusst haben willst, das es HEiNZ noch gibt…
    Da sind wir doch alle sehr überrascht!
    In Zukunft wird HEiNZ Euch überraschen …!

  • #4
    Stefan Laurin Beitragsautor

    @Boris Langen: Ab 1. Juli werden die Heinz-Leute bei Coolibri in Bochum sitzen. Und ich habe wirklich nicht gewusst, dass es Heinz noch gibt, weil ich das Heft seit langem nirgendwo mehr gesehen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.