0

Das Konzert von Tim Bendzko in Köln

Nach drei Jahren erschien am 21. Oktober letzten Jahres Tim Bendzkos langersehntes dritt-es Album „Immer noch Mensch“. Wie auch mit dem Vorgängeralbum “Am seidenen Faden” (Vö:24.05.2013) konnte sich der Berliner Sänger damit Platz 1 der Deutschen Albumcharts sichern.

Dieses Jahr folgte dann die große gleichnamige Tournee mit 19 Konzerten in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die Tim Bendzko heute Abend in der Kölner Lanxess Arena vor 6000 Fans erfolgreich beendete.

Erstmalig ist Tim Bendzko auf „Immer noch Mensch“ nicht nur Sänger, Texter und Musiker, sondern auch Produzent. Dem einstigen Bundesvision Song Contest Gewinner (“Wenn Worte meine Sprache wären” 2011) war es bei der Produktion ein Anliegen, echte Musik zu machen. Jeder Ton auf „Immer noch Mensch“ ist von einem echten Menschen an einem physisch existierenden Instrument eingespielt worden. Es ist vor allem ein organisch entstandenes Album, eingespielt von befreundeten Profi-Musikern in Tims Home-Studio in Berlin.

Um den echten Sound des neuen Albums auch live eins zu eins vorstellen zu können, wurde Tim Bendzko heute Abend von einer zehnköpfigen  Band begleitet und verzichtete sowohl auf ein Vorprogramm als auch auf ablenkende Show-Effekte. Seine Songs standen voll  und ganz im Mittelpunkt des Abends – Bendzko pur und fast jede Zeile seiner Songs wurde textsicher mitgesungen.

Dem Sänger gelang es, selbst in der großen Arena, eine gemütliche Wohnzimmer-Atmosphäre zu schaffen, persönlich und authentisch kam er rüber, ebenso seine neuen Songs „Hinter dem Meer“ oder „Immer noch Mensch“, die er mit seiner klaren Stimme aus dem Herzen sang.
Bendzko reflektierte über Beziehungen, über Menschlichkeit und die Herausforderungen in einer schnell gewordenen Welt.  Über zwei Stunden wurde der sympathische Musiker von seinen Fans gefeiert. Hier sind die Fotos:

RuhrBarone-Logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.