Der ASC Duisburg kämpft gegen Spandau 04 um die Wasserball-Meisterschaft

ASV Duisburg Wassserball DM-Finale (600x366)

Der von vielen geliebte Bundesliga-Fußball ist derzeit bekanntlich bereits in der Sommerpause. Auch die Eishockeysaison ist hierzulande schon längst beendet. Hochklassigen Basketball spielen sie aktuell in den Finalspielen leider auch nur anderswo.
Was bleibt dem Sportfan also hier im Ruhrgebiet aktuell überhaupt noch zum Anschauen übrig? Nicht viel, könnte man meinen. Wer nun aber meint, dass man im Sommer keinen hochklassigen Mannschaftssport hier im Ruhrgebiet live vor Ort mehr mitverfolgen kann, der sieht sich jedoch getäuscht.
Wir haben heute nämlich einen schönen Tipp für alle Leser aus Duisburg und Umgebung, der auch noch hervorragend zum aktuell sommerlichen Wetter passt:
Der ASC Duisburg trifft ab kommenden Mittwoch in der Finalserie um die Deutsche Wasserballmeisterschaft der Herren im heimischen Becken auf den Rekordtitelträger Spandau 04 aus Berlin.

 

Kurz vielleicht zum Hintergrund: Bereits zum neunten Mal hintereinander wird die nationale Meisterschaft zwischen Spandau und Duisburg entschieden. Lediglich im Jahre 2013 konnte Duisburg das Duell bisher für sich entscheiden, die Dominanz der Berliner durchbrechen.
Und in diesem Jahr? Die Duisburger holten mit dem 5:3 bei Waspo Hannover am Sonntag, den 24.05.201, ihren dritten Sieg im dritten Spiel der Halbfinal-Serie und zogen so frühzeitig ins Finale ein. Nach einem 8:6 daheim gewannen die Duisburger auch die spiele bei den Niedersachsen mit 9:8 und eben mit 5:3.

 
Der Finalgegner der Ruhrgebietsmannschaft, die Wasserfreunde Spandau 04, die sich ihrerseits gegen den SSV Esslingen durchsetzen konnten, und die Duisburger ermitteln nun nach dem Modus ‚Best of five‘ (zum Sieg der Serie sind also drei Siege erforderlich) den Deutschen Meister 2015.

 
Spiel 1 und 4 (falls noch erforderlich) der Serie werden in Duisburg stattfinden. Die Spiele 2,3 und ggf. 5 müssen die Reviervertreter jeweils auswärts in der Hauptstadt bestreiten.

 
Wann und wo? Am Mittwoch, den 10. Juni 2015 (Spiel 1) startet die Serie um 20:00 Uhr, im ASCD-Vereinsbad in Duisburg. Weitere Infos auch hier: http://www.ascd.de/

Dir gefällt vielleicht auch:

2 Kommentare

  1. #1 | keineEigenverantwortung sagt am 6. Juni 2015 um 12:23 Uhr

    Es gibt also noch Wasserball. Wenn ich den hinteren Gedächtnisschubladen herumkrame, meine ich, dass es früher Wasserball auch mal im Fernsehen zu sehen gab.

    BTW: Es laufen die Ruhrgames.

  2. #2 | Jürgen sagt am 8. Juni 2015 um 10:00 Uhr

    Mal sehen, ob der WDR berichtet und vielleicht auch etwas in der Sportschau der ARD dazu zu finden ist. Sport im öffentlich-rechtlichen Fernsehen sollte doch deutlich mehr als Fußball umfassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.