Die Westruper Heide in Haltern trägt derzeit wieder ihr ’schönstes Kleid‘

Die Westruper Heide in Haltern im August 2023. Foto(s): Robin Patzwaldt

Wer von der vorherrschenden Tristesse in vielen Ecken des Ruhrgebiets die Nase voll hat, dem bietet sich in diesen Tagen einmal wieder ein besonders attraktives Ausflugsziel an, von dem man fast nicht glauben mag, dass es quasi direkt vor unserer Tür liegt.

Die Westruper Heide in Haltern (nein, ich schreibe jetzt nicht ‚am See‘ mit dazu, wie die Marketingexperten der Stadt es sicher gerne hätten 😉 ) blüht in diesen Tagen wieder, wie ich am Freitag bei einem Besuch vor Ort feststellen durfte.

Das knapp 90 Hektar große Areal in unmittelbarer Nähe des Halterner Stausees, liegt an der Grenze zwischen Münsterland und Ruhrgebiet im Kreis Recklinghausen, und dürfte unzweifelhaft zu den sehenswertesten Ausflugszielen der gesamten Region zählen.

Die bereits im Jahre 1937 unter Naturschutz gestellte Westruper Heide gliedert sich optisch in zwei sehr unterschiedlich anmutende Bereiche. Zum Stausee hin präsentiert sich die Landschaft weitläufig und offen. Besen- und die seltenere Glockenheide dominieren die Landschaft. Weiter östlich dominieren Wacholderbüsche die Szenerie. Beide Bereiche haben ihren ganz eigenen Reiz.

Wer das gesamte Gelände auf einem der angelegten Wege quasi ‚umrunden‘ will, der brauch dazu bei normalem Geh-Tempo (inkl. einiger Fotopausen) gut eine Stunde, so wie ich am Freitag. Es bestehen jedoch auch einige Querwege, wodurch sich der Naturgang variieren und ggf. abkürzen lässt.

Zwischen Mitte August und Mitte September ‚blüht die Heide‘ im Regelfall, was sie besonders attraktiv macht. Ich habe die Landschaft in den vergangenen Jahren jedoch auch schon zu anderen Jahreszeiten zu genießen gelernt. Es muss ja nicht immer die Blütezeit sein, zu der man sich dort umschaut, auch wenn dies erfahrungsgemäß dann die meisten Menschen tun.

Am Sonntag, den 20. August 2023, findet dort zudem der diesjährige ‚Heidetag‘ statt. Der Heimatverein Sythen lädt dann, gemeinsam mit dem Fachdienst Umwelt und dem Klima-Team des Kreises Recklinghausen sowie vielen weiteren Institutionen, zu einem Tag ‚voller Aktivitäten und Entdeckungen‘ ein. Von 11 und 17 Uhr dreht sich auf dem Heideparkplatz am Flaesheimer Damm alles um die derzeit ihr allerschönstes Kleid tragende Landschaft.

Wer es lieber ruhiger und beschaulicher mag, der weicht diesem Termin allerdings wohl besser um ein paar Tage aus, denn die Heide war bereits bei meinem Besuch am Freitagmittag vergleichsweise voll, auch wenn man das meinen Fotos, die ich für unsere Leserschaft von dort mitgebracht habe, nicht unbedingt ansieht….

Dir gefällt vielleicht auch:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Werbung