Ruhrbarone-Ausflugstipp: Ein spektakuläres Farbenmeer im Kreis Recklinghausen

Foto(s): Robin Patzwaldt

Die ungewöhnliche Schönheit der Westruper Heide am Stadtrand von Haltern im Kreis Recklinghausen habe ich hier im Rahmen der Ruhrbarone-Ausflugstipp in den letzten Jahren schon häufiger einmal kurz angesprochen. Einige Stammleser werden sich vielleicht daran erinnern können.

Die für diese Region des Landes eher ungewöhnliche Heide-Landschaft hat tatsächlich in jeder Jahreszeit ihren ganz speziellen Reiz. Egal ob im Frühling, im Sommer, im Herbst oder im Winter, dort gibt es immer viel zu sehen und zu entdecken.

Am attraktivsten ist die Heide natürlich während der kurzen Blütezeit, die stets zwischen August und September stattfindet. Genau aus diesem Grund bin ich am heutigen Sonntag dann auch einmal wieder dort hingefahren, ich wollte mich einmal wierder an den schönen Blüten in Haltern erfreuen.

Durch den in diesem Jahr ungewöhnlich langen und trockenen Sommer wurde ich, was den Blütenreichtum angeht, am heutigen Sonntag jedoch arg enttäuscht. Die Trockenheit forderte offenkundig von den Pflanzen ihren Tribut.

Der Farbenpracht der Landschaft insgesamt hat das jedoch keinerlei Abbruch getan, wie die Fotos, die ich von dort für unsere Leserschaft mitgebracht habe, zeigen. Ganz im Gegenteil. Noch nie habe ich die Westruper Heide so bunt gesehen wie in diesen Tagen…

Das insgesamt knapp 90 Hektar große Areal bietet dem Betrachter dabei auf relativ kleinem Raum unterschiedlichste optische Eindrücke. Auf dem ca. 10 km langen Wegenetz durch das äußerst attraktive Landschaftsschutzgebiet kann ein Besucher nicht nur die typischen Heidepflanzen (Besenheide), Gräser und Moose bestaunen, sondern auch optisch reizvolle Wacholder, Eichen und Birken, die auf dem dortigen Sandboden gedeihen.

Schaut dort in den nächsten Tagen einmal vorbei, wenn Ihr könnt! Es lohnt sich! Ganz bestimmt…

Dir gefällt vielleicht auch:

9 Kommentare

  1. #1 | Helmut Junge sagt am 26. August 2018 um 17:29 Uhr

    Schöne Fotos Robin. Wir fahren da bestimmt mal hin.

  2. #2 | Robin Patzwaldt sagt am 26. August 2018 um 17:30 Uhr

    Danke, Helmut! Macht mal. Ist wirklich schön da.

  3. #3 | Robert Müser sagt am 26. August 2018 um 20:29 Uhr

    Wunderschöne Bilder, ich bin beeindruckt!

  4. #4 | Robin Patzwaldt sagt am 26. August 2018 um 20:30 Uhr

    @Robert Müser: Dankeschön! 🙂

  5. #5 | ke sagt am 26. August 2018 um 22:10 Uhr

    Ja, die aktuelle sommerliche Herbststimmung mit den vielen Brauntönen hat etwas :-).

    Dann gibt es ja auch noch Stever und See oder einfach ein paar Römer im Museum.

  6. #6 | Robin Patzwaldt sagt am 26. August 2018 um 23:20 Uhr

    @ke: Ich war gar nicht wirklich vorbereitet, hatte nur das Handy dabei. Aber die Farben hatten einfach was. Stever, See und Römer müssen noch warten 😉 😀

  7. #7 | Ruhrbarone-Ausflugstipp: Die Burg Vischering im münsterländischen Lüdinghausen | Ruhrbarone sagt am 2. Mai 2019 um 13:45 Uhr

    […] bereits u.a. die Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen, den Westfalenpark in Dortmund und auch die Westruper Heide bei Haltern vorgestellt hatten, waren wir in diesem Jahr schon zu Besuch im Dortmunder Rombergpark, in der […]

  8. #8 | Ruhrbarone-Ausflugstipp: Die Heide in Haltern blüht! | Ruhrbarone sagt am 19. August 2019 um 16:55 Uhr

    […] Westruper Heide in Haltern (Kreis Recklinghausen) als lohnendes Ausflugsziel der Region vorstellen. Im Vorjahr war das Areal in der Nähe des Halterner Stausees jedoch ungewöhnlich stark von der Hitze und […]

  9. #9 | Ruhrbarone-Ausflugstipp: Die relative Abgeschiedenheit der Westrupe Heide genießen | Ruhrbarone sagt am 31. August 2020 um 11:20 Uhr

    […] zugegeben, unser heutiger Ruhrbarone-Ausflugstipp wird hier an dieser Stelle nicht zum ersten Mal erwähnt. Und schöneres Wetter als diesmal gab es auch schon, wenn ich der Westruper Heide in […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.