Dortmund: Auch der BVB unterstützt den ‚Fahnenlauf der Nationen‘

Der BVB positioniert sich gegen Rassismus. Foto: BVB
Der BVB positioniert sich gegen Rassismus. Foto: BVB

Viele Sportvereine setzen aktuell Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und für Toleranz und eine bunte Gesellschaft. Da bildet auch der BVB keine Ausnahme. Unter der Organisation der BVB-Fanabteilung beteiligen sich die Schwarzgelben auch am ‚Fahnenlauf der Nationen‘ am kommenden Sonntag.

Worum geht es? Am 06.September 2015 findet zum zehnten Mal das „Fußballturniers der Religionen“ im Dortmunder Hoeschpark statt. Die Veranstalter – die Evangelische Kirche, Ditib-Moscheen und die Jüdische Gemeinde – wollen durch dieses Turnier ein Zeichen für Toleranz und Miteinander setzen.

Zum 10-jährigen Jubiläum des Turniers unterstützt das Fußballturnier die Kampagne „Wir ALLE sind Dortmund“ mit einem „Fahnenlauf der Nationen“. Flüchtlinge aus verschiedenen Ländern und die BVB-Fanabteilung sind auch mit dabei.
Der Beginn der Veranstaltung ist um 14 Uhr in der Kirchderner Straße 35-43 in Dortmund.
Zum Hintergrund: In Dortmund leben derzeit Menschen aus 189 Nationen und all diese Fahnen werden am Sonntag aufs Spielfeld getragen, nachdem um 15:15 Uhr Dortmunds Oberbürgermeister Ulrich Sierau die Veranstaltung offiziell eröffnet hat.

Für diese Fahnenaktion sucht die Fanabteilung des BVB aktuell noch Helfer. Hierzu hat man einen Aufruf gestartet:
„Hast du am 6. September 2015 Zeit und Lust zu zeigen, wie bunt und vielfältig Dortmund ist und Teil vom „Fahnenlauf der Nationen“ sein? Du musst keinen Migrationshintergrund haben, du musst nur zeigen wollen, dass du wie der BVB für Vielfalt und Toleranz stehst! Wenn du dabei sein möchtest, dann melde dich per Mail an flagge-zeigen@bvb-fanabteilung.de und teile uns deinen Namen und deine Handynummer mit. Gerne kannst du natürlich Freunde, Familie oder Bekannte mitbringen. Bitte gib uns dann auch deren Namen und Handynummern durch. Kinder sind natürlich herzlich willkommen, sofern sie von Erwachsenen begleitet werden! Übrigens: Es wird für jeden Flagge-Träger eine kleine Überraschung geben.“

Über möglichst viele Besucher, Helfer und Teilnehmer würden auch wir bei den Ruhrbaronen uns natürlich freuen! 🙂

Dir gefällt vielleicht auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.